#1

Kunstfutter

in Zucht von Schmetterlingen 29.10.2012 16:29
von Felix@2000 | 214 Beiträge | 1810 Punkte

Hi,

da wir ja gestern im Chat das Thema KuFu angeschnitten haben, wollte ich mal fragen wer von euch Erfahrungen damit hat ? Z.B. Herstellung, Händler u.s.w. .

L.G. Peer


nach oben springen

#2

RE: Kunstfutter

in Zucht von Schmetterlingen 29.10.2012 16:37
von klow | 1.239 Beiträge | 4460 Punkte

Maxi wird noch eine handleitung schreiben hat er gesagt.
Da fur danke Maxi.
Die handler wurden mich auch intressieren naturlich habe ich die namen
@Heinz kannst du velleicht die email adressen pn'en.

Grus jens


Grusse jens
--------------------------
Meine zuchte im moment
Zuchtbericht - Spilosoma lutea (Gelbe Tigermotte)
Zuchtbericht - Morpho peleides (Blauer Morphofalter) 2

Tips sind immer wilkommen


nach oben springen

#3

RE: Kunstfutter

in Zucht von Schmetterlingen 29.10.2012 17:12
von Maxi | 717 Beiträge | 1960 Punkte

Dann lege ich mal los:

ADMIN ANMERKUNG: Aus urheberrechtlichen Gründen wurde der hier ürsprünglich vorhandene Text entfernt. Bei Interesse kann der Verfasser dieses Beitrages per PN kontaktiert werden. Gleichzeitig werden wir nach nicht urheberrechtlich geschützten Rezepten Ausschau halten, und diese dann hier veröffentlichen!

Meine Erfahrungen:
Man sollte die Angaben genau einhalten das alles perfekt ist.
Ich frierte das Kufu ein und taute es Stückchenweise auf.
Man kan die Raupen von der Pflanze auf das Kufu umstellen, aber nicht anderst herum.
Die Raupen sind kannibalisch und sollten einzeln gehalten werden.
Ich hatte das Kufu ervolgreich bei Bären wie Z.B. Amata mogadorensis und Creatonotus Arten verwendet.
Sicher ist es auch bei anderen Bären Arten beliebt und auch bei manchen Schwärmern, dazu reichte mir aber noch nicht die Erfahrung.
Das Blattpulver sollte aus der Futterpflanze bestehen, die die Raupe frisst.
Die Weizenkeime sollten aus Bio Weizen sein.

Wen ihr noch fragen habt's dann könnt ihr sie mir stellen.
Falls jemand das Kufu machen will aber kein Agar-Agar hat kann er von mir ein paar Gramm gratis bekommen da ich noch etwas übrig habe.

Ich kann auch Kufu verkaufen, dazu brauche ich dann aber die Futterpflanze der jeweiligen Art.
Falls jemand Interesse hat, der soll sich melden,

Grus Maxi


Eine gesunde Raupe frisst nie weniger.
Sie frisst immer mehr.


zuletzt bearbeitet 04.11.2012 12:46 | nach oben springen

#4

RE: Kunstfutter

in Zucht von Schmetterlingen 06.10.2014 21:46
von Heiko70 | 1.951 Beiträge | 16280 Punkte

Hallo zusammen,

weil wir gerade beim Thema sind. Ich konnte, auf Reinholds Aussage, R. metelkana Raupen und auch A. konewkaii Raupen, von Löwenzahn Grünfutter, auf KuFu umstellen.

Die metelkana sind sehr jung, L2, die konewkaii sind L3/L4. Bei beiden gab ich 10 Raupen zum Test in ein Gefäß mit KuFu und beide nahmen es sofort an.

Also scheint, zumindest bei einigen Bärenarten, die Aussage, Raupen wechseln von Grünfutter nicht mehr auf KuFu, nicht zu stimmen.

Danke Reinhold für den Tip, so kann ich die Arten durchzüchten.

Grüße, Heiko


Leben ist etwas Seltenes, die meisten Menschen existieren nur. (Oscar Wilde)


zuletzt bearbeitet 06.10.2014 21:47 | nach oben springen

#5

RE: Kunstfutter

in Zucht von Schmetterlingen 06.10.2014 21:50
von steffen1978 | 1.152 Beiträge | 28734 Punkte

Dere Heiko
da frag ich mich weshalb das nötig ist? Löwenzahn gibts ja noch wie sand am meer :) Super kräftig und lecker frisch... aber gut zu wissen, wenns im winter dann bei der nachzucht kalt wird, macht man, was bei Bären immer geht :)
Gruß
S.


nach oben springen

#6

RE: Kunstfutter

in Zucht von Schmetterlingen 07.10.2014 17:03
von Reinhold | 322 Beiträge | 1737 Punkte

Hallo Heiko,
ob Du beide Arten aber komplet durchzüchten kannst,bezweifle ich !
Die werden noch sicher eine Pause einlegen !
Ein anderer Tipp ist Brombeerlaub, ist erheblich billiger aus Kufu und die A.konewkaii fressen es genauso gerne.
Gruß: Reinhold



nach oben springen

#7

RE: Kunstfutter

in Zucht von Schmetterlingen 07.10.2014 18:31
von hall | 1.062 Beiträge | 7281 Punkte

Hallo Reinhold,

Meine R. metelkana haben schon eine Diapause eingelegt.

Das mit den Brombeerblättern kann ich nur bestätigen. Einige Bärenraupen fressen gerne dieses Futter.

Werner


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Clothianidin
Besucherzähler
Heute waren 230 Gäste und 1 Mitglied, gestern 2195 Gäste und 24 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4151 Themen und 16308 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :



disconnected Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor