#1

Scolitantides orion - Larvalhabitat in Bayern...

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 17.06.2016 00:22
von steffen1978 | 1.138 Beiträge | 27662 Punkte

Hallo zusammen,
ein Dienstgeschäft führte mich heute nach Regensburg. Danach wollte ich noch kurz in einem auf dem Weg liegenden Habitat des Fetthennenbläulings vorbei schauen. Es war 16 Uhr, der Himmel blau, die Sonne erwärmend - nicht ganz das, was der Wetterbericht angekündigt hatte - und natürlich zu meiner Freude. Da ich das Habitat in der Umgebung von Regensburg nicht kannte, parkte ich falsch.... Also musste ich laufen - lange... schwitzend - schnell... Macht aber nix, denn bei schönem Wetter zu laufen tut immer gut. Nach etwa 40 Minuten (ich habe eine Joggerin überholt) war ich am Ort des Geschehens, welchen man anhand der Futterpflanzen und des allgemeinen Bewuchses leicht erkennen konnte. Ein schotteriger Bahndamm mit Sedum Arten (acre, album, telephium) war mein Ziel. Anbei ein Bild der Vegetation:


Schon an den ersten telephium Pflanzen entdecke ich Raupen - durch deren Fraßspuren und deren Begleitameisen^^ Anbei ein Bild der Fundsituation:


Auf diesen Pflanzen waren sowohl leere Eihüllen


als auch Raupen, in Begleitung von Ameisen


auch jüngere Raupen waren zu finden


Nun, nach 10 Minuten Fotos machen - im Geschäftsreisen-Dress - wurde binnen 5 Minuten alles etwas "anders"... Es zogen dunkle Wolken auf, es began zu donnern und ich begann zu laufen - wieder weit...
5 Minuten später (siehe Heikos Beitrag aus der Region) begann es zu regnen, dann zu schütten, dann noch mehr zu schütten... Lange Rede kurzer Sinn, als ich nach ca. 35 Minuten Dauerlauf wieder am Auto war, war mein Anzug-Rest bestens gereinigt, leider ohne Trocknung. Ich hatte noch ein altes Notfall T-Shirt vom letzten Jahr und hatte beschlossen, die Stunde bis nach Ingolstadt in Unterhose und T-Shirt zu fahren, denn der Rest war badenass... Zum Glück wurde ich nicht aufgehalten, das wäre wohl recht peinlich gewesen^^ Immerhin, ich konnte einen Lebensraum und Raupen dieser immer seltener werdenden Art mit allen Launen der Natur mal live erleben.... Dass ich beim "Hang wieder hochgehen" meine Schuhe im auf mich zukommenden Wasserfall ruiniert habe ist nicht grad erfreulich, aber Schuhe werden nicht aussterben :-) Ob das für den Fetthennenbläuling in Bayern auch gilt (RL 1) ist noch ergebnisoffen. Ich hoffe es mal nicht und wünsche ein baldiges regenloses Sommerwochenende.
Gruß,
Steffen



zuletzt bearbeitet 17.06.2016 01:06 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Fyrdraca
Besucherzähler
Heute waren 147 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 2182 Gäste und 22 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4121 Themen und 16237 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor