#1

Verpuppungsprobleme

in Zucht von Schmetterlingen 02.02.2015 18:01
von hanna | 64 Beiträge | 358 Punkte

Hallo! Ich hätte da mal eine Frage:
Was ist der Grund , dass manche Raupen sich nicht verpuppen? Konkrete Fälle: 4 Caligo Raupen dick und fett, 3 verpuppen sich ganz normal, die 4. verpuppt sich einfach nicht. Futter nimmt sie auch nicht auf (es zieht sich jetzt schon über 2 Wochen), sie lebt aber, ist aber so zusammengezogen, wie kurz vor der Verpuppung.
Der nächste Fall: Morpho peleides: Die Raupe lebt ungefähr seit Juli(!) . Die Geschwister haben sich normal verpuppt, sind schöne Schmetterlinge geworden, haben ein normales Schmetterlingsleben gehabt und sind seit Wochen verstorben. Diese Raupe hat sich zu L6 gehäutet ( hatte ich bei Morphos noch nie) frisst alle paar Tage etwas, aber hat nie Anstalten gemacht, sich zu verpuppen.
Haltungsbedingungen und Futter waren gleich wie bei den Geschwistern..
Wisst ihr einen Grund?



nach oben springen

#2

RE: Verpuppungsprobleme

in Zucht von Schmetterlingen 02.02.2015 21:25
von steffen1978 | 1.150 Beiträge | 28572 Punkte

Hallo Hanna,
Ganz sicher bist Du damit nicht die einzige, die dieses Problem bemerkt hat.... Die Verpuppung wird durch ein Hormon eingeleitet, welches sich prothorakotropes Hormon nennt. Fehlt dieses, dann passiert nichts (die Raupe versteht nicht, dass etwas passieren soll, frisst weiter oder auch nicht, häutet sich vielleicht, aber wird keine Puppe). Das Hormon Ecdyson sorgt dann für die Häutung zur Puppe... Was bei Deinen Raupen fehlt kann ich nicht sagen... kann es sein, dass ggf (reine Vermutung!) UVA fehlt? Dann wäre ne UV Lampe (Schwarzlicht) vielleicht ein Versuch - jedoch ohne Garantie... In jedem Fall finde ich Deine Schilderung sehr interessant, denn ne 5 Monate alte peleides Raupe ist auf jeden Fall auch etwas besonderes! Kannst Du vielleicht Fotos zeigen?
Viele Grüße
Steffen



zuletzt bearbeitet 02.02.2015 21:37 | nach oben springen

#3

RE: Verpuppungsprobleme

in Zucht von Schmetterlingen 03.02.2015 23:17
von hanna | 64 Beiträge | 358 Punkte

Hallo Steffen,
vielen Dank für deine Antwort.
Leider hab ich kein Schwarzlicht um deine Idee auszuprobieren. Allerdings ist die besagte Raupe ( Caligo) im gleichen Käfig wie die anderen die sich problemlos verpuppt hatten - also gleiche Lichtbedingungen hatten.
Ich hab jetzt eben mal nachgeschaut, wann ich die Morpho-Eier erhalten habe- das war am 16 Juli! Das heißt, die Raupe ist im 7. Monat. Sie war aber von klein auf ein Nachzügler und hat sich sehr langsam entwickelt. Aber sie hat letztendlich ein längeres Leben als ihre Geschwister.
Viele Grüße



nach oben springen

#4

RE: Verpuppungsprobleme

in Zucht von Schmetterlingen 04.02.2015 08:57
von Heinz (gelöscht)
avatar

Liebe Hanna,
mein Zugang zu diesem Thema wird dich zwar nicht völlig zufrieden stellen, dir aber vielleicht doch ein wenig deine Bedenken zerstreuen:

Es ist das Schöne an unserem Hobby, dass wir uns größtenteils mit lebender Kreatur und nicht nur mit toter Materie beschäftigen.
Und da hat die Natur ein ganz kräftiges Wort mitzureden.
Nicht alles, was die Natur vorgibt, müssen wir Menschen verstehen um es event. ändern zu können.

Selbst sehr erfahrenen, da langjährigen, Züchtern passieren immer und immer wieder Ungereimtheiten, deren Erforschungsversuche zu keinem einleuchtenden Ergebnis führen.
Einzig die Natur hat dafür ihre Erklärungen, die unser Gehirn aber nicht zu erkennen bzw. zu deuten vermag.

Also lasse ich es dabei und hoffe, das nächste Mal erfolgreicher zu sein.

Soweit "der Rat eines Alten".

Nette Grüße
Heinz


Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand!


nach oben springen

#5

RE: Verpuppungsprobleme

in Zucht von Schmetterlingen 04.02.2015 22:55
von hanna | 64 Beiträge | 358 Punkte

Hallo Heinz,
da hast du recht, dass man nicht immer alles verstehen bzw. verändern kann.
Aber ich dachte bei meiner Frage halt, ob vielleicht doch jemand irgendeinen vermeidbaren Grund kennt, sodass man in Zukunft dieses Problem nicht mehr hat. Es ist halt ärgerlich, wenn eine Caligo-Raupe eine ganze Cannastaude verputzt und dann wird nichts draus. Aber ich weiß, Frustrationen und freudige Ereignisse sind bei unserem Hobby ganz nah beieinander.
Liebe Grüße



nach oben springen

#6

RE: Verpuppungsprobleme

in Zucht von Schmetterlingen 12.02.2015 17:16
von Heinz (gelöscht)
avatar

Hallo, liebe Hanna,
vielleicht beruhigt es deine Gedanken etwas, wenn ich dir Folgendes berichte:

Die vergangenen Wochen und Monate standen teilweise ganz stark im Zeichen jenes herrlichen mexikanischen Bärenspinners: Dysschema mariamne.

Nachdem die Falter kaum bereit waren, sich zu paaren, genossen die Eier und später dann die Raupen aus der einzigen Paarung besondere Aufmerksamkeit.
Die Tierchen wuchsen rasch heran, wurden riesengroß und verpuppten sich dann im Moos bzw. in der Holzwolle. Das alles ging recht rasch vor sich und bereitete keinerlei Probleme.

Während alle Falter aus dieser Zucht bereits seit etwa 3 Wochen auf den Spannbrettern prangen, hat sich eine einzige Raupe noch immer nicht zur Verpuppung überwinden können. Sie hinkt jetzt also schon etwa 6 - 8 Wochen hinterher.
Sie ist längst erwachsen und genauso groß wie ihre Geschwister es waren. Mal verschwindet sie im Moss, mal kommt sie wieder hervor um sich eine Portion Kunstfutter zu genehmigen.
Sie frisst also immer noch, ohne aber zu wachsen. Und sie erfreut sich offensichtlich bester Kondition und Gesundheit. Ob sie sich jemals verpuppen wird, werden wir sehen. Momentan hat es nicht den Anschein danach.

Nette Grüße
Heinz


Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand!


nach oben springen

#7

RE: Verpuppungsprobleme

in Zucht von Schmetterlingen 17.03.2015 09:34
von Ovid | 212 Beiträge | 1490 Punkte

Hallo Hanna und Heinz!

Was ist aus Euren Raupen geworden? Haben sie sich doch noch verpuppt?

LG,
Ovid


nach oben springen

#8

RE: Verpuppungsprobleme

in Zucht von Schmetterlingen 17.03.2015 09:55
von Elarya | 263 Beiträge | 1669 Punkte

Hallo Hanna :)
Leider les ich den Beitrag erst jetzt. Klingt ja wirklich interessant, ne Morpho Peleides Raupe die im 7. Monat ist.
Also, ich züchte ja jedes Jahr m. peleides (was inzw 3 Jahre glaub ich sein sollte..) hatte aber bei dieser Art nie solch beschriebenen Probleme.
Stattdessen aber hatte ich bei meiner Caligo Eurilochus Zucht eine Raupe dabei, bei der genau dasselbe Problem vorkam, wie bei deinen Raupen.
Und zwar handelte es sich bei dieser Raupe ebenfalls um einen Nachzügler und nachdem alle anderen schon verpuppt waren, hat die Raupe noch immer gefressen. Ich glaube sogar, dass die Falter dann teilweise schon geschlüpft sind und kann mich erinnern, dass die Raupe dann irgendwann verstorben ist..
also leider kann icha uch nicht genau sagen woran das liegt, aber passiert is mir das eben auch schon.
Vermutlich eine Laune der Natur..

Liebe Grüße
Christina



zuletzt bearbeitet 17.03.2015 09:55 | nach oben springen

#9

RE: Verpuppungsprobleme

in Zucht von Schmetterlingen 17.03.2015 16:19
von hanna | 64 Beiträge | 358 Punkte

Hallo Ovid und Christina,
beide Raupen haben in der Zwischenzeit das Zeitliche gesegnet. Die Caligoraupe schaffte es irgendwann sogar, sich noch ordnungsgemäß aufzuhängen, aber dann wars nach einigen Tagen vorbei.
Die Morphoraupe lebte wie gesagt 7 Monate, zum Schluss wurde sie immer kleiner und starb irgendwann. In Summe hat sie auf jeden Fall länger als die Artgenossen gelebt.
Liebe Grüße
Hanna



nach oben springen

#10

RE: Verpuppungsprobleme

in Zucht von Schmetterlingen 17.03.2015 19:06
von Heinz (gelöscht)
avatar

Liebe Tatjana,
ja mei, die mariamne-Raupe mit dem außergewöhnlichen Verhalten hat mir eines Tages gänzlich den Nerv gezogen. Ich war es leid, ihre Laune zu akzeptieren und setzte sie auf einen Löwenzahnstock im Garten aus. Und von dort war sie am nächsten Tag verschwunden.
Über ihr weiteres Schicksal weiß ich leider nichts, hat sie ein Vogel aufgesammelt oder ist sie einfach abgehauen...?

Nette Grüße
Heinz


Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand!


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: endlessfields
Besucherzähler
Heute waren 73 Gäste , gestern 2429 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 4148 Themen und 16296 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor