#1

Gonometa (Pachymeda) robusta

in Zucht von Schmetterlingen 09.12.2012 13:29
von murrex • † 2017 - vormals Moderator des EP | 447 Beiträge | 3065 Punkte

Hallo liebe Züchterfreunde,

seit Wochen schlüpft aus meinen G. robusta - Kokons hin und wieder mal ein Falter.
Von den 15 Kokons die ich hatte, hatte ich einige verschenkt, so dass mir am Ende noch
8 Kokons geblieben waren. 4 Falter sind mit Abstand von mehreren Tagen, manchmal
sogar Wochen geschlüpft. Es waren dies drei Weibchen und ein Männchen.

Völlig unerwartet und überaschend fand ich heute früh im Schlupfbehälter ein Pärchen
in inniger "Umarmung" vor. Das Männchen muß das Weibchen wohl regelrecht überfallen
haben, denn das Weibchen kam noch nicht mal dazu ihre Flügel richtig zu entfalten.
Sollten diese Beiden nun ihren Akt bis zum Höhepunkt fortsetzen, ist wohl mit Nachwuchs
zu rechnen. Da es sich um ein recht kräftiges Weibchen handelt kann man wohl auch auf eine
große Anzahl Eier hoffen. Aber damit ist dann auch der einfache Teil vorbei und die Probleme,
die wohl jeder kennt, beginnen. Was gibt man den Räupchen zu fressen?
Ich habe bis jetzt nur Brachystegia spiciformis als angegebene Futterpflanze gefunden und
diese ist wohl kaum beschaffbar.

Also hier mein Hilferuf: Wer kennt noch andere geeignete Futterpflanzen, oder wer hat die Art
womöglich schon erfolgreich gezüchtet?

Sollte es übrigens zum Eiersegen kommen, gebe ich gern an die, die sich versuchen möchten
Eierchen ab. Ihr müsst mir nur rechtzeitig Bescheid geben.

Viele Grüße

Ulrich


nach oben springen

#2

RE: Gonometa (Pachymeda) robusta

in Zucht von Schmetterlingen 09.12.2012 13:39
von Maxi | 717 Beiträge | 1960 Punkte

Hallo Ulrich,
Leider weis ich nicht was die Raupen fressen.
Ich würde es aber mit Kufu und Kiefern ausprobieren.

Grus Maxi


Eine gesunde Raupe frisst nie weniger.
Sie frisst immer mehr.


nach oben springen

#3

RE: Gonometa (Pachymeda) robusta

in Zucht von Schmetterlingen 09.12.2012 13:56
von murrex • † 2017 - vormals Moderator des EP | 447 Beiträge | 3065 Punkte

Hallo Maxi,

ja, Kunstfutter und Kiefer werd ich auf jeden Fall probieren, zumal es afrikanische
Lasiocampidae-Arten gibt die Kiefer fressen. Neben Kirschlorbeer und vielleicht
noch Brombeere ist das ja auch fast das Einzige was noch zu finden ist.

Danke für Deinen Hinweis und viele Grüße

Ulrich


nach oben springen

#4

RE: Gonometa (Pachymeda) robusta

in Zucht von Schmetterlingen 09.12.2012 14:06
von klow | 1.239 Beiträge | 4460 Punkte

Hallo,

So weit ich kann sehen ist diese gattung.
Pinus sp. vermeldet sind: Pinus patula, halepensis, radiata, montezumae, leiophylla
ansonsten werden noch: Acacia sp. , Cupressus sp. und Eucalyptus sp


Grusse jens
--------------------------
Meine zuchte im moment
Zuchtbericht - Spilosoma lutea (Gelbe Tigermotte)
Zuchtbericht - Morpho peleides (Blauer Morphofalter) 2

Tips sind immer wilkommen


nach oben springen

#5

RE: Gonometa (Pachymeda) robusta

in Zucht von Schmetterlingen 09.12.2012 14:49
von murrex • † 2017 - vormals Moderator des EP | 447 Beiträge | 3065 Punkte

Hallo Jens,

danke für die Tips, mal sehen was davon zu bekommen ist.
Acacia und Cypressus mit Sicherheit nicht. Mit den Pinus-Arten
muß ich mich erstmal befassen.

Viele Grüße

Ulrich


nach oben springen

#6

RE: Gonometa (Pachymeda) robusta

in Zucht von Schmetterlingen 10.12.2012 20:09
von murrex • † 2017 - vormals Moderator des EP | 447 Beiträge | 3065 Punkte

Hallo allemiteinander,

es gibt Neuigkeiten zu berichten. Nach der Kopula der G. robusta von gestern
war ich doch sehr gespannt ob sich daraus Weiteres ergibt. Nun, das Männchen hat
sich gegen Abend vom Weibchen gelöst. Daraufhin habe ich das Weibchen in einen
anderen Behälter verbracht. Als ich heute nach Feierabend nach dem Weibchen ge-
sehen habe konnte ich es kaum fassen.
Das Weibchen hat über Nacht unglaubliche 358 Eier gelegt !!
Wer weis was in der kommenden Nacht noch dazukommt.
Also ich kann nur noch mal mein Angebot wiederholen, wer sich an der Zucht versuchen
möchte sollte mir doch bitte kurzfristig Bescheid geben.
Ich werde die Eier am Mitwoch oder Donnerstag versenden.

Viele Grüße

Ulrich


nach oben springen

#7

RE: Gonometa (Pachymeda) robusta

in Zucht von Schmetterlingen 11.12.2012 10:26
von Heiko70 | 1.951 Beiträge | 16284 Punkte

Hallo Leute,

Ich hab mal ein bisschen recherchiert und bin im Netz auf die originale Futterpflanze gestoßen. Brechystegia spiciformis. Die sieht sehr nach einem Hülsenfrüchtler aus. Also wird wahrscheinlich eher Blauregen oder Robinie in Betracht kommen, die aber um diese Jahreszeit nicht erreichbar sind. Ich hatte mir gedacht, es vielleicht mal mit Klee zu probieren, ähnlich wie bei M. peleides.
Nun habe ich weiter recherchiert und eine sehr interessante Seite gefunden, auf der die Raupen dieser Spezies abgebildet ist.

http://facultyweb.cortland.edu/fitzgerald/otherspecies1.html

Die Frage stellte sich mir ganz automatisch: Wie weit würde ich da mit Klee kommen?
Mir bleibt also nur noch zu hoffen, daß die Raupen sehr polyphag sind.

Vielleicht weiß ja von euch jemand weitere Hülsenfrüchtler, die in gewissen Mengen noch erreichbar sind.

LG, Heiko


nach oben springen

#8

RE: Gonometa (Pachymeda) robusta

in Zucht von Schmetterlingen 11.12.2012 17:22
von klow | 1.239 Beiträge | 4460 Punkte

Hallo Heiko,

Danke für denn link ich kann ihm wohl sinn.
Wurde auch wohl ein par dieser tiere gros ziehen aber
in unse directe umgebung gibt es keine pinus.
Und wenn dann komme ich ohne leiter oft nicht an die asten.
Also wollte ich es sein lassen aber wenn wie heiko sagt pflanzen
wie klee etc mit bonen es tun mochte ich es probieren auf dem
kufu bonen gemisch denn ich fon heinz gekricht habe.
Ist das möglich denkt ihr?

Grusse jens

P.s. Heiko wenn die raupen so gros werden wurde ich nicht probieren
diese auf klee zu lassen wachsen da die warscheinlich riesen hunger kriegen.

P.s.s. Sind die hare dieser tiere irritierent giftig oder so?


Grusse jens
--------------------------
Meine zuchte im moment
Zuchtbericht - Spilosoma lutea (Gelbe Tigermotte)
Zuchtbericht - Morpho peleides (Blauer Morphofalter) 2

Tips sind immer wilkommen


nach oben springen

#9

RE: Gonometa (Pachymeda) robusta

in Zucht von Schmetterlingen 29.12.2012 14:56
von murrex • † 2017 - vormals Moderator des EP | 447 Beiträge | 3065 Punkte

Hallo Züchterfreunde,

es gibt Positives zu berichten. Gestern abend sind fast zeitgleich 80% der
Gonometa-Räupchen geschlüpft. Ich habe ihnen folgendes Futter angeboten:
Portugisische Lorbeerkirsche
Kirschlorbeer "Green Survival" (Dank Manfred)
Pinus sylvestris
Rhododendron
KuFu in den Geschmacksrichtungen Eucalyptus, Liguster und Brombeere.

Heute früh war noch nicht zu erkennen ob sie sich für eines der Futterarten begeistern können.
Nun warten wir es ab. Ich halte die Räupchen zur Zeit in Kunststoffdosen bei ca. 23 °C.

Das freudige Ereignis war natürlich auch wieder mal Gelegenheit die Kamera in die Hand zu nehmen.

Als erstes ein "Gruppenfoto"



Hier seilt sich gerade ein Räupchen ab



Hier ein Porträt



Und zum Schluß noch zwei Einzelaufnahmen




Ich hoffe bei Euch ist es auch bald soweit und ebenso hoffe ich dass uns die Zucht gelingt und ich noch
einige Larvenstadien fotografieren kann.

Bis dahin viele Grüße

Ulrich



zuletzt bearbeitet 13.01.2013 11:53 | nach oben springen

#10

RE: Gonometa (Pachymeda) robusta

in Zucht von Schmetterlingen 04.01.2013 14:51
von murrex • † 2017 - vormals Moderator des EP | 447 Beiträge | 3065 Punkte

Hallo an alle,

das Schicksal hat wieder mal hart zugeschlagen. Trotz permanenten Zuredens konnten sich die
Gonometa-Räupchen für keines der gebotenen Futterarten begeistern. Einige sind zwar noch am
Leben, aber sichtbar entkräftet und werden wohl über Kurz oder Lang auch in den Raupenhimmel
aufsteigen.
Anfangs hatten es sich doch Einige im Kieferästchen bequem gemacht, aber eben nicht um zu fressen.
Auch andere hier immergrüne Pflanzen wie Eibe, Wacholder, Fichte, Tanne und Thuja wurden gemieden.
Ebenso das KuFu, Rhododendron, Efeu, Feuerdorn, Lorbeerkirsche (auch portugisische), Mammutbaum
und einiges mehr.
Was ich vergessen habe den Räupchen anzubieten ist Vinca major, aber sicher ist ein Anderer darauf
gekommen.
Wie ist denn bei Euch der Stand? Hat Irgendeiner Besseres zu berichten?

Viele Grüße

Ulrich


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Andalusien im Januar
Erstellt im Forum Reise-, und Exkursionsberichte, Erzählungen von Manfred
0 28.01.2015 20:10goto
von Manfred • Zugriffe: 294

Besucher
1 Mitglied und 50 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Peter Preus
Besucherzähler
Heute waren 2511 Gäste und 20 Mitglieder, gestern 1530 Gäste und 16 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4151 Themen und 16312 Beiträge.

Heute waren 20 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software von Xobor