#31

RE: Paarungsversuch Graellsia isabellae

in Zucht von Schmetterlingen 01.06.2013 16:27
von hall | 1.060 Beiträge | 7257 Punkte

Ich habe einige Räupchen von G. isabellae, die überraschenderweise 1 Woche später geschlüpft sind, auf einer kleinen eingetopften Kiefer (Pinus sylvestris) gesetzt. Die Kiefer steht normalerweise im Freien. Wegen dem Dauerregen habe ich alles schleunigst in den Wintergarten gestellt. Wenn das Wetter schöner wird kommen sie wieder ins Freie. Den Untersetzer fülle ich mit Wasser um Ameisen fernzuhalten. Einmal ist mir das schonl passiert.Sie sind derzeit in L2 und fühlen sich auf der lebenden Pflanze offensichtlich sehr wohl. Wenn sie größer werden werde ich sie übersiedeln da sonst alles bald kahlgefressen wird.

Werner

Angefügte Bilder:


zuletzt bearbeitet 01.06.2013 17:41 | nach oben springen

#32

RE: Paarungsversuch Graellsia isabellae

in Zucht von Schmetterlingen 01.06.2013 17:03
von Heiko70 | 1.947 Beiträge | 16169 Punkte

Hallo,

das mit der kleinen Kiefer ist ja süß.

Meine Raupen sind der Zeit auch in L2, drei davon sogar in L3. Bis jetzt gab es 4 Verluste, was ich auf verklebte Kiefern zurückführe. Die Raupen liefen umher und starben dann irgendwann. Dem Rest geht es sehr gut.
Nach wie vor füttere ich Pinus nigra.

Grüße, Heiko



nach oben springen

#33

RE: Paarungsversuch Graellsia isabellae

in Zucht von Schmetterlingen 09.06.2013 09:36
von Heiko70 | 1.947 Beiträge | 16169 Punkte

Hallo zusammen,

ich möchte hier eine kleine Anmerkung machen, zur laufenden Zucht. Die Tiere entwickeln sich sehr schön und sind jetzt Ende L3, Anfang L4.
Zu Ende L3 hin, konnte ich etwas beobachten. Die Tiere begannen zu Laufen und wurden unruhig, was aber nur tagsüber zu beobachten war, nachts fraßen sie wieder. Dieses Umherirren am Tag, machte mich ganz besorgt und dachte darüber nach an was das liegen könnte.
Als dann immer mehr liefen und sogar das Futter verweigerten, bin ich umgesiegen auf Pinus sylvestris, an Stelle der bisher gefütterten Pinus nigra und siehe da, alles war wieder normal. Pinus sylvestris wird gefressen und die Tiere sitzen wieder ruhig.

Meine Vermutung diesbezüglich sind die sehr langen und dünnen Nadeln der P. nigra, die Tiere konnten,ab einer bestimmten Größe, an ihnen nicht mehr hochklettern, ohne in alle Richtungen schwanken.
Pinus sylvestris hat wesentlich dickere Nadeln, welche auch kürzer sind, hier können sich die Tiere wieder bis zu den Spitzen der Nadeln hochklettern, ohne zu Schwanken.

Grüße, Heiko



nach oben springen

#34

RE: Paarungsversuch Graellsia isabellae

in Zucht von Schmetterlingen 09.06.2013 12:49
von hall | 1.060 Beiträge | 7257 Punkte

Hallo Heiko,

ich habe mit Pinus sylvestris immer die besten Erfahrungen gemacht. Andere Pinus-Arten wurden anfangs problemlos gefressen, erst ab L3/4 traten die von Dir erwähnten Probleme auf. Einmal habe ich den Räupchen sogar Lärche angeboten und auch dieses Futter wurde sofort angenommen. Die Zucht führte ich aber mit Pinus sylvestris zu Ende. Anfangs fressen sie nur die alten Nadeln, ab L3 wechseln sie gerne für kurze Zeit zu den frischen Trieben um dann wieder an den vorjährigen Nadeln fressen.

Werner


nach oben springen

#35

RE: Paarungsversuch Graellsia isabellae

in Zucht von Schmetterlingen 10.06.2013 21:10
von Elarya | 263 Beiträge | 1669 Punkte

Hallo ihrs,

ich habe bei Werner 10 Eier bestellt, von denen genau 7 Stück geschlüpft sind. Bisher hatte ich keinerlei Ausfälle.
Ich halte die Raupen in einer Plastikbox und sie fressen bisher sehr gut an Bergkiefer.
Das Zewa, welches ich unten auflege, befeuchte ich leicht und die Enden der abgeschnittenen Bergkiefer wachse ich, damit die Raupen nicht daran kleben bleiben.

Ich bin gespannt wie sie sich nun weiterentwickeln werden und ob genannte eventuelle Probleme bei mir auftreten werden - ich hoffe nicht.

Weiterhin viel Glück für eure Raupen.

Liebe Grüße
Ela



zuletzt bearbeitet 10.06.2013 21:11 | nach oben springen

#36

RE: Paarungsversuch Graellsia isabellae

in Zucht von Schmetterlingen 22.06.2013 15:30
von hall | 1.060 Beiträge | 7257 Punkte

Ich habe eine Frage an alle die von mir Isabellae-Eier bekommen haben:

Wie war die Schlupfrate aus den Eiern und wie war der weitere Zuchtverlauf?

Ich habe derzeit 24 verpuppungsreife Raupen von 30 Eiern. Die Zucht erfolgte mit Pinus sylvestris. Alle 3 Tage wurde das eingefrischte Futter gewechselt.
Als Verpuppungssubstrat verwende ich Moos.

Werner



zuletzt bearbeitet 22.06.2013 15:33 | nach oben springen

#37

RE: Paarungsversuch Graellsia isabellae

in Zucht von Schmetterlingen 22.06.2013 17:47
von Heiko70 | 1.947 Beiträge | 16169 Punkte

Hallo Werner,

Bei mir kamen aus 21 Eiern 20 Raupen raus. 13 groß geworden, davon haben sich bereits 9 eingesponnen. Ich fütterte bis Mitte L3, Anfang L4 mit Pinus nigra, ab dann mit Pinus sylvestris. Ich hatte die Zweige von meinem Arbeitsplatz mitgenommen, da ist es sehr sauber, weil auf dem Lande. Ich behandelte sie nicht weiter, ausser dem Check nach Spinnen usw. die Schnittstellen hatte ich mit Wachs versehen.

Alles Bestens, wie von dir gewohnt.

Gruß, Heiko



nach oben springen

#38

RE: Paarungsversuch Graellsia isabellae

in Zucht von Schmetterlingen 28.06.2013 18:15
von Heiko70 | 1.947 Beiträge | 16169 Punkte

Hallo,

heute hat sich die letzte Raupe eingesponnen. Es war eine sehr schöne Zucht und ich freue mich schon auf die genialen Falter nächstes Jahr. Leider muß ich so lange warten, aber mei, hilft ja nix.



Grüße, Heiko



nach oben springen

#39

RE: Paarungsversuch Graellsia isabellae

in Zucht von Schmetterlingen 29.06.2013 16:34
von Elarya | 263 Beiträge | 1669 Punkte

Hallöchen,
bisher verlief meine A. Isa. Zucht eigtl sehr gut, doch nun scheine ich das gleiche Problem zu haben wie unser lieber Heinz.
Seit meine Raupen in L4 sind, sterben se mir fast alle weg.
Ich lasse sie noch immer an Bergkiefer fressen und diese wird auch noch immer gut angenommen. Ich glaube also nicht, dass die hohe Sterberate mit dem Fressen zusammenhängt.
Auch wachse ich die Enden der Äste seit Anfang an, daran kann es also auch nicht liegen.
Von meinen 7 geschlüpften Raupen, sind mir nun in L4 4 Raupen verstorben.
Die Körper wurden schlaff und reglos und sie sind einfach so tot von der Futterpflanze heruntergefallen.
Ich halte den Behälter seit L3 geöffnet.
Zu Anfang allerdings verschlossen ( wie bei Heiko )
Gibt es evtl. irgendetwas das ich übersehen habe od. etwas das ich noch tun könnte, um das Sterben der letzten drei Raupen zu vermeiden?

Liebe Grüße
Ela


Steffen & Chrisi
"ich hab nen sack für dich und ne tüte für mich ... keiner wird denken, dass wir falter suchen.."


zuletzt bearbeitet 29.06.2013 16:35 | nach oben springen

#40

RE: Zucht von Graellsia isabellae

in Zucht von Schmetterlingen 29.06.2013 17:55
von hall | 1.060 Beiträge | 7257 Punkte

Für meine Zuchten von G. isabellae verwendete ich Plastikboxen von Ikea. Für 6 bis 8 Raupen ab L3/4 genügt eine Box. Das Futter - Pinus sylvestris - wurde eingefrischt, am Boden eine Papiereinlage und im letzten Raupenstadium eine Schicht Moos als Verpuppungssubstrat. Alle 3 Tage wechselte ich das Futter und die Papiereinlage. Mit dieser Methode hielten sich die Verluste in Grenzen, ca. 30% Ausfälle. Ich will aber nicht verschweigen daß ich im Jahre 2011 einen Totalausfall hatte, ähnlich wie es Heinz ergangen ist. Es waren spanische Tiere was mich besonders ärgerte. Ich nehme an daß spanische Populationen nicht nur Pinus sylvestris fressen. Ob es ein Futterproblem war ist aber nur reine Spekulation.
Die Zucht von G. isabellae ist meiner Meinung nicht allzu schwer und doch eine Glückssache.

Werner

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#41

RE: Zucht von Graellsia isabellae

in Zucht von Schmetterlingen 29.06.2013 18:21
von Heiko70 | 1.947 Beiträge | 16169 Punkte

Hallo,

genau so wie Werner hab ich die Raupen ab L4 auch gehalten. Nur nahm ich als Behälter die Boxen, in denen die Schaumwaffeln verkauft werden. Die haben 5 Liter pro Box. Ich hab dann auch in den Deckel dieses Loch geschnitten, soe wie Werner, dann Gaze drüber und Deckel drauf. Ganz genau so. Ich hatte in diesen Boxen maximal 4 Raupen ab L5 und 5-6 in L4.

Ich hatte 7 Ausfälle, die letzten aber in L3. Also alles was die L4 Grenze erreichte hat sich auch verpuppt. Wie Werner schon sagt, ich hatte auch schon schwerere Zuchten, was aber wohl wirklich mit dem Quäntchen Glück zu tun hat.

Jetzt heißt es sowieso erst mal, die Puppen gut über den Winter zu bringen, kann ja sein, daß gar nicht alles schlüpft.

Gruß, Heiko



nach oben springen

#42

RE: Zucht von Graellsia isabellae

in Zucht von Schmetterlingen 29.06.2013 18:32
von hall | 1.060 Beiträge | 7257 Punkte

Hallo Heiko,

die Kokons über den Winter zu bringen ist kein Problem. Wenn möglich im Freien, unter einer Schicht Moos über einer Wasserschale, geschützt vor Mäusen, auch vor Regen und Schnee und sonnengeschützt lagern. Sie vertragen auch problemlos Frost.

Werner



zuletzt bearbeitet 29.06.2013 18:33 | nach oben springen

#43

RE: Zucht von Graellsia isabellae

in Zucht von Schmetterlingen 07.07.2013 19:15
von hall | 1.060 Beiträge | 7257 Punkte

G. isabellae - 30 Eier - 21 Kokons - 3 Raupen fressen noch.
Insgesamt ein gutes Ergebnis.

Ich kann mir nicht erklären wieso gute Züchter mit dieser Art oft Probleme haben. In den letzten Jahren hatte ich von insgesamt 5 Zuchten immer einen guten Erfolg. Nur eine Zucht mit spanischen Tieren ging total daneben.

Werner

Angefügte Bilder:


zuletzt bearbeitet 07.07.2013 19:21 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Actias isabellae
Erstellt im Forum Zucht von Schmetterlingen von hall
0 21.06.2016 14:53goto
von hall • Zugriffe: 206
Graellsia isabellae
Erstellt im Forum Zucht von Schmetterlingen von Marvin99
3 30.05.2015 01:15goto
von Marvin99 • Zugriffe: 280
Actias (Graellsia) isabellae
Erstellt im Forum Zucht von Schmetterlingen von Anfänger
13 10.02.2015 18:32goto
von Heiko70 • Zugriffe: 491
Futterpflanzen der Raupen von Actias isabellae
Erstellt im Forum Zucht von Schmetterlingen von hall
1 08.11.2013 18:08goto
von Reinhold • Zugriffe: 259

Besucher
0 Mitglieder und 50 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mira
Besucherzähler
Heute waren 1315 Gäste und 12 Mitglieder, gestern 2434 Gäste und 25 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4124 Themen und 16242 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor