#1

Arachnis picta (Painted Tiger Moth) - Ein Bär von der Westküste Amerikas

in Zucht von Schmetterlingen 09.01.2017 20:32
von steffen1978 | 1.150 Beiträge | 28572 Punkte

Hallo zusammen,
Ich fand im September 2016 in Monterey (CA, USA) eine Kopula von Arachnis picta (Foto: g7819p24171-Arachnis-picta.html), einer nicht seltenen aber sehr hübschen, mittelgroßen Bärenart. Die Dame hatte 2 Tage kein Interesse an einer Eiablage, tat dies dann jedoch umso erfolgreicher. Trotz teils sehr warmer Bedingungen im Auto dauerte der Schlupf der Raupen ca 2 Wochen. Am EP-Treffen in Wörth verteilte ich Eier/Jungraupen an weitere 5 Mitglieder des Entomologenportals, die zum Teil eifrig Bilder der Zucht machten (siehe Album hier: g7790-Arachnis-picta-Packard-Painted-tiger-moth.html oder auch im Schlupfkasten hier: Heute im Schlupfkasten). Einige Raupen verschickte ich kostenlos an weitere Mitglieder. Ohne hier einen Zuchtbericht liefern zu wollen, fasse ich nun einige Beobachtungen (zum Teil von mir, zum Teil von anderen) kurz zusammen.

* Die Raupen von Arachnis picta verhalten sich wie zahlreiche Bärenarten. Sie fressen viel verschiedenes (darunter Löwenzahn, Wegerich, Salat, Himbeere, Brombeere usw.)

* Sie fressen sehr viel, wachsen aber (wie viele Bärenspinner) nicht besonders gut - Heiko nannte das mal "schlechte Futterverwerter"

* Bevor sie sich verpuppen legen sie eine 1-2 wöchige Futterpause ein, in welcher die Raupen teils aktiv nach Plätzen suchen, teils nur passiv verweilen. Als Gespinnst wird dann das ebenfalls nicht unübliche feine Netz aus Spinnfäden (mit "Tautröpfchen") angelegt, in welchem die Präpuppe mindestens 1 Woche (zum Teil auch 2 Wochen) verweilt bis die frische helle Puppe zu sehen ist. Die alten Raupenhäute im letzten L-St sind relativ dick und massereich, daher ist die Puppe im Vergleich zur Raupe eher klein (auch nicht ungewöhnlich). Die Puppenruhe scheint bei warm gehaltenen Tieren weitere ~3 Wochen zu dauern, ggf. auch länger.

* Die Raupen benötigen offenbar zumindest im späteren L-St eine gewisse Feuchte. Während die Spätsommerzucht auf Himbeere bei mir ohne "Ausfall" (dummer Begriff) geschah, starben etwa 15 Tiere nach Umstieg auf Brombeere, sobald diese wie im Winter üblich den Wassergehalt reduziert hatte. Auch weitere Züchter machten diese Erfahrung, wohingegen bei feuchteren Nahrungspflanzen die "Ausfälle" offenbar nicht oder kaum erfolgten. Dies (ebenso wie meine anderen Beobachtungen) sollten aber die anderen Züchter gerne noch ergänzen/berichtigen.

* Ab Kopula dauert die Zucht unter nicht "westküstenähnlichen Bedingungen" (also warm/Zimmerzucht) rund 4 Monate. Auch 5 Monate sind locker denkbar, da ich noch Raupen habe, die unversponnen aktiv sind aber keine Nahrung mehr aufnehmen. Die Raupen trinken jedoch gelegentlich Wasser.

Anbei ein Bild der bereits ausgehärteten und hoffentlich bald schlupfbereiten Puppen:



Daten: Kopula gefunden am Morgen des 11.9.2016 in USA, CA, Monterey, Monterey Bay Coastal Trail.

Viele Grüße und hoffentlich breite Rückmeldung der Züchter :-)
Steffen



zuletzt bearbeitet 09.01.2017 22:35 | nach oben springen

#2

RE: Arachnis picta - Ein Bär von der Westküste Amerikas

in Zucht von Schmetterlingen 09.01.2017 20:59
von Heiko70 | 1.948 Beiträge | 16224 Punkte

Hallo zusammen,

nun, da werd ich mich gleich mal beteiligen.

Ich bekam von Steffen L1 Räupchen dieser Art. Anfangs hatte ich sie mit Löwenzahn gefüttert, später (ca. L3) stellte ich auf Brombeere um.
Die Raupen wuchsen relativ schnell heran, bis in die vorletzte Haut (L5? L6?). Ab dann gings bei meiner Zucht nicht mehr so glatt von Statten. Da es schon Anfang Winter war, gab die Brombeere offensichtlich nicht mehr das beste Futter ab.
Die Raupen hatten damit zu kämpfen und die Verlustrate wuchs.
Deutlich war zu erkennen, daß zu trockene Haltung definitiv negative Folgen hatte. Mit Einsprühen konnte ich da gegensteuern.

Die Zucht dauerte, wie Steff schon schrieb, relativ lange. Meine letzte Raupe verpuppte sich nach 4 1/2 Monaten. Ich konnte eine Freßpause vor dem Einspinnen nicht beobachten. Meine Raupen fraßen durch und nach 2-3 tägigem Wandern begann der Kokonbau. Im Kokon lagen die Präpuppen ca. 7-9 Tage, bevor sie sich verpuppten. Das Aushärten der Puppen dauerte auch relativ lange (2-3 Tage).

Der Kokon war, wie bei vielen anderen Bären, dicht gesponnen. Die Fäden sind nicht zäh und der Kokon ist leicht "zerreissbar". Wie bei den meisten Bären waren im Kokon deutliche Tropfen zu sehen.

Im Moment schlüpfen die ersten Falter. Puppenruhe ca. 3 Wochen bei durchgehend 20-22°.











Die Zucht an sich ist nicht schwer. Im Sommer oder Frühjahr kann ich mir durchaus vorstellen, sie schneller und mit weit weniger Verlusten zu schaffen. Brombeere als Herbst/Winterfutter ist jedoch nicht ratsam. Ich denke Salat oder Ampfer, welcher ja auch bei leichten Frösten noch gut ist, sind weit besser geeignet.

NG Heiko


Leben ist etwas Seltenes, die meisten Menschen existieren nur. (Oscar Wilde)


zuletzt bearbeitet 09.01.2017 21:03 | nach oben springen

#3

RE: Arachnis picta - Ein Bär von der Westküste Amerikas

in Zucht von Schmetterlingen 27.01.2017 19:46
von crazy collector | 920 Beiträge | 20983 Punkte

Servus,

hier mal meine Review von der Zucht. Ich habe ebenfalls L1 Eiraupen erhalten und fütterte von Begin an mit Löwenzahn.
Nicht lange und die Raupen kamen in L2. Auch die weiteren Stadien kamen bis L5 recht zügig, nur ab L6 dauerte dann alles etwas länger.

Zu diesem Zeitpunkt habe ich zusätzlich mit Wegerich gefüttert, der wunderbar genommen wurde. Auch Brommbeere wurde gefressen,
Löwenzahn und Wegerich aber immer klar bevorzugt. Auch der Verbrauch an Nahrung ist enorm.

Die Entwiklungszeit bis zur ersten Puppe betrug bei Zimmertemperatur (ca. 20°) gut 2,5 bis 3 Monate. Bis die Raupe sich aber einspinnt,
als Präpuppe ruht und dann verpuppt ist, dauert es auch noch eine gute bis 1,5 Wochen. Generell habe ich nie sprühen müssen, die
Grundfeuchte durch Nahrung war genügend und so wurden nach und nach alle Raupen Puppen.

Die Puppenruhe liegt bei gut 2,5 Wochen, eher aber 3. Doch wenn dann der erste Falter da ist, hat sich das warten gelohnt.



Was mich am aller meisten überrascht und gleichzeitig sehr gefreut hat, einer der geschlüpften Falter war eine dunke Form.
Ob nun genetisch bedingt oder einfach durch Zufall, dieses Tier ist im Vergleich mit einem normalen Falter ein Traum !


Schwäbische Grüße, Andy


zuletzt bearbeitet 27.01.2017 19:47 | nach oben springen

#4

RE: Arachnis picta - Ein Bär von der Westküste Amerikas

in Zucht von Schmetterlingen 28.01.2017 22:42
von steffen1978 | 1.150 Beiträge | 28572 Punkte

Der Kreis scheint sich zu schließen...
Offenbar sterben die Damen auch ohne jegliche Eiablage(!)... nur eine Dame war "uneifrig" dabei, in Spiegeln abzulegen. Bleibt abzuwarten, ob die Eier auch befruchtet sind. Soweit ich das in der Literatur lesen konnte, scheinen Nachzuchten ja bisher nicht grad von Erfolg gesegnet gewesen zu sein.
Nachzucht, Foto 28.1.2017.



Gruß
Steffen



zuletzt bearbeitet 28.01.2017 22:43 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Reveal three cryptic species
Erstellt im Forum Allgemeine Publikationen von Jean Haxaire
0 03.01.2016 18:21goto
von Jean Haxaire (Gast) • Zugriffe: 391
Australian Sphingidae - DNA Barcods
Erstellt im Forum Allgemeine Publikationen von Jean Haxaire & Ian Kitching
0 03.01.2016 13:20goto
von Jean Haxaire & Ian Kitching (Gast) • Zugriffe: 503
Live-Zuchtbericht: Painted Tiger Moth (Arachnis picta )
Erstellt im Forum Zuchtberichte von Schmetterlingen von Armin
25 20.06.2014 18:38goto
von otus • Zugriffe: 2255
Argyrolepidia palaea
Erstellt im Forum Schmetterlinge: Diverses von klow
0 05.04.2013 19:31goto
von klow • Zugriffe: 182
European Moth Night
Erstellt im Forum Licht-, und Köderfang von klow
0 16.06.2012 13:01goto
von klow • Zugriffe: 241

Besucher
0 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: endlessfields
Besucherzähler
Heute waren 68 Gäste , gestern 2429 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 4148 Themen und 16296 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor