#16

RE: Ein (fast) perfektes Angebot...

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 27.10.2014 17:02
von hall | 1.012 Beiträge | 6904 Punkte

Lieber Heinz!

Zitat: Möge sich bitte jede(r) selbst ein Bild machen darüber, wer die Verantwortung trägt am Verschwinden der Schmetterlinge.
Der Mann mit dem Netz oder jener mit dem Bagger, dem Düngerstreuer oder der Giftspritze?

Dieses Zitat sollten sich die alle Kritiker des Sammelns einprägen. Es ist auffallend daß diese Leute meistens der jüngeren Generation angehören und es nicht miterlebt haben wie reichhaltig und vielfältig die Flora und Fauna bei uns früher war. Wir "alten Hasen" können von der "guten, alten (Schmetterlings-)Zeit" nur mehr träumen.

Werner



zuletzt bearbeitet 27.10.2014 17:08 | nach oben springen

#17

RE: Ein (fast) perfektes Angebot...

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 27.10.2014 20:15
von steffen1978 | 1.063 Beiträge | 18862 Punkte

Hallo Werner,
ich glaub ich hab Deinen Beitrag schon richtig verstanden, aber erlaube mir eine nicht persönliche aber dennoch kritische Anmerkung:

Zitat aus Deinem Post:
„Dieses Zitat sollten sich die alle Kritiker des Sammelns einprägen. Es ist auffallend daß diese Leute meistens der jüngeren Generation angehören und es nicht miterlebt haben wie reichhaltig und vielfältig die Flora und Fauna bei uns früher war. Wir "alten Hasen" können von der "guten, alten (Schmetterlings-)Zeit" nur mehr träumen.“
Zitat Ende.

Das, was die junge Generation heute vorfinden kann, hat die alte Generation verbrochen.

Damit meine ich nicht die paar Sammler, wobei es in der Vergangenheit auch recht depperte Herren darunter gegeben haben dürfte, damit meine ich die Gesellschaft als Ganzes.
Ich denke also, mit alt oder jung (bin ich alt oder jung?) hat das nicht viel zu tun, sondern mit einer Einstellung zur Natur und diese kann in jedem Alter vorhanden sein oder auch fehlen.

Viele Grüße,
Steffen (ich hoffe ich zähle zu den Jungen^^)


nach oben springen

#18

RE: Ein (fast) perfektes Angebot...

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 28.10.2014 07:48
von hall | 1.012 Beiträge | 6904 Punkte

Hallo Steffen,

Du machst es Dir zu einfach. Die "schlechte alte Generation" und die "gute Jungen". Erst das übertriebene Konsumverhalten der heutigen Generation ist hauptsächlich verantwortlich für die massive Umweltzerstörung. Ich kann es in Tirol hautnah erleben wie dem Verkehr und dem Tourismus sehr viel geopfert wird. In erster Linie wegen dem Profitdenken und nicht nur wegen der Arbeitsplätze.

LG WErner


nach oben springen

#19

RE: Ein (fast) perfektes Angebot...

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 28.10.2014 12:51
von tippletopple | 683 Beiträge | 16818 Punkte

Lieber Werner und lieber Steffen,

man kann keiner Generation definitiv den schwarzen Peter bezüglich Umweltzerstörung zuschieben! Wir Alten haben viel davon durch das Dogma, es soll allen gutgehen, die Wirtschaft soll florieren...., die Grundlagen dafür gelegt. So gesehen hast du schon recht, Steffen! Ich erinnere an unseren damals amtierenden Bundespräsidenten Kirchschläger, der bei jeder Gelegenheit sagte, man solle "die sauren Wiesen trockenlegen..." Er hat es zwar anders gemeint, doch haben ihn viele wörtlich genommen, und das bis heute! So gesehen wäre Kirchschläger durch seine Wortwahl der größte Artenvernichter, denn gerade die Feuchbiotopbewohner zählen zu den am meisten vom Aussterben bedrohten Schmetterlingen!
Es geht uns allen so gut wie noch nie, allerdings ist der Preis dafür sehr hoch! Wenn das Wachstum einbricht, wird unser System, das wir "Alten" aufgebaut haben, nicht mehr funktionieren. Doch befürchte ich, dass diese Entwicklung keine Verringerung des Artensterbens bringen wird.

Und wenn ich die Antwort von Dir, Werner lese, so hast Du völlig recht! Das übertriebene Konsumverhalten der 20-, 30-, 40-jährigen hat durch das Fehlen von jeglichem nachhaltigem Denken der Umweltzerstörung eine gewaltige Dynamik beschert. Man denke nur daran, wie stark sich die Nahrungsaufnahme (ich sage bewußt nicht "Essen") in Richtung Wegwerf-food verwandelt hat! "Geiz ist geil" ist eine Erfindung der Jungen. Und um Nahrung sofort und billig unterwegs konsumieren zu können, werden alle Grünflächen zu Maiswüsten für die Schweinemästung und die Meere sind voller Plastikmüll.
Es gibt in jeder Altersklasse viele, denen die Zerstörung der Umwelt egal ist und wenige, die das nicht wollen und nach Möglichkeit vermeiden. Ich hoffe aber doch, dass alle hier in dem Forum doch eher der zweiten Gruppe zuzurechnen sind.

Grüße
Chris



nach oben springen

#20

RE: Ein (fast) perfektes Angebot...

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 28.10.2014 16:07
von annabeth99 (gelöscht)
avatar

Ihr Lieben,

ich denke wir sind ein bisschen vom Thema abgekommen. Werner sagte doch:

"Dieses Zitat sollten sich die alle Kritiker des Sammelns einprägen. Es ist auffallend daß diese Leute meistens der jüngeren Generation angehören und es nicht miterlebt haben wie reichhaltig und vielfältig die Flora und Fauna bei uns früher war. Wir "alten Hasen" können von der "guten, alten (Schmetterlings-)Zeit" nur mehr träumen."

Und hat damit praktisch der jungen Generation vorgeworfen sie würde das Sammeln kritisieren, weil sie der alten Generation insgeheim die Schuld am Artenschwund geben. Das ist nicht nur reine Spekulation, sondern obendrein unfair. Jeder, der das Sammeln ablehnt, hat seine eigenen Gründe. Diese Gründe haben in den allermeisten Fällen überhaupt nichts mit dem Artenschwund zu tun, sondern allein mit der Art, wie manche Leute "sammeln". Ich denke, wenn es einem Nichtsammler nicht zusteht die Gründe eines Sammlers zu hinterfragen, dann sollte auch ein Sammler sich zurückhalten die Gründe zu hinterfragen, warum jemand das Sammeln ablehnt.

Und zu der Aussage, dass wir "Jungen" nicht miterlebt haben, wie vielfältig Flora und Fauna früher war, kann ich nur sagen: Wir können nichts für das, was unsere Großväter uns hinterlassen haben. Im Gegenteil, wir müssen jetzt den Mist wieder aufräumen! Ich bin 22 und habe dieses Jahr zum ersten Mal in meinem Leben einen Schwalbenschwanz gesehen (und nein, ich wohne nicht in der Stadt). Das finde ich verdammt traurig. Vor den 70er Jahren hat doch überhaupt niemand dran gedacht die Umwelt, die Natur, die Arten zu schützen. Erst in den letzten 20 Jahren wurden in der EU umfangreiche Umweltschutzregelungen erlassen, die noch immer vielerorts nur unzureichend umgesetzt werden. Was haben unsere Großväter all die Jahre davor gemacht? Nichts.

Es ist einfach der Generation zwischen 20 und 40 übertriebenes Konsumverhalten vorzuwerfen. Dann sollten wir uns aber auch überlegen, wer diese Generation erzogen hat. Und wer nichts dagegen unternommen hat, dass eine solche Situation überhaupt erst eintreten konnte. Meine Generation (20+)hatte ja noch nicht einmal die Chance irgendetwas zu entscheiden. Im Übrigen bezweifle ich, dass die alte Generation die neuen Verkehrswege, die ja scheinbar wir Jungen verbrochen haben, nicht nutzt. Autobahnen sind ja das beste Beispiel. Wir könnten ja alle mal die Autobahnen boykottieren, mal sehen wie weit wir damit kommen. Wir müssen ganz einfach einen Weg finden zwei verschiedene Dinge miteinander zu vereinbaren.

Das Einzige, was wir alle tun können ist: es nicht schlimmer machen. Den Kindern, die jetzt zur Welt kommen, ein gutes Beispiel bieten. Schützen, was wir noch haben und nachhaltig konsumieren. Im Übrigen: BIO ist wieder in. Jede Menge junge Familien wollen mittlerweile wieder "grün" leben - bauen ihr eigenes Gemüse an etc. Es geht bergauf, langsam, aber stetig.
In diesem Sinne: Schuldzuweisungen helfen niemandem weiter (am allerwenigsten den Schmetterlingen) - wir sitzen alle zusammen in der Scheiße (darf man das in einem öffentlichen Forum sagen?!).

Viele Grüße, Nicole


nach oben springen

#21

RE: Ein (fast) perfektes Angebot...

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 28.10.2014 16:28
von hall | 1.012 Beiträge | 6904 Punkte

Hallo Nicole!

In diesem Sinne: Schuldzuweisungen helfen niemandem weiter (am allerwenigsten den Schmetterlingen) - wir sitzen alle zusammen in der Scheiße (darf man das in einem öffentlichen Forum sagen?! Nicole!

Ich gebe Dir inhaltlich vollkommen recht, Du müßtest Dich aber in Deiner Antwort auch daran halten.

LG Werner



zuletzt bearbeitet 28.10.2014 16:28 | nach oben springen

#22

RE: Ein (fast) perfektes Angebot...

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 28.10.2014 16:33
von annabeth99 (gelöscht)
avatar

Lieber Werner,

Ich wollte nur abschließend darauf hinweisen, dass man mit den Schuldzuweisungen ja gar nicht erst hätte anfangen müssen... ;) Das heißt nicht, dass ich nicht vorher auch meine Meinung äußere. Wo wir doch schon einmal dabei sind.

Viele Grüße, Nicole


nach oben springen

#23

RE: Ein (fast) perfektes Angebot...

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 28.10.2014 16:40
von hall | 1.012 Beiträge | 6904 Punkte

Hallo Nicole,

es ist interessant daß manche Themen eine gewisse Eigendynamik entwickeln. Ich finde das gut und verschiedene Ansichten zu einem Thema sind sogar zu begrüßen. Es wäre ja langweilig wenn wir alle gleicher Meinung wären. Es sind leider Tatsachen die ich erwähnt habe und jeder kann sich angesprochen fühlen oder auch nicht.

LG Werner


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
S. pavonia Zucht
Erstellt im Forum Zucht von Schmetterlingen von crazy collector
6 05.09.2015 18:22goto
von crazy collector • Zugriffe: 283
Schön nah - Tipps für perfekte Makroaufnahmen
Erstellt im Forum Insektenfotografie von Elarya
2 28.05.2013 22:58goto
von Steffen1978 • Zugriffe: 569

Besucher
0 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Arkadier
Besucherzähler
Heute waren 27 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 1283 Gäste und 27 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4726 Themen und 21082 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :



disconnected Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor