#1

Ameisenkönigin?

in Bestimmen diverser Insekten und Gliederfüsser 03.07.2015 21:54
von ElCocodrilo | 132 Beiträge | 923 Punkte

Hallo

Hab das Tierchen heute aus einem Bergbächchen gefischt, könnte es eine Königin sein? Sieht jedenfalls mal nach Ameise aus..! :)


LG Jonas


zuletzt bearbeitet 03.07.2015 21:54 | nach oben springen

#2

RE: Ameisenkönigin?

in Bestimmen diverser Insekten und Gliederfüsser 03.07.2015 22:34
von Anthocharis | 500 Beiträge | 3879 Punkte

Hallo Jonas,

also du hast in wohl zweierlei Hinsicht Recht: es ist auf jeden Fall eine Ameise und höchstwahrscheinlich auch eine Königin. Diese wird dann, sofern sie begattet wurde, einen Staat gründen.

Die genaue Art kann ich dir leider nicht nennen.


Viele Grüße, Joe
nach oben springen

#3

RE: Ameisenkönigin?

in Bestimmen diverser Insekten und Gliederfüsser 03.07.2015 23:14
von crazy collector | 921 Beiträge | 21088 Punkte

Servus,

im Größenvergleich mit dem Finger dürfte es sich wohl um Camponotus herculeanus handeln.


Schwäbische Grüße, Andy
nach oben springen

#4

RE: Ameisenkönigin?

in Bestimmen diverser Insekten und Gliederfüsser 04.07.2015 10:54
von ElCocodrilo | 132 Beiträge | 923 Punkte

Hallo danke euch zwei! : )

Kenne mich mit eusozialen Insektenkasten noch relativ wenig aus, aber wenn es eine Königin ist, bildet sie den Staat nach begattung ganz alleine? Und wird sie ähnlich wie bei den Bienen von Männlichen Drohnen im FLug begattet?
Die Drohnen müssten dann im größenvergleich noch etwas kleiner sein


LG Jonas


nach oben springen

#5

RE: Ameisenkönigin?

in Bestimmen diverser Insekten und Gliederfüsser 04.07.2015 12:24
von crazy collector | 921 Beiträge | 21088 Punkte

Tag Jonas,

ja die Königin gründet den Staat ganz alleine. Sie wird auf ihrem Jungfernflug von einem oder mehreren M begattet,
welche etwas kleiner als das W sind.

Nachdem sie dann einen geeigneten Platz zur Staatengründung gefunden, hat wirft sie ihre Flügel ab und beginnt Eier zu legen.
Daraus schlüpfen dann Arbeiterinnen welche ihr dann bei der weiteren Brutpflege helfen und den Statt vergrößern.

Als Habitat werden Nadel- und Nadel-Laub-Mischwälder mit hohem Fichtenanteil bevorzugt. Der Nestbau erfolgt in Lebend- und Totholz,
bevorzugt werden aber Fichtenstämme. Die größten nachgewiesenen Nester umfassen bis zu 13 unterirdisch verbundene Bäume auf 130 m2.
Die Nester werden bis zu 10 m Höhe im Baumstamm ausgenagt.


Schwäbische Grüße, Andy


zuletzt bearbeitet 04.07.2015 12:25 | nach oben springen

#6

RE: Ameisenkönigin?

in Bestimmen diverser Insekten und Gliederfüsser 05.07.2015 11:26
von ElCocodrilo | 132 Beiträge | 923 Punkte

Hey Andy
Danke für deine tolle Erklärung, bin gespannt ob die Königin noch eine Kolonie gegründet hat, aktiv war sie jedenfalls ziemlich als ich sie gefunden hab.
Das sie ihre Flügel abwirft wusste ich nicht, muss ich mich mal genauer einlesen mit einschlägiger Literatur. Jedenfalls klingt es ähnlich wie bei den Bienen :)


LG Jonas


nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 50 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Peter Preus
Besucherzähler
Heute waren 2520 Gäste und 20 Mitglieder, gestern 1530 Gäste und 16 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4151 Themen und 16312 Beiträge.

Heute waren 20 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 2
Xobor Forum Software von Xobor