#1

Sammeln von Tagfaltern

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 30.11.2011 19:48
von Heinz | 2.596 Beiträge | 12844 Punkte

Hallo allseits,
unser Mitglied und Kamerad Felix.B hat mich auf eine Eigenart aufmerksam gemacht, die ich bislang gar nicht bemerkt habe, aber absolut zutreffend ist:
Wir beschäftigen uns hier im Entomologenportal eigentlich hauptsächlich mit Nachtfaltern.
Warum das so ist, ist mir unklar, kommt möglicherweise vielleicht aber daher, weil sich sehr viele Sammler und Züchter in erster Linie mit der Zucht jener Falterarten beschäftigen, die auch entsprechend spektakuläre Raupen haben.
Dabei ist es aber für ein Sammlerherz genau so befriedigend, sich mit der großen Gruppe der Tagfalter zu befassen. Um vielleicht ein wenig die Lust dazu in euch zu wecken, stelle ich mal ein paar Bilder einiger meiner Sammelkästen ein.
Es würde mich sehr freuen, würden andere dasselbe tun und mal ein paar Blicke in ihre Sammlung zu gewähren. Dabei sollte es gleichgültig sein, was ihr herzeigt: Tag- oder Nachtfalter. Alles hat so seine Reize.

Danke und nette Grüße
Heinz

P.S. Ich weiß, die Qualität meiner Fotos ist nicht gerade Animation zum Nachmachen. Man möge mir vergeben. Danke.

Angefügte Bilder:


nach oben springen

#2

RE: Sammeln von Tagfaltern

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 09.12.2011 09:25
von Heinz | 2.596 Beiträge | 12844 Punkte

Ja, was ist denn los mit euch, liebe Freunde?
Stillt doch bitte zumindest ein kleinwenig meine/unsere Neugier und stellt ein paar Fotos eurer Sammelkästen ein.
Es ist doch piepschnurzegal, ob dies nun komplette Kästen oder nur teilweise gefüllte sind.

Danke für eure Mühe und nette Grüße
Heinz



nach oben springen

#3

RE: Sammeln von Tagfaltern

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 10.12.2011 11:39
von Lennart K. | 317 Beiträge | 423 Punkte

Dann fange ich einfach mal an.

Gruß Lennart


Ps Bei mir ist das noch nicht so professionell.
Da sind sogar noch ein paar Falter von meinem Uropa dabei und die Kästen haben mal meinem Papa gehört.

Angefügte Bilder:

Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935

Der Vorteil der Klugheit liegt darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.


zuletzt bearbeitet 10.12.2011 11:42 | nach oben springen

#4

RE: Sammeln von Tagfaltern

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 10.12.2011 13:45
von Maxi | 717 Beiträge | 1960 Punkte

Hallo,
nun stelle ich mal meine Sammlung rein.
Es sind auch Nachtfalter dabei. Ein Actias selene Falter sieht irgendwie anders aus.
Wisst ihr was das ist ?

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#5

RE: Sammeln von Tagfaltern

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 10.12.2011 13:52
von crazy collector | 865 Beiträge | 14559 Punkte

Servus,

auch ich will euch einen Teile meiner Sammlung nicht vorenthalten.
Ich Entschuldige mich jedoch für die Unordnung in den Kästen, alles einfach zusammen gewürfelt.

Ich muss mir erst wieder ein Paar neue Kästen zulegen


PS : auf meinen Käferkasten bin ich sehr Stolz. So wie ihr ihn da seht, habe ich ihn innerhalb von 1,5 Jahren
gefüllt. Die Aufklebeplättchen mache ich selber.

Angefügte Bilder:

Schwäbische Grüße, Andy


zuletzt bearbeitet 10.12.2011 14:00 | nach oben springen

#6

RE: Sammeln von Tagfaltern

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 10.12.2011 19:58
von Heinz | 2.596 Beiträge | 12844 Punkte

Hallo, liebe Freunde,
danke, dass ihr meinem Aufruf, doch mal einen Blick in eure Sammlung zu gewähren gefolgt seid.
Ihr habt da ja schon so allerhand beisammen.
Die Käferpräparate von Andy sind herausstechend schön und toll geordnet.
Lennart und Maxi, ich kann euch nur sagen, macht nur weiter so. Wenn ich in eurem Alter schon so schöne Bestände gehabt hätte, wäre ich wahrscheinlich auch nicht mehr zu halten gewesen. Aber damals, in den 1960er-Jahren, als ich so alt war, wie ihr heute, gab's natürlich keinerlei Beschaffungsmöglichkeit von exotischem Zuchtmaterial. Und schon gar nicht für einen Jungen ohne Taschengeld. Es gab natürlich auch kein Forum, wo man andere Sammler kennenlernen konnte. Und so trieb ich mich eben alleine in den "Sammelrevieren" umher. An Lichtfang war schon aus Gründen der fehlenden Ausstattung nicht zu denken und auch die Eltern hätten mich nie und nimmer bei Finsternis aus dem Haus gelassen.

Irgendwann im Teenageralter verebbte dann die Sammelleidenschaft sowieso ganz und es gab da andere Ziele zu erreichen...

Viel später erst entdeckte ich meine Jugendliebe wieder und legte dann so richtig los.

Lieber Lennart und Maxi, eines möchte ich euch noch sagen:
Wer gerne sammelt, beschäftigt sich in der Regel auch gerne mit seinen Objekten und der Sammlung. Stimmt's?
Ich sehe aber, dass ihr eure Kästen eigentlich, zwar sehr sauber, doch aber einigermaßen ungeordnet bestückt habt. So sehe ich bei Lennart z. B., dass er ein- und die selbe Art, z. B. den Segelfalter, auf mehrere Kästen verteilt hat.
Nehmt euch doch bitte, event. in den Weihnachtsferien, etwas Zeit und steckt eure Präparate in einer gewissen Ordnung und in einzelnen Gruppen susammen. So würde ich z. B. alle Weißlinge in einem Kasten und in einer Gruppe platzieren, auch alle Papilioniden, alle Nymphaliden usw. und darüber hinaus auch nicht die Nachtfalter mitten unter die Tagfalter stecken.
Ihr werdet sehen, wenn ihr mal beginnt, nach Familien, Gattungen etc. zu ordnen, dann werden Sammeln und Sammlungskästen doppelt schön und attraktiv.

Und wenn ich dann im Spätwinter meine heurige "Ernte" geordnet und gesteckt habe, dann wird ganz bestimmt wieder etwas für euch dabei sein.

Nette Grüße
Heinz



nach oben springen

#7

RE: Sammeln von Tagfaltern

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 10.12.2011 20:14
von Lennart K. | 317 Beiträge | 423 Punkte

Hallo Heinz,
Da werde ich mich auf jeden Fall mir beschäftigen, nur mein Taschengeld reicht da leider nicht aus, um mir noch mehr Kästen zu kaufen.
Aber man darf ja ab 14 kleine Wochenend/-Ferienjobs machen, das ist nämlich eine gute Möglichkeit mein Taschengeld aufzustocken.
Ja Heinz, mein Papa hat mir auch erzählt, dass das "früher" gar nicht so einfach war mit der Schmetterlingszucht, zwar gab es ab und zu mal
eine Insektenbörse, aber sonst musste man sich selber sein Zuchtmaterial in der freien Natur "besorgen". Damals hatte mein Papa auch einen Bekannten, der allerlei Exotischen Arten hatte und er fragt sich bis heute, woher er die ganzen Arten hatte, wie schon gesagt, damals gab es nicht sowas wie Internet (oder Foren), wo man sich diese Arten bestellen konnte.

Gruß Lennart


Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935

Der Vorteil der Klugheit liegt darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.


nach oben springen

#8

RE: Sammeln von Tagfaltern

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 10.12.2011 20:24
von Heinz | 2.596 Beiträge | 12844 Punkte

Hallo Lennart,
dafür brauchst du nicht m e h r Kästen, da ja die Exponate auch nicht m e h r werden. Du solltest lediglich die Zusammengehörigkeit der Falter beachten, also Segelfalter neben Schwalbenschwanz, daneben Apollo und Zerynthia.
Zitronenfalter neben Kohlweißling und Aurorafalter usw.
OK?

Nette Grüße
Heinz



nach oben springen

#9

RE: Sammeln von Tagfaltern

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 10.12.2011 20:28
von Blue-Morpho (gelöscht)
avatar

Servus Heinz,

Zitat
Wir beschäftigen uns hier im Entomologenportal eigentlich hauptsächlich mit Nachtfaltern.
Warum das so ist, ist mir unklar, kommt möglicherweise vielleicht aber daher, weil sich sehr viele Sammler und Züchter in erster Linie mit der Zucht jener Falterarten beschäftigen, die auch entsprechend spektakuläre Raupen haben.



Das sehe ich ein wenig anders. Meines Erachtens ist die Tatsache, dass vorwiegend Nachtfalter gezüchtet werden, dem Umstand zu verdanken, dass, um eine erfolgreiche Nachzucht zu erzielen - sprich Kopula - nur ein geringer Platzbedarf notwendig ist, der auch in einer Mietwohnung zur Verfügung steht. Denn nicht jeder hat die Möglichkeit in seinem Garten oder Gewächshaus große Freiflugvolieren zu installieren, die diese zu einer erfolgreichen Kopula benötigen.
Sicher spielt auch der Umstand eine gewisse Rolle, dass viele Saturniden und Sphingiden spektakuläre Raupen haben.


LG Frank

„Die Natur braucht sich nicht anzustrengen, bedeutend zu sein. Sie ist es.“
Robert Walser (1878-1956)


zuletzt bearbeitet 10.12.2011 20:30 | nach oben springen

#10

RE: Sammeln von Tagfaltern

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 10.12.2011 20:46
von Maxi | 717 Beiträge | 1960 Punkte

Hallo Heinz,
Ich habe schon ein bisschen angefangen die Falterr zu ordnen.
In dem Weihnachtsferien geht das ganze erst richtig los.
Dann kann ja Lennart mir helfen wenn er zu mir kommt.
Die Bärenspinner hab ich schon fast alle da müssen nurnoch die Braunenbären dazu.
Ich würde mich sehe freuen wenn du was übrig hättest.

Mein Opa hat gesagt dass es früher immer so ein Heft gab das jede Woche gekommen ist und da waren dann die Angebote drin.Mein Opa hat sich auch immer in der Natur Zuchtmaterial gesucht.Früher gab es neben mir im Wald an einem kleinen Gewässer immer Jakopskraut.Da gab es tausende Jakobskrautbären.Aber dann schwemmte das kleine Gewässer über und seit dem gibt es kein einzigen Jakobskraut mehr.
Mein Opa weis auch noch wo es im Frühjahr Grasglucken Raupen gibt.Wenn man genau schaut und lange sucht kann man bis zu 50 Raupen finden.Aber die Stelle ist natürlich geheim.

Gruß Maxi



zuletzt bearbeitet 10.12.2011 20:49 | nach oben springen

#11

RE: Sammeln von Tagfaltern

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 10.12.2011 21:01
von Heinz | 2.596 Beiträge | 12844 Punkte

Sehr gut, lieber Maxi,
ja, Grasgluckenraupen findet man ganz leicht in Biotopen mit höherem Bewuchs an harten Gräsern. Dort sitzen die Raupen dann in den Spätnachmittags- und Abendstunden völlig ungeschützt und sehr leicht auszunehmen am oberen Drittel der Halme. Und wenn du eine findest, sind da ganz gewiss etliche weitere.

Das Heft, das du ansprichst ist bestimmt die "Entomologische Zeitschrift mit Insektenbörse" aus dem Alfred-Kernen-Verlag. Dieses Heft war aber beinahe ausschließlich für BRD-Bürger interessant, zumal damals schon die Post unwahrscheinlich schlecht funktionierte und wir "Ausländer" das Heft erst zugestellt bekamen, wenn innerdeutsch, aufgrund der wesentlich kürzeren Postlaufzeit, schon alles aufgekauft war.

Ja, wenn ich dann sehe, dass ihr eure Sammlungen geordnet habt und ihr mir Bilder zukommen lässt, dann sehe ich auch, was euch noch so alles fehlt in euren Schatzkästchen. Dann stelle ich mal wieder ein paar Päckchen zusammen.

Nette Grüße
Heinz



nach oben springen

#12

RE: Sammeln von Tagfaltern

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 10.12.2011 21:07
von Lennart K. | 317 Beiträge | 423 Punkte

Hallo Heinz,
das habe ich dann falsch verstanden.
Die Kästen sind zurzeit noch bei meiner Oma und meinem Opa, aber sobald ich wieder dahin komme, werde ich sie mir mal vornehmen.
Die Kästen sind dort, weil die meisten noch von meinem Papa sind.

Gruß Lennart


Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935

Der Vorteil der Klugheit liegt darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.


nach oben springen

#13

RE: Sammeln von Tagfaltern

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 11.12.2011 09:22
von Maxi | 717 Beiträge | 1960 Punkte

Ja Heinz,
Die Zeitung hieß so.
Aber heut zu Tage ist da nurnoch Quatsch drinnen.Also nichts mehr mit Schmetterlingen.
Wenn ich zu Weihnachten 4 Kästen bekomme und die Schmetterlinge ordne dann schick ich dir Bilder.

Gruß Maxi

Ps:Nur eins ist sicher den Kasten mit dem Morpho und dem Atlas und den verschieden Schmetterlingen ordne ich SICHER!! nicht.Den habe ich von meinem Opa geschenckt bekommen.


nach oben springen

#14

RE: Sammeln von Tagfaltern

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 11.12.2011 09:50
von Heinz | 2.596 Beiträge | 12844 Punkte

Ja, lieber Maxi, das ist auch OK so!
Auch ich habe ein paar Kästen, bunt gemischt bestückt mit Schmetterlingen aller Arten und Familien, ganz große und ganz kleine, sehr bunte und recht einfache...
Die nehme ich zu meinen Vorträgen in die Schulden mit und ernte dabei stets große Augen.

Alles Gute
Heinz



nach oben springen

#15

RE: Sammeln von Tagfaltern

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 11.12.2011 12:11
von klow | 1.237 Beiträge | 4440 Punkte

Hallo leute,

Maxi und Lennart, Ihr durt froh sein mit euhren eltern und gros eltern.
Ich bin der einziger in ein grosses umfeld der schmetterlinge zuchtet und
sammelt. Ich bin gans alleine angefangen. Und habe fruher fon dem
besitser von schmetterlinggarten Berkenhof durfte ich die tote falter haben
die im schmetterlinggarten rum lagen.

Meine sammlung ist sehr klein und die falter sind auch nicht A.
Ich tuhe meine alte falter dieses jahr aufweichen und danach tu
ich die falter spannen.












GRusse jens


------------------------------------------------------------------------------
Ich bin noch jung und kan nicht viele tiere kaufen.
Aber ich habe die schanse um fon mein hobby mein job zu machen.
Ich hoffe später drauf biologe zu werden


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nitro
Besucherzähler
Heute waren 271 Gäste und 5 Mitglieder, gestern 1759 Gäste und 30 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4467 Themen und 19136 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor