#1

Australische Gespenstschrecke (Extatosoma tiaratum)

in Sonstiges 26.01.2013 11:42
von MoNa | 16 Beiträge | 123 Punkte

Hallo Leute,

Könnt ihr mir bitte ein paar Tips zur Haltung der australische Gespenstschrecke (Extatosoma tiaratum) geben?

Ich wäre für jede Antwort dankbar!

Liebe Grüße
Mona



zuletzt bearbeitet 26.01.2013 11:48 | nach oben springen

#2

RE: Australische Gespenstschrecke (Extatosoma tiaratum)

in Sonstiges 26.01.2013 12:31
von Maxi | 717 Beiträge | 1960 Punkte

Hallo Mona,
Die Art ist sehr leicht zu züchten.

Als ich noch lebende hatte habe ich es so gemacht:

Ich habe in meinem Zimmer eine Vase aufgestellt und dort Brombeere rein.
Die Schrecken bleiben so lange auf der Vase sitzen, bis sie kein Futter mehr haben, dann suchen sie neues.
Gehalten habe ich sie in meinem Zimmer da ist es ungefähr 20-23 Grad warm.
Ab und zu mal ein bisschen mit Wasser sprühen mögen sie auch.

Zu den Eiern:
Ich hatte 2 Weibchen die mir ca. 250-300 Eier hinterlassen haben.
Die Eier muss man 4 Monate trocken halten und dann die letzten 2 Monate so wie Schmetterlingseier behandeln (also feucht halten etc. das weis dein Papa auch)
Aus den Eiern schlüpfen dann wieder Weibchen, die schon befruchtet sind.

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen.

Gruß Maxi


Eine gesunde Raupe frisst nie weniger.
Sie frisst immer mehr.


nach oben springen

#3

RE: Australische Gespenstschrecke (Extatosoma tiaratum)

in Sonstiges 26.01.2013 14:07
von MoNa | 16 Beiträge | 123 Punkte

Vielen vielen Dank!


nach oben springen

#4

RE: Australische Gespenstschrecke (Extatosoma tiaratum)

in Sonstiges 01.02.2013 09:06
von Jenny | 46 Beiträge | 99 Punkte

Aus den Eiern schlüpfen dann wieder Weibchen, die schon befruchtet sind.

Na, das ist ja so auch nicht richtig. Bitte nochmal richtig
über Parthenogenese informieren und dann berichtigen.
Dann möchte ich nochmal anregen, sich das Klimadiagramm
von Australien aufzurufen um zu gucken, ob 20-23 grad reichen.
Man sagt immer, Zimmertemperatur. Geh ruhig höher mit den Temperaturen.
Wir wollen unsere Tiere doch so artgerecht halten wie es überhaupt geht, oder? ;)

Hier mal was zu lesen. Das sollte fürs erste genügen.
http://www.anolis.de/beratung/tiere/extatosoma/tiaratum.htm


nach oben springen

#5

RE: Australische Gespenstschrecke (Extatosoma tiaratum)

in Sonstiges 01.02.2013 09:29
von Elarya | 263 Beiträge | 1669 Punkte

Super Erklärung :-) Danke dafür, Jenny.
Da wird die Mona sicherlich gut mit zurechtkommen.


Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
So wilde Freude, nimmt ein wildes Ende
und stirbt im höchsten Sieg, wir Feuer und Pulver, im Kusse sich verzehrt.
shakespeare
nach oben springen

#6

RE: Australische Gespenstschrecke (Extatosoma tiaratum)

in Sonstiges 01.02.2013 13:02
von Heiko70 | 1.924 Beiträge | 16018 Punkte

Hallo Jenny,

vielen Dank für die Erklärung und vor allem für den Link.

Mona ist meine Tochter und ich hätt schon ungefähr gewußt, wie die Tiere zu halten sind. Nur mal am Rande erwähnt, nicht daß jemand glaubt wir holen uns die Tiere einfach ins Haus, ohne zu wissen ob wir die überhaupt halten können.
Es war von mir nur eine Maßnahme, um ihr deutlich zu machen, daß sie sich auch selbst informieren muß und nicht immer auf den Papa hoffen soll.

Trotzdem vielen Dank, weil ganz genau hatte ich mich ja auch nicht ausgekannt. Der Schrecke geht es sehr gut und sie hat sich gehäutet und ist echt extrem gewachsen, ist das normal, daß die bei einer Häutung gleich soooo zulegen?
Das weiß ich nun wirklich nicht.

Beste Grüße, Heiko


nach oben springen

#7

RE: Australische Gespenstschrecke (Extatosoma tiaratum)

in Sonstiges 01.02.2013 13:24
von Jenny | 46 Beiträge | 99 Punkte

Hey,

wie alt ist denn das Tier? In den ersten Häutungen
ist der Unterschied gar nicht so groß finde ich. Aber je
älter sie sind, desto enormer fällt einem der Unterschied von
Lx zu Lx auf. Bis zu 1/3 der Körpergröße kann das schon sein.

Informieren ist immer gut. Darum bitte ich eben Maxi, sich bitte
nochmal näher mit der Parthenogenese zu beschäftigen, sich zu belesen.
In dem Fall reicht sogar Würgipedia ;)

Habt ihr vor die Tiere über mehr Generationen zu ziehen,
empfehle ich sich bitte zwischendurch mal ein Männchen zu
besorgen um frisches Blut einzubringen. Die Schlupfrate nimmt
bei der Jungfernzeugung arg ab, zudem ist Extatosoma eh leicht instabil,
weil zu wenig frisches Blut ins Spiel gebracht wurde (vor zwei Jahren glaub ich gabs
mal einen Import aus Australien, seit dem stabilisiert es sich leicht).

Weiterhin viel Spaß damit ;)


nach oben springen

#8

RE: Australische Gespenstschrecke (Extatosoma tiaratum)

in Sonstiges 01.02.2013 15:03
von Heiko70 | 1.924 Beiträge | 16018 Punkte

Hi Jenny,

hmmm, ich kann dir da leider zu nix ne Antwort geben, aber ich zeig dir Bilder.

Es ist so, wir, Mona und ich, waren in Ingolstadt auf der Börse und da hat sich Mona diese Schrecke ausgesucht. Wie alt jetzt die ist, keine Ahnung. Welche Haut es ist, kann ich dir leider auch nicht sagen.
Sie hat ihr halt gefallen und Brombeere gibts bei uns genug und ein bisschen Erfahrung hab ich ja mit Insekten, wenn auch nicht mit Schrecken. Also hab ich ihr gesagt, sie kann sie sich schon mitnehmen.
Wegen des Wachstums, ich war halt ganz überrascht, weil sie am einen Tag noch "normal" da drin saß und tags drauf plötzlich so groß war. Das war so ein WOW-Effekt.
Ob wir weiterzüchten, im Sinne von züchten, das glaub ich nicht, mal so ein paar Eier ausbrüten, ok, das werden wir bestimmt versuchen. Das mit den Männchen hab ich im Link gelesen, den du schicktest. Übrigens sehr schöne Seite, danke.

Hier noch die Bilder. Im ersten Bild ist sie so wie wir sie gekauft haben, ca. 7-8 cm lang, im zweiten Bild ist sie frisch gehäutet ca 9-10 cm. Die Beine sind im Vergleich fast doppelt so groß.




LG Heiko



zuletzt bearbeitet 01.02.2013 15:09 | nach oben springen

#9

RE: Australische Gespenstschrecke (Extatosoma tiaratum)

in Sonstiges 01.02.2013 23:21
von Jenny | 46 Beiträge | 99 Punkte

Hey,

das ist ein subadultes Weibchen. Da sind also noch ein paar
Zentimeter drinnen. ;)

Jenny


nach oben springen

#10

RE: Australische Gespenstschrecke (Extatosoma tiaratum)

in Sonstiges 08.02.2013 17:05
von MoNa | 16 Beiträge | 123 Punkte

Danke :-)


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Schlüpft Nachwuchs aus unbefruchteten Eiern?
Erstellt im Forum Sonstiges von Aurora
4 10.05.2014 20:03goto
von Aurora • Zugriffe: 355
Regeneration von Gliedmaßen bei Phasmiden
Erstellt im Forum Sonstiges von Jenny
10 12.10.2012 12:15goto
von • Zugriffe: 410

Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: pastulla
Besucherzähler
Heute waren 520 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 2037 Gäste und 27 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4238 Themen und 16930 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor