#16

RE: Käfer auf natürlichen Unterlagen präparieren

in Präparieren von Käfern 08.03.2015 02:42
von Almut Deesz | 14 Beiträge | 77 Punkte

Ha! Und er bewegt sich doch! Heißes Wasser mit einem kleinen Tröpfchen Weichmacher drin (10:1 würd ich schätzen) mit einer 3er Kanüle direkt in die Ritze zwischen Beißwerkzeug und Kopf gespritzt und zack! Die Mandibeln sind beweglich! Ich musste zwar immer noch richtig viel Kraft aufwenden, und er hat sich so heldenhaft gewehrt, dass mein Daumen jetzt blutet, aber egal! Ich hab gewonnen! Danke für diesen Rat, ich hätte anderenfalls diesen Herrn Käfer nicht anschauen können, ohne mich furchtbar zu ärgern, weil ich von einem Insekt besiegt wurde. Aber da mir dank Eurer Erfahrung und Hilfe diese Schmach erspart bleibt, führ ich jetzt mal ein lustiges kleines Freudentänzchen auf. Ach was bin ich froh!!!


dogs and angels are not very far apart
- Charles Bukowski .
nach oben springen

#17

RE: Käfer auf natürlichen Unterlagen präparieren

in Präparieren von Käfern 08.03.2015 08:57
von Heinz | 2.596 Beiträge | 12844 Punkte

Hallo, liebe Almut,

Weichmacher? Was meinst du damit. Wenn das tatsächlich wirkt, dann wäre das ja eine richtige Errungenschaft, auch für das Aufweichen großer Sphingiden.

Und noch was, liebe Almut: du darfst dich nicht ärgern, von einem Insekt beinahe besiegt worden zu sein. Denn die Natur ist allemal in der Lage, uns Menschen, die früher auch mal ein Teil der Natur waren, zu besiegen.
Und Insekten werden es wahrscheinlich auch sein, die uns Menschen irgendwann mal überleben werden...

Nette Grüße und alles Gute
Heinz


Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand!


nach oben springen

#18

RE: Käfer auf natürlichen Unterlagen präparieren

in Präparieren von Käfern 08.03.2015 09:40
von Heiko70 | 1.877 Beiträge | 15240 Punkte

Guten Morgen Almut,

das ist ja schön zu hören. Manchmal hat so ein Chatabend doch was gutes und es kommt Produktives dabei raus. Freut mich, daß es mit der Kobination mit Wasser und Weichmacher geklappt hat, wir hatten ja lange genug drüber diskutiert.

@Heinz:
Glaub mir, du willst es nicht wissen, auf welchen Weichmacher wir gekommen sind. Geht nur bei Käfern, da dort abwaschbar, für Schmetterlinge völlig ungeeignet. Laß dich von der Werbung leiten und entscheide dich für Lenor oder Perwoll. Gibt aber im Discounter auch billigere Versionen. Ist kein Witz, wir sind tatsächlich auf Weichspüler gekommen.

LG Heiko


Leben ist etwas Seltenes, die meisten Menschen existieren nur. (Oscar Wilde)


zuletzt bearbeitet 08.03.2015 09:40 | nach oben springen

#19

RE: Käfer auf natürlichen Unterlagen präparieren

in Präparieren von Käfern 08.03.2015 12:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Almut,

also auch von mir nochmal meinen allergrößten Respekt für das Ergebis deiner Arbeit. Die Präparate sehen allesamt wirklich erstklassig aus.

Ich möchte aber dennoch eine kleine Anregung loswerden. Der Boden deiner Glasbehälter ist mit einem Muster versehen. Das wirkt meiner Meinung nach nicht besonders schön. Ein Tipp meinerseits wäre, diese Böden mit Kleber (Leim, etc.) zu bestreichen, und dann feinen Sand, Waldboden oder ähnliches drauf zu streuen. Wenn alles trocken ist, den Überschuss abschütteln, das Präparat drauf befestigen, und schon wirkt alles um vieles natürlicher.

Wie bei allem ist das aber Geschmackssache!

Liebe Grüße
Michi


Freunde sind Engel die dir auf die Beine helfen, wenn deine Flügel verlernt haben zu fliegen!

http://www.entomologenportal.net
http://www.babyboard.at
nach oben springen

#20

RE: Käfer auf natürlichen Unterlagen präparieren

in Präparieren von Käfern 08.03.2015 15:01
von Almut Deesz | 14 Beiträge | 77 Punkte

Heinz, du hast völlig recht. Ich bin mit einer sehr festgelegten Idee, wie das ganze am Schluss aussehen soll, an die Sache rangegangen und hab mich dann sehr geärgert, als dieser Plan nicht so richtig aufgehen wollte. Und das ist ja schon ziemlicher Unsinn, wenn man mit solchen natürlichen "Materialien" arbeitet. Weil als solche hab ich die Käfer am Anfang betrachtet, denn es geht mir bei der ganzen Sache weniger um den wissenschaftlichen Aspekt oder ums Sammeln, sondern ich wollte eigentlich nur ein paar hübsche Blickfänge fürs Wohnzimmer zaubern. Langsam geht mir aber auf, dass dieser Ansatz ganz falsch ist. Ich merke immer mehr, dass es eben genau kein Material ist und ich relativ wenig gestalterischen Einfluss habe. Ich kann nichts großartig verändern, die Natur hat den Design-Part schon komplett erledigt, und zwar viel viel besser als ich das jemals könnte. Ich glaube ich sollte besser versuchen eben genau das wie soll ich sagen... ja zu dokumentieren und einfach bestmöglich in Szene zu setzen. Der Käfer gibt die Richtung vor und nicht ich. Und wenn an dem was krumm und schief ist, dann ist das halt eben so. Ich hab's zwar jetzt so hinbekommen wie geplant, aber dafür hat der Käfer mich auch ganz schön fest gezwickt. Aber Strafe muss ja bekanntlich sein

Und was das Muster auf dem Boden betrifft, ich gebe zu so aus dem Kontext gerissen wirkt das bestimmt etwas eigenartig. Aber wie gesagt, diese Präprate sind als Teil meiner Wohnzimmergestaltung gedacht. Da habe ich so ein Schränkchen an der Wand hängen, in dem alle möglichen eigenartigen und ausgefallenen Sachen drin aufbewahrt (bzw. ausgestellt) sind, die ich mit der Zeit so zusammengetragen und gebastelt habe. So in dem Stil von diesen viktorianischen Kuriositätenkabinetten. Dieses Schränkchen ist mit dem gleichen Papier ausgekleidet, das ich eben auch auf die Böden von den Glaskuppeln geklebt habe. Und da es einfach langsam aus allen Nähten platzt, habe ich angefangen drumrum auch Dinge aufzuhängen und auf so kleine Wandkonsolen zu stellen. Da wollte ich auf diese Weise so eine Art Verbindung oder Zusammenhang herstellen. Und in Kombination finde ich das sehr schick. Aber das ist alles wie gesagt ja alles reine Geschmackssache.

Ich habe aber noch eine Frage. Was meint Ihr denn, wie lange ich die Geschichte trocknen lassen muss? Habe da jetzt bestimmt 1 oder 1,5ml von diesem (übrigen schrecklich chemoblumigsommerfrisch müffelnden) Gemisch reingespritzt. Die sind jetzt also in dem Käferkopf drin, und sollten da ja wohl am besten wieder raustrocknen, bevor ich die Nadeln rausnehme und das ganze versiegele. Ich hab aber so gar keine Vorstellung davon, wie lange sowas dauert... lieber zu lang als zu kurz würd ich sagen, oder können sich die Kerlchen in der Zeit gemeine Mikroorganismenfangen, wenn ich sie zu lang offen stehen lasse? Wochen? Monate? Ratlos...


dogs and angels are not very far apart
- Charles Bukowski -


zuletzt bearbeitet 08.03.2015 15:29 | nach oben springen

#21

RE: Käfer auf natürlichen Unterlagen präparieren

in Präparieren von Käfern 08.03.2015 17:27
von Heinz | 2.596 Beiträge | 12844 Punkte

Liebe Almut,

dieses Zitat von dir hat meine natürliche Neugier geweckt:

"Da habe ich so ein Schränkchen an der Wand hängen, in dem alle möglichen eigenartigen und ausgefallenen Sachen drin aufbewahrt (bzw. ausgestellt) sind, die ich mit der Zeit so zusammengetragen und gebastelt habe..."

Ist es sehr vermessen von mir, wenn ich dich bitte, mal ein Foto davon einzustellen?
Ich bin dir aber auch keinesfalls gram, wenn du das als dein Geheimnis bewahren möchtest!

Nette Grüße
Heinz


Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand!


nach oben springen

#22

RE: Käfer auf natürlichen Unterlagen präparieren

in Präparieren von Käfern 08.03.2015 17:57
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

klar kann ich gerne machen, wenn ich wieder zu hause bin. bin nur grade auf er arbeit, deshalb kann ich mich auch nicht ordenlich einloggen


nach oben springen

#23

RE: Käfer auf natürlichen Unterlagen präparieren

in Präparieren von Käfern 09.03.2015 15:28
von Almut Deesz | 14 Beiträge | 77 Punkte

für Heinz

Angefügte Bilder:
dogs and angels are not very far apart
- Charles Bukowski .
nach oben springen

#24

RE: Käfer auf natürlichen Unterlagen präparieren

in Präparieren von Käfern 09.03.2015 19:01
von Heinz | 2.596 Beiträge | 12844 Punkte

Liebe Almut,
vielen Dank für die Gewährung einiger Blicke in dein Refugium. Ich wähne mich beinahe im Naturhistorischen Museum.
Entspringen diese Sachen allesamt deiner eigenen Fantasie oder holst du dir da irgendwo Ideen?

Jedenfalls gefallen mir deine Arbeiten sehr gut.

Herzliche Grüße
Heinz


Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand!


nach oben springen

#25

RE: Käfer auf natürlichen Unterlagen präparieren

in Präparieren von Käfern 09.03.2015 20:24
von murrex | 447 Beiträge | 3064 Punkte

Hallo Almut,

bislang habe ich mich ja noch nicht zu Wort gemeldet, aber Deine Präparation der Käfer ringt
mir schon größten Respekt ab. Ich bin einfach begeistert mit welcher Akribie Du hier zu Werke gehst.
Aber die Vielfalt der Arbeiten mit denen Du Dich beschäftigst kann man ja erst erahnen durch den
Blick in Dein "Refugium", wie es Heinz genannt hat.
Wo hast Du denn den eingelegten Oktopus her? Hast Du das Präparat selbst gefertigt?
Also auch wenn das etwas antifeministisch klingt, das hätte ich von einer Frau nicht erwartet.
Um so größer ist meine Bewunderung.
Vielleicht könnte man auf der Basis hier eine neue Beitragsreihe starten, unter dem Titel " Was präpariert
ihr außer Schmetterlinge". Ich jedenfalls hätte da schon einiges beizusteuern, denn bei mir siehts
fast genau so aus wie in Deinem "Refugium".
Vielleicht stelle ich die nächsten Tage mal ein paar Bilder ein.
Auf jeden Fall hoffe ich Du machst weiter mit Deinen Aktivitäten und lässt uns daran teilhaben.
Deine Beiträge sind eine echte Bereicherung für unser Forum.

Herzliche Grüße

Ulrich



nach oben springen

#26

RE: Käfer auf natürlichen Unterlagen präparieren

in Präparieren von Käfern 09.03.2015 22:16
von Almut Deesz | 14 Beiträge | 77 Punkte

Danke Ulrich, und keine Angst, Feministinnen sind mir ehrlich gesagt ziemlich suspekt
Den Oktopus (er heißt übrigens Howard) hab ich in der Tat selbst präpariert, aber um der Wahrheit der Ehre zu geben, der verliert mit der Zeit. Er liegt in Alkohol, und der scheint sehr stark entfärbend zu wirken. Und wo ich ihn her hab... naja wir wohnen direkt an der französischen Grenze, und da gab's den für 7,99€/kg im Supermarkt. Ich dachte, das ist einen Versuch wert. Alles andere ist nicht selbst präpariert. Der Kauz ist meinen Eltern 1963 auf ihrer Hochzeitsreise tot auf die Motorhaube gefallen. Mein Vater glaubt, er hätte sich wohl in einer Hochspannungsleitung verfangen. Das Entchen ist vom Flohmarkt und die anderen Insekten hab ich bei ebay ersteigert. Die hab ich nur neu "gerahmt". Die Schlangenhäute kommen von einem Bekannten, der im Reptilienhaus im Zoo arbeitet, die Rehgeweihe sind von meinem Onkel, der ist Jäger. Der Krähen- und die Rattenschädel kommen von Tieren die mein Bruder und ich (schon tot) gefunden und dann auf einen Ameisenhaufen gelegt haben. Wir waren zwar vorher so schlau, ein Schnürchen drumrum zu binden, aber da haben wir am Schluss natürlich nur noch die Köpfe wieder bekommen. Ja und das Meeresgetier haben wir bei einem Urlaub am roten Meer am Strand gefunden. Dann sind da noch die Füße (Hühner, Reh und Schaf) und Ohren (Kaninchen und Lamm) ... nicht lachen, das sind Leckerchen von meinem Hund. Kann man so kaufen. Alles andere ist halt so Kram der sich angesammelt hat.


dogs and angels are not very far apart
- Charles Bukowski .
nach oben springen

#27

RE: Käfer auf natürlichen Unterlagen präparieren

in Präparieren von Käfern 10.03.2015 07:56
von Heinz | 2.596 Beiträge | 12844 Punkte

Liebe Almut,
Hut ab vor deiner Kreativität. Die kennt wohl keine Grenzen...

Nette Grüße
Heinz


Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand!


nach oben springen

#28

RE: Käfer auf natürlichen Unterlagen präparieren

in Präparieren von Käfern 15.03.2015 15:52
von murrex | 447 Beiträge | 3064 Punkte

Hallo Almut und alle Anderen,

nachdem Almut uns ja einen Blick in ihren allerheilichsten Kreativbereich erlaubt hat, und
ich ja versprochen habe auch mal ein paar Bilderchen einzustellen, will ich das hiermit tun.
Die ersten Bilder stammen aus meiner "Werkstatt", dort wird nicht nur gewerkelt, gezüchtet
und gebastelt, dort wird eben auch alles aufgehoben was die "bessere Hälfte" nicht im Wohnbereich
haben möchte, was aber andererseits zu schade zum entsorgen ist (und mir gefällt)




In der Wohnung und im Arbeitszimmer gibt`s dann weitere "Exponate", zum Beispiel meine
Unfallopfer (Steinmarder, Wiesel und Turmfalke) alle auf der Straße gefunden.
Der Hecht lag natürlich nicht auf der Straße, der ging an die Angel.



Nun, und die Leidenschaft zum Sammeln von Meeresgetier füllt auch schon ein paar Regalbretter.



Und da Fossilien nicht weit von den Meeresschnecken entfernt sind gibt's auch mit solchen
noch eine Vitrine.



Aber nun genug, ein paar Geheimnisse müssen noch bleiben.
Vielleicht fühlt sich der eine oder andere auch animiert uns ein paar Einblicke in sein Reich zu geben,
auch wenn es mal nichts mit Schmetterlingen zu tun hat.

Viele Grüße

Ulrich



nach oben springen

#29

RE: Käfer auf natürlichen Unterlagen präparieren

in Präparieren von Käfern 17.03.2015 13:53
von Almut Deesz | 14 Beiträge | 77 Punkte

mensch Ulrich, jetzt bin ich neidisch!

aber um zu den Käfern zurück zu kommen, Herr Odontolabis cuvera ssp.fallaciosus sitzt freischwebend, wackelt und hat Luft. Ich bin also quasi fertig, wobei ich zugeben muss, dass ich ziemlich mit dem Kleber rumgesaut hab....

Angefügte Bilder:
dogs and angels are not very far apart
- Charles Bukowski .
nach oben springen

#30

RE: Käfer auf natürlichen Unterlagen präparieren

in Präparieren von Käfern 17.03.2015 20:21
von murrex | 447 Beiträge | 3064 Punkte

Hallo Almut,

ich finde Deine Kreation mit Käfern einfach top, und von der
Leimkleckerei sieht man ja gar nichts, einfach alles perfekt.
Da bekommt man ja richtig Lust sich mal selbst zu versuchen.
Sollte es mal soweit kommen, werd ich das mit Wort und Bild
hier kund tun und Deinen fachmännischen Rat einholen.
Also, mach weiter so, und lass uns bitte immer teilhaben.

Viele Grüße

Ulrich



nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Arkadier
Besucherzähler
Heute waren 23 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 1283 Gäste und 27 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4726 Themen und 21082 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :



disconnected Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor