#1

Buchempfehlung

in Diskussionsforum zu entomologischer Literatur 23.09.2014 00:07
von Felix@2000 | 214 Beiträge | 1810 Punkte

Hallo,

ich möchte euch ein tolles Betimmungsbuch vorstellen. Es heißt " Die Nachtfalter Deutschlands".
Es ist wirklich umfassend und sehr informatief! Mit 99€ ist es zwar nicht gerade günstig aber ich finde jeden Cent wert!
Schaut einfach mal auf die Internetseite www.schmetterling-raupe.de/Steiner/steiner.htm und macht euch selber ein Bild.

Liebe Grüße

Peer
,



Die Nachtfalter Deutschlands. Ein Feldführer

Axel Steiner, Ulrich Ratzel, Morten Top-Jensen & Michael Fibiger


2014

BugBook Publishing (Oestermarie, Dänemark)

878 Seiten, 76 Farbtafeln, über 1750 Lebendfotos

Format 13 x 21,5 cm, broschiert mit Fadenheftung, durchsichtiger Schutzumschlag

ISBN 978-3-00-043862-2 ISBN 9783000438622


nach oben springen

#2

RE: Buchempfehlung

in Diskussionsforum zu entomologischer Literatur 30.09.2014 18:59
von Heiko70 | 1.951 Beiträge | 16280 Punkte

Hallo zusammen,

zunächst mal vielen Dank an Peer, für diesen Buchtip.

Ich hab mir das Buch natürlich sofort bestellt und es nun auch schon "quergelesen".

Ich muß sagen, genau so ein Buch fehlte in der Literatur. Es werden darin die heimischen Nachtfalter behandelt. Nicht dabei sind Glasflügler, Widderchen und die kleinsten der Kleinen (Zünsler, Wickler und andere Mikros).

3/4 des Buches sind Farbaufnahmen aus der Natur, mit einer kurzen Beschreibung zu den Faltern. 1/4 sind dann alle Falter als Präparat in Lebensgröße, mit Ausnahme der kleinen Spanner, die sind 1,5 fach vergrößert.
Wirklich sehr empfehlenswert dieses Buch, macht es doch eine Bestimmung der Spanner und vor allem Eulen wesentlich leichter.

99,- Euronen sind zwar eine bittere Pille, aber allemal wert. Ein weiterer Nachteil, als Feldführer ist das Buch eher ungeeignet, da zu dick und auf Dauer zu schwer.

Grüße, Heiko


Leben ist etwas Seltenes, die meisten Menschen existieren nur. (Oscar Wilde)


nach oben springen

#3

RE: Buchempfehlung

in Diskussionsforum zu entomologischer Literatur 01.10.2014 20:50
von tippletopple | 718 Beiträge | 22195 Punkte

Liebe Interessierte,

dieses neue Buch scheint wirklich eine Lücke zu schließen!

Alle in Deutschland vorkommenden Nachtfalter zu behandeln haben zwar schon mehrere versucht, jedoch nicht in der Form, dass sowohl Lebendfotos als auch Präparate gleichermaßen zum Zug kommen.

Forster/Wohlfarth beschreibt alle kurz, hat jedoch nur Präparate ausführlich abgebildet.
Koch beschreibt etwas mehr, die Präparate sind auf das Notwendigste reduziert, Raupen nur ansatzweise abgebildet.
Im Ebert werden die Nachtfalter überaus ausführlich mit zahlreichen Lebendfotos und Diagrammen aller Lebensstadien dargestellt, es fehlen jedoch Präparate mit Beschreibungen oder typischen Merkmalen.
Einige andere Bücher sind nie über die Schwärmer und Spinner hinausgekommen, andere wiederum sind zu sehr veraltet.

Kurz gesagt, ich habe dieses Nachtfalterbuch bestellt und bin schon sehr gespannt darauf.
Ich werde später berichten, ob es auch in der Praxis das hält, was es verspricht.

Grüße
Chris


nach oben springen

#4

RE: Buchempfehlung

in Diskussionsforum zu entomologischer Literatur 01.10.2014 21:06
von Heinz (gelöscht)
avatar

Lieber Chris,
ja, das tut es.

Ich habe zwar auch erst quergeblättert, bin aber in höchstem Maße erstaunt und begeistert.
Resumèe: Lieber einmal € 99,00 hinblättern und zufrieden sein, als dreimal € 33,00 und ein "Naja-Erlebnis" haben.

Nette Grüße
Heinz


Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand!


nach oben springen

#5

RE: Buchempfehlung

in Diskussionsforum zu entomologischer Literatur 01.10.2014 21:48
von steffen1978 | 1.151 Beiträge | 28589 Punkte

Hallo zusammen,
offenbar führt das Wetter zu einer verstärkten Literaturkauflust :)
Auch ich habe gestern das Buch "Die Nachtfalter Deutschlands" bestellt. Angestachelt von Tippletopple, der mir im Chat tief ins Gewissen schrieb, musste ich dann auch noch die Bände 3 bis 9 (also die kompletten Nachtfalter) aus "Ebert, Die Schmetterlinge Baden-Württembergs" für je 19,90 Euro dazu bestellen. Vielleicht ein Hinweis für die, die noch unschlüssig sind, die Ebert Bände sind noch verfügbar, allerdings nur die Nachtfalter. Die Bände 1 und 2 (Tagfalter) sowie das Supplement (Band 10) sind vergriffen und werden selbst auf dem Gebrauchtmarkt zum Teil jenseits der 300 Euro Grenze pro Band gehandelt (!?). Ob eine Neuauflage irgendwann erscheinen wird ist wohl derzeit zumindest offiziell nicht klar, wohl aber erstmal nicht. Wer also Interesse haben sollte... und 20 Euro pro 500-600 seitigen Band ausgeben kann/mag, sollte es sich vielleicht überlegen. Weihnachten steht ja vor der Türe :-)
Gruß
Steffen (der sich sehr auf die recht bald eintreffende Winterlektüre freut)


nach oben springen

#6

RE: Buchempfehlung

in Diskussionsforum zu entomologischer Literatur 15.11.2014 18:28
von tippletopple | 718 Beiträge | 22195 Punkte

Hallo liebe Freunde,
bezüglich des Buches Die Nachtfalter Deutschlands wurde an anderer Stelle schon die mickrige Bindung kritisiert.
Ich war auch nicht zufrieden mit dem Missverhältnis zu schwerer Buchblock gegenüber den schwachen Einband und so wollte ich eine feste Bindung.
Leider fand sich niemand, der dies halbwegs günstig und professionell macht und so blieb mir nichts übrig, als selber Hand anzulegen.
Dabei wollte ich noch eine zweite Fliege mit der Klappe erschlagen und das Buch in 2 Teile teilen, um das Arbeiten damit zu erleichtern. Ich habe den Teil mit den Lebendfotos von den Präparaten samt Index getrennt und kann jetzt parallel arbeiten, ohne dauern vor- und zurückblättern zu müssen.
Es war eigentlich nicht schwierig, die beiden Bücher zu binden, allerdings muss man die richtigen Materialien besorgen.

Materialien:
Graupappe 2mm, 1mm, Packpapier
A3 Papier, Gaze
Buchbinderleim (Planatol),
Leinen
Messer, Lineal, Pinsel, Zwingen


Kurz zum Ablauf:
1. den Umschlag vom Buch vorsichtig herunterreißen
mit einem scharfen Messer den Buchblock sauber in die 2 Teile trennen
2 DinA3 Blätter in der Mitte falten, so groß wie der Buchblock zuschneiden und jeweils vorn und hinten als Vorsatzblätter ankleben. Dabei darf nur ein
Streifen von 6mm mit Leim eingestrichen werden!
Einen Verbandsgaze-Streifen zur Verstärkung über den Rücken und Vorsatzpapiere kleben und eventuell ein Registerbändchen ankleben





2. 4 Deckel aus 2mm Graukarton zuschneiden (gleiche Breite wie Buchblock, jedoch 6mm höher)
2 Rückenstreifen aus 1mm Karton zuschneiden (gleiche Dicke wie Buchblock, jedoch 6mm höher)
einen Packpapierstreifen auf den Rücken kleben und li und re davon den Deckel mit 6 mm Abstand kleben. Mit einem Lineal kontrollieren, dass oben
und unten alles bündig ist. Buchbinderleinen zuschneiden, mit Leim einstreichen und auf den Einband kaschieren.





3. das hintere Vorsatzpapier mit Leim bestreichen (dabei ein Zeitungsblatt darunter einschieben, damit die Seiten nicht miteingeleimt werden) und innen
auf den Umschlag kleben.
dasselbe mit dem vorderen Vorsatzpapier machen, kontrollieren ob die Abstände stimmen, Buch zuklappen
2 Kartons in die Vorsätze einlegen und das ganze Buch mit Zwingen zwischen 2 Hölzer über Nacht pressen.
Titel aufkleben, fertig!





Dauer: ca 4 Arbeitsstunden



zuletzt bearbeitet 15.11.2014 18:31 | nach oben springen

#7

RE: Buchempfehlung

in Diskussionsforum zu entomologischer Literatur 15.11.2014 19:15
von steffen1978 | 1.151 Beiträge | 28589 Punkte

Chris,
dafür gibts von mir ein "Multi-Top"!!!
Ich glaub ich muss Dir mal ein paar gute Weine besorgen damit Du in Stimmung kommst um mein Exemplar in ein vergleichbares Pracht-Exemplar zu verwandeln... Sag, hast die Idee, das Ding zu teilen, etwa von mir geklaut?^^
Super gemacht - Hochachtung - Klasse!
Gruß
Steffen


nach oben springen

#8

RE: Buchempfehlung

in Diskussionsforum zu entomologischer Literatur 15.11.2014 19:15
von annabeth99 (gelöscht)
avatar

Tolle Sache Chris! Sag, was nimmst du denn fürs Buch-Binden? ;)


nach oben springen

#9

RE: Buchempfehlung

in Diskussionsforum zu entomologischer Literatur 15.11.2014 19:56
von Heinz (gelöscht)
avatar

Liebe Nicole und Steffen,
das Porto aus Deutschland nach Österreich ist viel zu teuer. Also lasst eure Bücher innerhalb der Grenze, der Chris hat ohnehin keine Zeit, weil er die Buchteilung für mich erledigen darf.
Alles klar?

Nette Grüße
Heinz


Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand!


nach oben springen

#10

RE: Buchempfehlung

in Diskussionsforum zu entomologischer Literatur 16.11.2014 00:18
von annabeth99 (gelöscht)
avatar

Oder wir importieren den Chris... Dann entfällt das Porto für die Bücher :)


nach oben springen

#11

RE: Buchempfehlung

in Diskussionsforum zu entomologischer Literatur 16.11.2014 09:15
von tippletopple | 718 Beiträge | 22195 Punkte

Meine Lieben,
wie Ihr sicher bereits draufgekommen seid, wurde die Anleitung zum Buchbinden für Euch hochgeladen, nicht für mich, da ich ja schon fertig bin damit.
Ich hoffe- nein, ich bin sicher, dass diese alte Handwerkskunst auch in Euren Händen liebevolle Anerkennung findet!

Und lieber Heinz, du hast ja so recht! Ich habe keine Zeit, da ich mit dem Aufbau eines neuen P*stwesens liebäugle, um dieses leidige Problem ein für alle mal aus der Welt zu schaffen. Nicole hat da gerade einen wertvollen Anstoß gegeben! Sie regt an, sich zu mir bzw zu meinen Gluckeneiern auf den Weg zu machen, oder der Josef geht nach Vietnam zum Beispiel.

Viele Grüße
Chris


nach oben springen

#12

RE: Buchempfehlung

in Diskussionsforum zu entomologischer Literatur 16.11.2014 13:26
von annabeth99 (gelöscht)
avatar

Lieber Chris,

Ich würde mich ja zu gern zu dir bzw. den Gluckeneiern bewegen... Nur besitze ich leider kein Auto. Ich fürchte mit dem Rad wäre es doch etwas weit :(
Vielleicht fahren die Gluckeneier doch einfach mit dem Postauto? Ich werde meine Postfrau auch extra anweisen mit ihnen besonders liebevoll umzugehen ;)

Viele Grüße, Nicole


nach oben springen

#13

RE: Buchempfehlung

in Diskussionsforum zu entomologischer Literatur 16.11.2014 15:40
von Heinz (gelöscht)
avatar

Liebe Nicole,
ich dachte bislang nicht im Entferntesten daran, dass du unseren Falterlieblingen Negatives zumutest.
Jetzt aber hast du es getan.

Denn als Alternative das P*auto zu empfehlen, widerspricht doch ganz eindeutig jedweder Zuneigung zu Tieren.
Denn auch Gluckeneier lieben es nicht, viiiiele Tage irgendwo verschollen zu sein.

Bitte um eine andere Lösung.

Danke und nette Grüße
Heinz


Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand!


nach oben springen

#14

RE: Buchempfehlung

in Diskussionsforum zu entomologischer Literatur 16.11.2014 15:50
von Heiko70 | 1.951 Beiträge | 16280 Punkte

Hallo allerseits,

ich schlage vor, wir züchten in Zukunft Brieftauben, die wir uns dann zufliegen lassen, für schwerere Päckchen empfehlen sich Drohnen, die man notfalls benutzen kann.

LG Heiko


Leben ist etwas Seltenes, die meisten Menschen existieren nur. (Oscar Wilde)


nach oben springen

#15

RE: Buchempfehlung

in Diskussionsforum zu entomologischer Literatur 16.11.2014 17:33
von annabeth99 (gelöscht)
avatar

Nun Heinz...
Mir hat die Post bisher immer alles zuverlässig ausgeliefert. Ich muss dir also widersprechen ;)
Ich bin mir sicher, die Gluckeneier wären mit einem von diesen gelben Autos innerhalb von 2 Tagen da.

Viele Grüße, Nicole


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 38 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Clothianidin
Besucherzähler
Heute waren 1401 Gäste und 14 Mitglieder, gestern 2222 Gäste und 16 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4150 Themen und 16305 Beiträge.

Heute waren 14 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor