#1

Parasemia plantaginis

in Zucht von Schmetterlingen 07.08.2013 08:55
von hall | 1.060 Beiträge | 7257 Punkte

Nach 2monatiger "Überwinterung" im Kühlschrank und kräftiger Wasserdusche fressen die Raupen (Material stammt von Heinz) wieder an Löwenzahn.
Die Verluste waren sehr gering, ca. 10%. Ich nehme an daß die Trockenheit im Kühlschrank die Ursache dafür war. Ich habe 1mal pro Woche frischen Löwenzahn dazu gelegt und auch alles leicht besprüht.

Werner

Angefügte Bilder:
IMG_0600.JPG


zuletzt bearbeitet 07.08.2013 11:49 | nach oben springen

#2

RE: Parasemia plantaginis

in Zucht von Schmetterlingen 07.08.2013 10:34
von Heiko70 | 1.947 Beiträge | 16169 Punkte

Hallo Werner,

ich hoffe die Verluste hatten sich in Grenzen gehalten, falls da überhaupt welche waren.

Ich hab noch Ammobiota festiva Räupchen im Kühlschrank, seit 8 Wochen. Die brauchen jetzt noch 4 Wochen, dann kann ich sie auch raus tun und hoffen, daß die dann auch so schnell wieder fressen. Allerdings sind bei denen schon einige eingegangen, was mir der Züchter aber von Anfang an gesagt hat. Ich müsse mit mindestens 50% Verlust rechnen.
Allerdings kann ich die Tiere dann durchzüchten und hab im November/Dezember dann die Falter, wenn alles klappt.

Nette Grüße, Heiko



nach oben springen

#3

RE: Parasemia plantaginis

in Zucht von Schmetterlingen 07.08.2013 11:57
von hall | 1.060 Beiträge | 7257 Punkte

Hallo Heiko,

ich wünsch Dir viel Glück mit den Festiva-Raupen. Mein bisher einziger Zuchtversuch mit dieser schönen Art endete mit einem Fiasko. 30 Raupen - 1 Falter. Das Problem war auch die Überwinterung. Der Großteil der Raupen vertrocknete, von den Überlebenden ging nur 1 Raupe ans Futter. Die Überwinterung erfolgte im Freien an einer geschützten Stelle. Vielleicht wäre ein anderer Standort im Garten besser gewesen.

Werner


nach oben springen

#4

RE: Parasemia plantaginis

in Zucht von Schmetterlingen 19.08.2013 19:50
von Heiko70 | 1.947 Beiträge | 16169 Punkte

Hallo Werner,

so, ich hab nun, nach 12 Wochen Ruhezeit (10 davon im Kühlschrank), die A. festiva Raupen aus dem Kühlschrank geholt, nachdem ich bemerkte, daß wieder an dem bereitgelegtem Löwenzahnblatt geknabbert wurde und auch Kot im Behälter war.
Von 23 Raupen sind nur noch 4 am Leben, die fressen aber alle 4, nachdem ich sie eingesprüht hab. Sie sind merklich dicker geworden und es wird auch ordentlich gefressen. Auch jede Menge Kot ist zu sehen.
Ich gab ihnen Löwenzahn, Spitz- und Breitwegerich zur Wahl. Der Breitwegerich wurde sofort angenommen, seit gestern auch Löwenzahn und Spitzwegerich. So, jetzt bleibt nur noch zu hoffen, das diese 4 Tiere groß werden und sich ohne weiterer Pause verpuppen. Laut dem Züchter, von denen ich sie habe, müssten sie dieses Jahr im Nov./Dez. die Falter ergeben.

Grüße, Heiko


Leben ist etwas Seltenes, die meisten Menschen existieren nur. (Oscar Wilde)


zuletzt bearbeitet 19.08.2013 19:53 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
kleine Überraschung
Erstellt im Forum Zucht von Schmetterlingen von crazy collector
3 24.12.2015 21:00goto
von crazy collector • Zugriffe: 299
Parasemia plantaginis 3te Generation möglich ?
Erstellt im Forum Zucht von Schmetterlingen von crazy collector
2 22.09.2015 19:43goto
von crazy collector • Zugriffe: 227
Österreich Teil 2
Erstellt im Forum Reise-, und Exkursionsberichte, Erzählungen von klow
0 03.08.2012 08:47goto
von klow • Zugriffe: 198
Arctiinae (Bärenspinner)
Erstellt im Forum Datenblätter im Artenverzeichnis von
0 07.01.2012 17:11goto
von Neozephyrus • Zugriffe: 268

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Fyrdraca
Besucherzähler
Heute waren 329 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 799 Gäste und 29 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4123 Themen und 16240 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor