#1

lösung beschimmelte käfer

in Präparieren von Käfern 08.12.2012 20:59
von klow | 1.239 Beiträge | 4460 Punkte

Hallo leute,

Ich hatte vorige woche die sendung mit die käfer bekommen und ich war extreem geshocked
wenn ich sa das einer meine bockkäfer beschimmelt war.
Ich habe damals sofort ein becher heisses wasser. ! echt heis! gemacht.
Mir ein pinsel genommen mit ziemlich harte hare und habe diesem käfer gans abgemahlt.
Wenn mann das mit heisem wasser macht ist das vorteil das käfer ziemlich schnell aufweicht
da durch wird der käfer nicht so schnell beschadigt wie sonst..

Grusse jens

Angefügte Bilder:

Grusse jens
--------------------------
Meine zuchte im moment
Zuchtbericht - Spilosoma lutea (Gelbe Tigermotte)
Zuchtbericht - Morpho peleides (Blauer Morphofalter) 2

Tips sind immer wilkommen


nach oben springen

#2

RE: lösung beschimmelte käfer

in Präparieren von Käfern 09.12.2012 09:28
von Maxi | 717 Beiträge | 1960 Punkte

Hallo Jens,
Gute Idee !
Ich werde das auch mal ausprobieren wenn ich verschimmelte Käfer habe.

Schönen Sonntag noch
Grus Maxi

PS: Wenn tote Käfer stinken sprühe ich sie mit Deo ein :-)


Eine gesunde Raupe frisst nie weniger.
Sie frisst immer mehr.


zuletzt bearbeitet 09.12.2012 09:29 | nach oben springen

#3

RE: lösung beschimmelte käfer

in Präparieren von Käfern 17.11.2013 18:30
von Schwärmerliebhaber | 62 Beiträge | 379 Punkte

Hallo Jens, ich habe mal einige Experimente mit Käferleichen gemacht und stellte fest, dass ein mehrtägiges Einlegen in Essigessenz weder der Härte des Chitinpanzers schadet noch den Gelenken oder Fühlern. Zunächst dachte ich, dass die Säure zu stark anlöst oder sich andere Erscheinungen hervortun - aber nichts davon. Der Käfer ließ sich ganz normal präparieren, stank aber natürlich sehr naserümpfend nach Essig. Bei angeschimmelten Tieren war vom Belag jedenfalls nichts mehr zu sehen. Ich habe aber nicht abgepinselt, sondern nur lange genug eingeweicht. Und noch ein kurzer Hinweis zum oben gezeigten Bock - die Nadel sitzt falsch. Sie muss so im oberen Drittel der rechten Flügeldecke eingebracht werden, dass sie an der Käferunterseite genau mittig zwischen den Beinansätzen wieder austritt. Beim gezeigten Exemplar trifft sie wohl genau das Bein. Aber das nur so am Rande. Grüße



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yves.lib
Besucherzähler
Heute waren 729 Gäste und 5 Mitglieder, gestern 2362 Gäste und 24 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4193 Themen und 16890 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor