#1

Limenitis camilla - auch im Winter gut zu finden

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 31.10.2016 16:29
von steffen1978 | 1.089 Beiträge | 21375 Punkte

Hallo zusammen,
Die feuchten Auenwälder an der Donau sind typische Gebiete für Schillerfalter und (kleine) Eisvögel. Ich bin heute ein halbes Stündchen zur Entspannung dort gelaufen und habe mir dabei die Heckenkirschen angesehen (überwiegend Lonicera xylosteum).

Ein Blatt am Ende eines Zweiges stach mir dabei sofort ins Auge

Man erkennt eine etwas verdrehte -verlängerte- Mittelrippe. Das Ganze nochmal mit Stativ und anderer Perspektive

Dem Zweig ein paar Zentimeter folgend fand ich dann

ein Hibernaculum (Überwinterungshäuschen), gesponnen aus einem Blattstück. Noch war nicht klar, ob es denn auch einen Bewohner darin gibt, aber aus der nachfolgenden Perspektive wirds schon recht deutlich

Eine Jungraupe schaut hervor :-) Also wollen wir sehen, obs auch tatsächlich ein Limenitis camilla ist

Jawohl, dürfte ne L2 sein. Und nochmal etwas größer dargestellt


Ich vermute, dass in ein paar Wochen das Auffinden der Hibernacula noch wesentlich einfacher werden sollte, wenn erst mal die anderen Blätter alle abgefallen sind. Viel Erfolg beim suchen!

Grüße
Steffen


nach oben springen

#2

Limenitis camilla - die Weihnachtsraupe in der "Röhre"

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 25.12.2016 19:03
von steffen1978 | 1.089 Beiträge | 21375 Punkte

Hallo zusammen,
um das viele Weihnachtsessen nicht zum Rettungsring wachsen zu lassen habe ich mich mal wieder etwas umgesehen. Der Mischwald, welcher den begehbaren Teil des Truppenübungsplatzes bei Hepberg vom "verbotenen Teil" trennt, ist reichlich mit roter Heckenkirsche bewachsen. An einer schattigen Stelle nahe eines Waldweges fand ich eine Heckenkirsche mit einem verdächtigen Blatt. Da es zur Zeit dauer-dunkel ist, war ein Lebensweisefoto mehr schlecht als recht möglich:


Um das Blatt zu finden orientiert man sich am Baumstamm im Hintergrund. Der untere Heckenkirschenast, welcher vor dem Baumstamm zu sehen ist, trägt das Sitzblatt am Zweigende. Das ganze sieht als Nahaufnahme dann wie folgt aus:


Das angesponnene Sitzblat zeigt die typische Mittelrippe (hier als Schnecke aufgerollt). Oben am Ast ist das Hibernarium zu sehen. Dieses ist zur Astspitze geöffnet:


Um zu sehen ob es auch (noch) bewohnt ist, habe ich versucht, in das Überwinterungsgebilde zu fotografieren. Mit etwas gutem Willen erkennt man die winzige "gedornte Seegurke" darin. Leicht seitlich:


... und frontal:


So ganz einfach ists nicht, die "geeigneten Heckenkirschen" aus den 1000 möglichen auszuwählen, aber dazu ist der Winter ja prima geeignet :-)
Schöne Feiertage und Grüße
Steffen



zuletzt bearbeitet 25.12.2016 19:07 | nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nitro
Besucherzähler
Heute waren 1084 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 1771 Gäste und 30 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4466 Themen und 19134 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software von Xobor