#1

Kurze Reise, viel zu sehen

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 16.08.2013 20:15
von Heiko70 | 1.916 Beiträge | 15923 Punkte

Hallo zusammen,

heute fuhr ich mit dem Rad mal wieder meine "Hausstrecke" ab. Diese Tour ist ca. 6 km lang, geht hauptsächlich über Feldwege. Erst geht es an einer sehr weitläufigen Wiese vorbei, durch die ein Bach führt, dann neben Hecken und Bäumen entlang, immer noch der Bach daneben und zuletzt eine kleine Anhöhe hinauf, wo oben eine kleine Eichenansammlung steht. Ich hab heute nicht sehr genau geschaut, aber es hat sich doch gelohnt.

Cupido argiades, der kurzgeschwänzte Bläuling, zwei Männchen und eine Raupe von Smerinthus ocellata



Zygaena filipendulae und ein Suchbild...



...ja, ihr habt sie sicher im Suchbild entdeckt, zwei Raupen von Deilephila elpenor auf Weidenröschen



Last but not least, eine kleine Zahnspinnerraupe auf einem Espenblatt



Anmerkung zu Cupido argiades:

Dieser kleine Bläuling, der in den letzten 20 Jahren, hier in Bayern als annähernd ausgestorben galt, erlebt seit zwei Jahren eine Renaissance. Schon letztes Jahr konnte ich ein wahres Massenauftreten, dieses kleinen, hübschen Falters erleben. Auch dieses Jahr ist das Tier, zumindest hier bei uns, wieder in großen Mengen zu sehen, egal wo man sich aufhält. Sogar in meinem Garten sind jeden Tag sehr viele von diesem Falter zu sehen.
Daran läßt sich mal wieder erkennen, daß es immer Schwankungen im Vorkommen und der Menge gewisser Arten gibt. Mal sind sie für Jahre, ja Jahrzehnte, kaum oder gar nicht mehr zu sehen, um dann, völlig unerwartet wieder in großen Mengen aufzutauchen, auch an Orten, an denen es bisher keine gab.

Viele Grüße, Heiko


Leben ist etwas Seltenes, die meisten Menschen existieren nur. (Oscar Wilde)


zuletzt bearbeitet 16.08.2013 20:17 | nach oben springen

#2

RE: Kurze Reise, viel zu sehen

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 17.08.2013 11:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Heiko,

eine wahre Pracht, was da so alles bei dir fliegt und kriecht. Vor allem die Erläuterungen zu Cupido argiades fand ich äußerst interessant und informativ! Bei mir fliegt diese Art nämlich überhaupt nicht. Umso spannender finde ich die nun schon das zweite Jahr andauernde Populationszunahme.

Vor allem, da auch in meiner Umgebung in den letzten zwei Jahren einige Arten aufgetaucht sind, die ich bisher noch nie hier beobachten konnte. Andere, früher häufige, sind wiederum völlig verschwunden.
Inwieweit die von dir völlig korrekt zitierte natürliche Schwankungsbreite von Faktoren wie zum Beispiel der Klimaveränderung beeinflusst wird, wäre dabei sicher ein weiterer interessanter Beobachtungspunkt - der sich wohl erst im Laufe der kommenden Jahre bestätigen oder verwerfen lässt.

Auf jeden Fall danke ich dir, für diese interessante Beobachtung!

Liebe grüße
Michael


Freunde sind Engel die dir auf die Beine helfen, wenn deine Flügel verlernt haben zu fliegen!
nach oben springen

#3

RE: Kurze Reise, viel zu sehen

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 17.08.2013 22:03
von Scary-Doll | 91 Beiträge | 622 Punkte

Gute Abend, Heiko,
wunderschöne Bilder die Du gemacht hast ! Das Suchbild finde ich sensationell, einfach toll ! Übrigens, ist bei uns in Sachsen-Anhalt, zumindest in Saale-Trias-Naturschutzgebiet sind die Cupido argiades recht häufig zu sehen. Ich weis jetzt auch nicht, ob es wirklich war ist, aber es wurde bei uns in der Heimatstube (war eine Info-Veranstaltung anlässlich 200 Jahre Insekten-Sammlung) berichtet, das die kleinen blauen Falter verhäuft auf wilden Wiesen, die von Schafen begrast werden vorkommen. Das ist mir in Gedächtnis geblieben.
Kannst Du das vielleicht bestätigen ? Werden die Wiesen, wo Du die Bilder gemacht hast auch zur Schafhaltung benutzt ?


Liebe Grüße,
Swetlana.
nach oben springen

#4

RE: Kurze Reise, viel zu sehen

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 18.08.2013 08:14
von Heiko70 | 1.916 Beiträge | 15923 Punkte

Guten Morgen Swetlana,

bei uns werden diese Wiesen, die ich hier gleich vor der Haustür habe, nicht für Schafe benutzt. Aber die Donaudämme schon. Dort fliegt C. argiades auch sehr häufig.
Hier bei mir wurden vor einigen Jahren, im Sinne der Flurbereinigung, Biotope angelegt, die typisch sind, für unsere Gegend. Diese laufen sich jetzt ein. Es sind immer nur so kleine Bereiche, aber effektiv. Die große Wiese,die ich beschrieb, die wird 3X im Jahr gemäht, genau nach Plan. Immer nur stückweise.
Durch die Subventionen, die die Landwirte bekommen vom Staat, ist denen das auch egal, wie sie ihre Felder bewirtschaften.
Unsere Bürgermeisterin ist auch stark heimat- und naturverbunden die fördert das auch noch zusätzlich.
Da unsere Dörfer sehr klein sind und weit auseinanderliegen, ausserdem zu 90% von Landwirten bewohnt werden, die ihre Höfe selbst erhalten, braucht die Gemeinde nicht viel Geld und ist somit auch nicht auf den Ertrag dieser kleinen Felder, die ja jetzt Biotope sind, angewiesen.

Puhhh, das war jetzt ein langer Text.

LG, Heiko


Leben ist etwas Seltenes, die meisten Menschen existieren nur. (Oscar Wilde)
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Melitaea cinxia kurze Zucht
Erstellt im Forum Zucht von Schmetterlingen von NaturDahlhausen
2 03.11.2015 16:24goto
von NaturDahlhausen • Zugriffe: 198
Reise an die Nordsee
Erstellt im Forum Reise-, und Exkursionsberichte, Erzählungen von simplonica
0 12.10.2014 16:33goto
von simplonica • Zugriffe: 208
neue sortierte heimische käfer sammlung
Erstellt im Forum Sammeln von Käfern von klow
7 14.03.2014 18:52goto
von Neozephyrus • Zugriffe: 483
Das Ende einer kurzen Freundschaft
Erstellt im Forum Schmetterlinge: Diverses von Heiko70
1 30.05.2013 12:49goto
von Neozephyrus • Zugriffe: 259

Besucher
1 Mitglied und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mottchen23
Besucherzähler
Heute waren 1003 Gäste und 10 Mitglieder, gestern 1988 Gäste und 26 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4203 Themen und 16914 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software von Xobor