#1

Haltung exotischer/tropischer Tagfalter

in Zucht von Schmetterlingen 22.11.2011 12:12
von Felix.B | 10 Beiträge | 80 Punkte

Hallo Forum !

Ich bin neu hier angemeldet und mir kam folgende Idee um sich gegenseitig mit Informationen und Beschreibungen von geeigneten Haltungsumgebungen für Schmetterlinge zu “versorgen“und so geeignete Bauplanungen für alle zu beschreiben die auch auf gezielte Haltung und Zucht bestimmter Arten abzielen. Folgende Informationen sind wünschenswert (Maske kann so übernommen werden) :

1.Maße:

2.Standort und Temperaturbedingungen/-regulierung:

3.Einrichtungsgegenstände,Bepflanzung(Nektar,Futter,“Deko“)Bodenbela:

4.Gehaltene Arten:

4.1 davon erfolgreich nachgezüchtet(mit/ohne Handpaarung+Eiablage-und Futterpflanzen):

4.2 erfolgreich gehalten aber nicht nachgezüchtet(Anmerkung/Vermutung warum keine NZ gelang): als
erfolgreich gehalten werte ich alles was nicht durch verweigerte Nahrungsaufnahme,“scheibenkleben“ usw vorzeitig ablebte)

4.3 als gänzlich ungeeignet befundene Arten und warum:

5.Besonderheiten,Anmerkungen,Probleme mit...,Verlust von Tieren durch...,eigene Verbesserungsvorschläge ect.:

6.falls vorhanden ein par anschauliche Bilder Ich habe hier schöne Bilder in der Galerie und einigen Beiträgen gesehen.Also lasst uns das Thema mal vertiefen und so gegenseitig behilflich sein (:

Ich hoffe hier auf eine Reaktion.Kritik jeglicher Art ist erwünscht.

liebe grüße



zuletzt bearbeitet 22.11.2011 12:14 | nach oben springen

#2

RE: Haltung exotischer/tropischer Tagfalter

in Zucht von Schmetterlingen 22.11.2011 16:02
von Felix.B | 10 Beiträge | 80 Punkte

Ich mache natürlich den Anfang (: ich habe ein GEWÄCHSHAUS

1.Maße: 3m x 2.5 x 2.30m (L x B x H)= 8m2 Grundfläche (weicht von einer Angabe in einem anderen Forum ab,hatte die Maße falsch in Erinnerung und nochmal neu nachgemessen)

2.Standort und Temperaturbedingungen/-regulierung: in der Länge nach Osten ausgerichtet.Direkte Sonne bis ca 14.00 Uhr.Westlich direkt daneben befindet sich ein kleines Tannenwäldchen.Östlich eine Koppel.Gewächshaus ist unbeheizt und Temperaturregulierung erfolgt im Sommer ausschliesschlich über Lüftung der Dachfenster und Tür.Nachts kühlt die Temperatur im Gewächshaus annähernd auf Höhe der Außentemperatur ab.

3.Einrichtungsgegenstände,Bepflanzung(Nektar,Futter,“Deko“)Bodenbelag: ich habe keine feste Bepflanzung sondern räume das Gewächshaus jedes Frühjahr ein und im Herbst wieder aus.Es befinden sich keine weiteren Einrichtungsgegenstände darin.Den Erdboden habe ich nur mit Rindenmulch überstreut und ein par Gehwegplatten aufgelegt zwecks Trittfestigkeit

4.Gehaltene Arten:

4.1 davon erfolgreich nachgezüchtet(mit/ohne Handpaarung+Eiablage-und Futterpflanzen): Papilio polytes an Citrus und Skimmie,Papilio demoleus an Citrus, Danaus chrysippus an Asclepias.Alle ohne Handpaarung.

4.2 erfolgreich gehalten aber nicht nachgezüchtet(Anmerkung/Vermutung warum keine NZ gelang): Papilio polymnestor-nur 1 schlecht geschlüpftes Männchen,Dryas julia-nur männliche Falter,Caligo spec.-ich konnte die Geschlechter nicht unterscheiden und weis nich ob überhaupt ein Pärchen dabei war,Cethosia spec.,Heliconius spec. Papilio bianor-keine Ahnung!?

4.3 als gänzlich ungeeignet befundene Arten und warum: Papilio machaon,troilus,dardanus,nireus,palinurus-flatterten nur an der Scheibe und machten ihre Flügel kaputt,spärliche Nahrungsaufnahme.sollten vllt lieber in flugkäfig und nicht hinter glas.

5.Besonderheiten,Anmerkungen,Probleme mit...,Verlust von Tieren durch...,eigene Verbesserungsvorschläge ect.: Dryas,Danaus und auch einige Papilios hingen in Spinnnetzen welche ich nicht immer rechtzeitig entfernen konnte.Ameisen haben Raupen auf dem Weg zim Verpuppungsplatz überwältigt.Desweiteren haben sich öftersfalter zwischen den scheiben und pflanzen die zu nah an der scheibe wuchsen verklemmt und verendeten.polytes und demoleus vermehrten sich sehr stark hier ist undbedingt die zucht zu kontrollieren sonst sind alle pflanzen kahl.

bei fragen nicht zögern (:

Lieber Heinz ; danke für die warmen Worte.Es geht mir um die erfolgreiche Durchzuchz einer Art.Hauptsächlich um exotische/tropische Tagfalter.Ziel ist sozusagen eine “selbstständige“ Zucht ohne größeres zutun.Al meine Nachgezüchteten Arten paarten sich von selbst im Gewächshaus.Ihre Raupen lebten an eingetopften Pflanzen im Gewächshaus,verpuppten sich dort und schlüpften auch wieder.Ich möchte gern wissen wer mit anderen Arten ähnliches erlebt hat oder sogar mit Arten die bei mir nicht für Nachwuchs sorgten.Also einfach Zuchzerfahrungen posten,positive wie negative.

Liebe Grüße



zuletzt bearbeitet 22.11.2011 16:27 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 38 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Clothianidin
Besucherzähler
Heute waren 226 Gäste und 1 Mitglied, gestern 2195 Gäste und 24 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4151 Themen und 16308 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :



disconnected Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor