#1

Mausalarm

in Schmetterlinge: Diverses 25.09.2013 18:04
von hall | 1.035 Beiträge | 7108 Punkte

Bei meiner heutigen Kontrolle mußte ich feststellen daß eine Maus einige meiner überwinternden Puppen gefressen hat. Ca. 25 Eriogaster lanestris, 10 Endromis versicolora und 3 Puppen von Saturnia spini. Glücklicherweise wurden die Kokons von Graellsia isabellae verschont.
Ich lagere meine Puppenkästen schon seit Jahren in meinem Garten. Zum Schutz gegen Ameisen stehen die Kästen in einem Blumenuntersetzer mit Wasser gefüllt. Leider verwendete ich als Abdeckung bei einem Kasten Gaze statt ein Drahtgeflecht. Die Maus hat ein Loch mit ca. 3cm Durchmesser ins Gazenetz gebissen und dann im Puppenkasten die Kokons aufgebissen.

Werner

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#2

RE: Mausalarm

in Schmetterlinge: Diverses 25.09.2013 19:52
von klow | 1.239 Beiträge | 4460 Punkte

Hallo Werner,

Habe anfang voriges jahr dasselbe durchgemacht.
Meine darapsa und papilio's waren alle weg gefressen.
Dat war echt scheisse. Ich werde dieses jahr probieren
die puppen gegen mäuse zu beschutzen.

Grus jens

P.s. veilleicht kan heiko seine lagerung noch mal genau erklären
Ich glaub der verwendet starke plastic eimer wo er kokoshumus drin
tut und da die puppen bei drin die kokos schimmelt nicht also ist
die schimmel gefahr kleiner. Aber wie gesagt ich hoffe heiko meldet sich selber


Grusse jens
--------------------------
Meine zuchte im moment
http://insektenfreunde.xobor.de/t824f46-...Tigermotte.html
http://insektenfreunde.xobor.de/t792f46-...rphofalter.html

Tips sind immer wilkommen
nach oben springen

#3

RE: Mausalarm

in Schmetterlinge: Diverses 25.09.2013 21:01
von Heiko70 | 1.916 Beiträge | 15923 Punkte

Servus Werner,

traurig solche Ereignisse, ich kenn jetzt mit dir mittlerweile 4 Züchter, denen das passiert ist.

Ich benutze, wie Jens schon sagte, Kunststoffboxen zum Überwintern, damit genau dieser "Mäusemist" nicht passiert, hat sich ausgezahlt, bis jetzt. Nur sind das keine Eimer, sondern viereckige Boxen mit Deckel. In die Seiten bohre ich kleine Löcher und in den Deckel schneide ich eine Öffnung, die ich dann wieder mit Drahtgaze verschließe.
Auch mit dem Kokoshumus hat der Jens recht. Ich entdeckte dieses Substrat, als ich früher noch Schlangen züchtete. Man kann ihn in jedem Tiergeschäft als Trockenziegel kaufen, ist eigentlich für Terrarien gedacht. Wenn man dann Wasser dazugibt, vervielfacht sich sein Volumen. Der riesen Vorteil daran ist, er schimmelt nie und nimmt Feuchtigkeit sofort auf. Trocken kann man den Humus über Jahre lagern, wenn man ihn dann wieder anfeuchtet, nimmt er das Wasser augenblicklich auf und speichert es hervorragend.
Ich laß Raupen nur noch in diesem Humus verpuppen und verwende ihn dann auch zum Überwintern.

Aber jeder hat wohl so sein eigenes Rezept um seine Tierchen gut über die kalte Jahreszeit zu bringen.

LG Heiko


Leben ist etwas Seltenes, die meisten Menschen existieren nur. (Oscar Wilde)


zuletzt bearbeitet 25.09.2013 23:05 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yves.lib
Besucherzähler
Heute waren 729 Gäste und 5 Mitglieder, gestern 2362 Gäste und 24 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4193 Themen und 16890 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor