#1

Eintwicklung der Raupe im Ei

in Schmetterlinge: Diverses 30.10.2011 20:22
von Lennart K. | 317 Beiträge | 423 Punkte

Hallo,
als ich heute morgen Eier meiner Totenkopfschwärmer (Acherontia atropos) von dem Liguster abgezupft hatte, sind mir ein paar Eier kaputt gegangen.
Doch natürlich hatte ich mit nichts anderem gerechnet, beinhalten die Eier einfach nur eine "wassrige Lösung".
Heute schlüpften auch noch die ersten Raupen aus den viertagen alten Eiern. Meine Frage: Wie kann es, binnen der kurzen Zeit aus flüssigkeit ein Tier, mit allem drum und dran. entwickeln?

Gruß Lennart

PS Oder ist das wie bei allen anderen Organismen, dass es eine Eizelle gibt die sich verdoppelt usw.?



zuletzt bearbeitet 30.10.2011 21:18 | nach oben springen

#2

RE: Eintwicklung der Raupe im Ei

in Schmetterlinge: Diverses 31.10.2011 17:08
von klow | 1.237 Beiträge | 4440 Punkte

Ich glaube das es so ist das die cellen schon auf ein bestimten plats gehen liegen.
Aber erst eine "art" zumbeispiel haut celle annimt wen es bald auskomt.
Darum ja auch bei meinche arten das die eier und puppen kurs vor dem auskommen.
Und die farbe verendern. Man kan dan die heutcellen die sich grade umgewandelt haben erkennen.

Ich weis aber nicht sicher ob das das stimt.

Grusse jens


------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich bin noch jung und kan nicht viele tiere kaufen.
Aber ich habe die schanse um fon mein hobby mein job zu machen.
Ich hoffe später drauf biologe zu werden


zuletzt bearbeitet 31.10.2011 17:09 | nach oben springen

#3

RE: Eintwicklung der Raupe im Ei

in Schmetterlinge: Diverses 31.10.2011 17:20
von Lennart K. | 317 Beiträge | 423 Punkte

Achso, Danke für die Antwort.

Gruß Lennart


nach oben springen

#4

RE: Eintwicklung der Raupe im Ei

in Schmetterlinge: Diverses 31.10.2011 18:59
von Heinz | 2.596 Beiträge | 12844 Punkte

Güß' dich, Lennart,
die Dauer des Eistadiums ist bei den einzelnen Schmetterlingsarten sehr unterschiedlich.
So schlüpfen z. B. bei manchen Arten die Räupchen schon wenige Tage nach der Eiablage, während andere Arten wieder eine Eiruhe von mehreren Monaten haben.
A. atropos gehört aber zu den ganz Eiligen.
Natürlich ist es auch so, dass alle deine atropos-Eier ganz bestimmt nicht am selben Tag gelegt wurden.
So gesehen, ist ein Vergleich zwischen schlupfbereiten und eben erst gelegten Eiern nicht ganz zulässig.
Alles klar?

Nette Grüße
Heinz



zuletzt bearbeitet 31.10.2011 20:12 | nach oben springen

#5

RE: Eintwicklung der Raupe im Ei

in Schmetterlinge: Diverses 31.10.2011 20:04
von Lennart K. | 317 Beiträge | 423 Punkte

Vielen Dank. Jetzt wird mir die Sachen schon etwas klarer.
Was mich auch noch interessiert, ist, was da genau im innerem des Eies vorsichgeht.
Klow hat das ja schon versucht zu erklären, aber es ist mir immernoch nicht ganz klar.

Gruß Lennart


nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nitro
Besucherzähler
Heute waren 1273 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 1665 Gäste und 27 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4468 Themen und 19145 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 5
Xobor Forum Software von Xobor