#1

Lasiocampidae aus Thailand

in Zucht von Schmetterlingen 01.08.2012 10:30
von Kunugia
avatar

Hallo alle zusammen,

ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber ich fange an mir Sorgen über meine Raupen zu machen und hoffe hier jemanden zu finden der mir ein paar Fragen beantworten kann.
Ich habe Anfangs November Eier aus einem Kunugia cf. sp. , stammend aus Thailand, bekommen.
Die geschlüpfte Larven, sind im laufe der nächsten 4 Monate um die 10 Häutungen durchlaufen und im März schien es so, als würden sie die letzte große Fresserei hinlegen, um sich dann endlich zu verpuppen.
Das ist aber nicht angetroffen, dagegen haben sie angefangen viel weniger zu fressen und scheinen irgend eine Ruhephase zu durchlaufen, dass dauert aber eben schon seit März, in den letzten 2 Wochen musste ich schon 5 Kadaver aussammeln, so dass ich mich langsam frage ob denen vielleicht etwas fehlt.
Ich dachte dass es vielleicht an der Wärme liegen könnte, aber in dieser Monat gab es schon sehr warme Tage, mit Temperaturen um die 26/27°C, trotzdem habe ich Nichteinmahl ein Einsatz eines Cocon gefunden.
Ein Schmetterlingsspezialist meinte dass es vielleicht an die Tagesdauer liegen könnte, so dass es gegen September, wenn der Tag ungefähr so lang wie die Nacht ist, doch zu Verpuppung kommen könnte.
Gibt es hier Jemand der schon Erfahrung mit Kunugia cf. placida, oder ähnliche Arten aus Sudost Asien, sammeln könnte? Müssen die eine Trockenperiode oder so was ähnliches überstehen? Ist es normal dass sie so lange brauchen um zur Metamorphose zu kommen?

Vielen Dank im Voraus, Massimo


nach oben springen

#2

RE: Lasiocampidae aus Thailand

in Zucht von Schmetterlingen 03.08.2012 15:17
von Gelöschtes Mitglied
avatar

hallo Kunugia,

obwohl ich mit der von dir hier beschriebenen Art noch keine Erfahrungen machen konnte, stimme ich deinem 2Informanten" prinzipiell zu. Viele tropische Arten kommen mit der mitteleuropäischen Langtagbedingung nicht gut zurecht!

ich empfehle dir daher, deine Tiere in einen abgedunkelten Raum zu verbringen, und dann mit einer Lampe für etwa 12 stündige Lichtintervalle zu sorgen!

Wenn du Glück hastm klappt das dann auch mit der Verpuppung!

Viel Glück auf jeden Fall, und halte uns über den verlauf bitte am Laufenden

Liebe Grüße
Michael


Selbst der Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Sturm entfachen!


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Areas galactina
Erstellt im Forum Zucht von Schmetterlingen von hall
2 21.07.2017 17:39goto
von hall • Zugriffe: 302
Lasiocampidae l. quercus und l. grandis -aus zeitgründen jetzt mal die ersten 2 Dinge-
Erstellt im Forum Zucht von Schmetterlingen von JHH184
0 13.02.2015 20:13goto
von JHH184 • Zugriffe: 183
Nachtfalter aus Thailand
Erstellt im Forum Bestimmen von Schmetterlingen von Felix@2000
30 12.03.2015 21:49goto
von Felix@2000 • Zugriffe: 2094
Schwärmer aus Thailand
Erstellt im Forum Bestimmen von Schmetterlingen von Felix@2000
3 08.01.2015 06:53goto
von Felix@2000 • Zugriffe: 385
DRINGED GESUCHT! Bitte um Mithilfe!
Erstellt im Forum Mitteilungen des Entomologenportal-Teams! von
0 03.02.2013 13:42goto
von Neozephyrus • Zugriffe: 191
Lasiocampidae (Glucken)
Erstellt im Forum Datenblätter im Artenverzeichnis von
0 27.01.2012 14:55goto
von Neozephyrus • Zugriffe: 262

Besucher
1 Mitglied und 44 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: endlessfields
Besucherzähler
Heute waren 44 Gäste und 1 Mitglied, gestern 2569 Gäste und 15 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4146 Themen und 16292 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :



disconnected Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software von Xobor