poll Umfrage: Sollte der Schutz von P. machaon überdacht werden bzw. sollte man Maßnahmen ergreifen, diesen Falter in seiner Lebensweise mehr zu fördern?
Stimmen zur Umfrage "Sollte der Schutz von P. machaon überdacht werden bzw. sollte man Maßnahmen ergreifen, diesen Falter in seiner Lebensweise mehr zu fördern?" 17 Stimmen abgegeben.
graph_table Tabellarische Auswertung
graph_pic Grafische Auswertung
Antworten Anteil der Stimmen Abgegebene Stimmen

1. Auf jeden Fall, dies ist längst überfällig. 0% 0

2. Der Schutzstatus sollte aufgehoben werden! 58,8% 10

3. Ja, man sollte ihm helfen, indem man z.B. Futterpflanzen anpflanzt, auf das Fangen allerdings verzichten. 41,2% 7

4. Nein, der Schutzstatus hat seinen Sinn. 0% 0

5. Nein, dem Schwalbenschwanz geht es gut, man braucht ihm nix bieten. 0% 0
Sie haben entweder bereits abgestimmt, oder Sie haben nicht die nötigen Rechte, um an dieser Umfrage teilzunehmen.
17 Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen.

#1

Zur Förderung von P. machaon

in Umwelt, Natur & Artenschutz 25.05.2017 15:53
von Anthocharis | 500 Beiträge | 3879 Punkte

Hallo zusammen, auf actias macht grad ein Bericht zur Förderung des Schwalbenschwanzes die Runde. Wie brisant der angezweifelte Schutzstatus ist zeigt die enorme Anzahl der Befürwörter. Stand 25.5.17, 15:48 gefällt dieser Beitrag 19! Leuten:

https://www.actias.de/thread/55724-papil...3305#post143305


Viele Grüße, Joe


nach oben springen

#2

RE: Zur Förderung von P. machaon

in Umwelt, Natur & Artenschutz 25.05.2017 16:18
von David27 | 100 Beiträge | 1477 Punkte

Hallo Joe,
Ich finde die Idee Super!
Am Besten wärs halt wenn im deutschsprachigen Raum sehr viele Pflanzen aussetzen würden um die Grundlage zu schaffen...Gut wär natürlich auch ne Sondergenehmigung zur Zucht. Es überleben ja in der Zucht wesentlich mehr als in der Natur...und wenn man das groß aufziehen würde könnte man den Bestand schon unterstützten...
Ich pflanze auf jeden fall Fenchel aus (hier kommt er ja gelegentlich vor). Das ist nicht illegal und unterstützt den Bestand!

LG,
David


nach oben springen

#3

RE: Zur Förderung von P. machaon

in Umwelt, Natur & Artenschutz 26.05.2017 14:11
von Anthocharis | 500 Beiträge | 3879 Punkte

Vielen Dank an alle die bisher abgestimmt haben!


Viele Grüße, Joe


nach oben springen

#4

RE: Zur Förderung von P. machaon

in Umwelt, Natur & Artenschutz 26.05.2017 19:29
von hall | 1.062 Beiträge | 7281 Punkte

Papilio machaon, Parnassius apollo und Co. sind Falter die durch ihre Attraktivität Aufmerksamkeit erregen auch bei weniger Naturinteressierten und in den Medien.
Darauf reagieren natürlich die verantwortlichen Behörden und Fachleute und stellen die Falter unter Schutz. In den meisten Fällen nur eine Alibihandlung. So kommen solche unsinnigen Unterschutzstellungen wie z. B. beim Schwalbenschwanz zustande. Leider bleiben die große Masse weniger attraktiven Arten auf der Strecke und verschwinden leise und unauffällig. Biotopschutz wäre viel wichtiger als Artenschutz. Wegen vieler wirtschaftlicher Interessen läßt sich der Biotopschutz nur sehr schwer realisieren. In den Augen vieler Menschen sind Insekten sowieso nur lästig und unnütz.

Werner


nach oben springen

#5

RE: Zur Förderung von P. machaon

in Umwelt, Natur & Artenschutz 30.05.2017 18:00
von Anthocharis | 500 Beiträge | 3879 Punkte

Vielen Dank an 15 Leute die bisher abgestimmt haben!
Bitte weiter so :)


Viele Grüße, Joe


nach oben springen

#6

RE: Zur Förderung von P. machaon

in Umwelt, Natur & Artenschutz 01.06.2017 23:43
von David27 | 100 Beiträge | 1477 Punkte

Hallo zusammen,
Leider muss ich dir recht geben Werner, aber wie schon so oft angemerkt, erreichen diese Worte die zuständigen Behörden kaum bzw. können in den seltensten Fällen etwas bewirken.

Mir ist aufgefallen das viele gegen den Schutz gestimmt haben, ich möchte das auch keines falls verurteilen. Aber man sollte nicht mit Hintergrundgedanken (z.B. Dass er dann züchtbar wäre) abstimmen (soll nicht heißen dass das in diesem Fall so ist / war!).

Das momentane Schutzsystem finde ich grundlegend falsch aufgebaut. Ja er ist schützenswert aber nicht so das die Industrie immer ein Schlupfloch hat und die Art trotz Schutz leidet.

Überlegungen wäre mal eine Art Stiftung oder Gesellschaft wert, die sich für den Schutz von Insekten / anderen Tieren einsetzt. Aber das ist leider wieder nur mit viel Geld und Aufwand zu bewältigen, leider...

Hoffnungsvolle Grüße,
David


nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 59 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Peter Preus
Besucherzähler
Heute waren 2534 Gäste und 20 Mitglieder, gestern 1530 Gäste und 16 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4151 Themen und 16312 Beiträge.

Heute waren 20 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 2
Xobor Forum Software von Xobor