#1

Kopula Acherontia atropos

in Zucht von Schmetterlingen 26.05.2016 16:32
von hall | 1.062 Beiträge | 7281 Punkte

Mir ist heute ein Pärchen vom Totenkopfschwärmer. Ich habe noch nie eine Paarung versucht. Muß man die Falter füttern? Ist die Paarung einfach zu erzielen etc.?

Werner



zuletzt bearbeitet 26.05.2016 16:32 | nach oben springen

#2

RE: Kopula Acherontia atropos

in Zucht von Schmetterlingen 26.05.2016 17:16
von steffen1978 | 1.151 Beiträge | 28589 Punkte

Hallo Werner,
ich habe atropos nur einmal nachgezüchtet. Dabei gingen M und W in der zweiten Nacht nach Schlupf zum ersten mal in Kopula, die bis zum nächsten Morgen dauert. Diese Prozedur wiederholte das Pärchen noch zwei weitere male ganz ohne mein zutun. Der Flugkäfig (Moskitozelt) war relativ groß, aber ich denke, ganz so luxoriös muss es wohl nicht sein...
Zur Fütterung: Ich habe mir vom Imker Honigwaben besorgt, die ich mit Zuckerwasser und Honigwasser testweise gefüllt habe und auf einen umgedrehten Blumentopf so gelegt habe, dass die Falter am Rand noch gut ansitzen können. Handfütterung wurde erst ab dem dritten Tag gemacht, allerdings konnte ich an darauffolgenden Tagen (bzw. besser Nächten) auch beobachten, dass die Falter von allein zur Wabe flogen und saugten.

Viel Erfolg mit den Brummlern und Grüße,
Steffen


nach oben springen

#3

RE: Kopula Acherontia atropos

in Zucht von Schmetterlingen 27.05.2016 10:35
von Ovid | 212 Beiträge | 1490 Punkte

Hallo Werner,

auch bei mir war es so, wie Steffen es beschrieben hat. Vergleichbare Haltungsbedingungen, Kopula wurde ebenfalls bereits in der zweiten Nacht freiwillig eingegangen. Sie kopulierten in den darauffolgenden Tagen noch mehrfach, stets nächtelang.





Im Unterschied zu Steffen begann ich jedoch bereits am zweiten Tag mit der Handfütterung (Honig-Wasser 1:10) unter Zuhilfenahme eines Zahnstochers zum Ausrollen des Rüssels. Ob es im Vorfeld erforderlich ist, zu füttern, um die Kopula zu erreichen, wage ich zu bezweifeln.
"Danach" sind die Falter jedoch recht ausgehungert und saugen gierig.

Leider waren die Eier, die das Weibchen dann an der Gaze des Käfigs anheftete, unbefruchtet.

Auch von mir viel Erfolg!
LG, Ovid


nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 49 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Clothianidin
Besucherzähler
Heute waren 1068 Gäste und 11 Mitglieder, gestern 2222 Gäste und 16 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4150 Themen und 16305 Beiträge.

Heute waren 11 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 2
Xobor Forum Software von Xobor