#1

Wie präpariert man Heuschrecken?

in Präparieren 03.02.2012 18:30
von Nymphalis | 52 Beiträge | 128 Punkte

Hallo

Ich bin neu im Entomologenportal und hätte eine Frage, wie man Heuschrecken präpariert. Meine sind immer gelb geworden, und sehn gar nicht mehr schön aus. Jetzt hab ich gestern von meinem Onkel wieder eine tropische Heuschrecke bekommen und die möchte ich schön machen. Kann mir wer helfen. ich habe sie jetzt erst mal in die Kühltruhe gelegt, bis ich weis wie es geht.

Benni


nach oben springen

#2

RE: Wie präpariert man Heuschrecken?

in Präparieren 03.02.2012 18:52
von Markus.Fellegger | 16 Beiträge | 16 Punkte

Hallo Benni,

Also ich habe meine Toten Phasmiden (Riesengespensterschrecken) immer 2 wochen lang in Salz gelegt und dadurch sind sie nicht gelb geworden sondern haben ihre natürliche Farbe behalten,
das dürfte natürlich auch bei deiner Heuschrecke hinhauen.

Grüße

Markus


nach oben springen

#3

RE: Wie präpariert man Heuschrecken?

in Präparieren 03.02.2012 19:20
von crazy collector | 920 Beiträge | 21083 Punkte

Servus,

also ich hab hier mal ne Richtlinie, an der du dich orientieren kannst. Diese Methode praktizere ich selbst, mit guten bis sehr guten Etgebnissen.

Nachdem dein gefundenes Exemplar "abgetötet" worden ist, muss man als erstes, vorallem bei großen Heuschrecken, semtliche Innereien herausnehmen. Ansonsten würden die Tiere zu stinken anfangen und sich schwarz verfärben.
Dazu ist eine feine und scharfe Schere nötig. Mit ihr setzt man an der Unterseite des Hinterleibs an und schneidet vorsichtig, so mach ich es zumindest, bis zum Kopfansatz. Mit einer feinen Pinzette öffenet man nun die Schnittstelle so, das man ans innere kommt. Hierbei fange ich immer am Kopf an, wo der meist gut gefüllte Kropf mit Verdauungsinhalt sitz. Den so weit wie möglich am Kopf abtrennen (abschneiden nicht reißen) und dann den Kropf mit Darm und dem anderen Zeug vorsichtig herausziehen.

Nimm dir am besten ein Stück Küchenpapier als Unterlage. Wenn du den Darm bis ans Hinterleibsende herausgezogen hasst, trenn ihn mit einer Schere ab.
Nun können natürlich noch Reste im Korper des Tieres sein, meistens Fettkörper oder bei Weibchen auch Eier. Die Kann man ohne Probleme entfernen. Wichtig ist, das man bei dem ganzen Vorgang die Farbpigmentschicht auf der Innenseite nicht verletzt, da sonst die Stelle später braun wird und von außen zu sehen ist.

Wenn diese Schritte erledigt sind, tupf mit einem Stück Watte den Insektenkörper aus. Nun kannst du dir ein weiteres Stück Watte zurechtformen, das nun in den Hinterleib und den vorderen Brust- und Kopfabschnitt eingelegt wird.
Dieses "ausstopfen" sollte aber den Insektenkörper nur so ausfüllen, das dieser natürgetreu wirkt und nich wie aufgequellt. Am besten die Wundränder am Hinterleib etwas zusammen drücken.
Nun kann man das Tier nadeln.

Wenn du ein Tier in fliegnder Variante präparieren möchtest, nimm dir einfach ein Spannbrett zur Hilfe. Im Prinzip ist es nichts anderes wie einen Falter zu präparieren. Einziges Problem sind die Beine. Meist hat man in der Spannbrettrinne wenig Platz um die Beine in eine natürliche und schöne Lage zu bringen. Da muss man halt improvisieren. Auf jedenfall die Flügel einfach in die gewünschte Position bringen, fixieren und ca. 2-3 Wochen warten (kommt auf die Größe an).

Ich kann wenn gewünsch ein paar Bilder einstellen, an denen man die Prozedur gut sehen kann.
Zumindest hoffe ich dir eine grobe Richtline und etwas Hilfe gegeben zu haben.


Schwäbische Grüße, Andy


nach oben springen

#4

RE: Wie präpariert man Heuschrecken?

in Präparieren 04.02.2012 12:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Benni!

Die Methode von Markus kenne ich nicht, die von Andi habe ich im vorigen Jahr selbst ausprobiert, und sie funktionierte hervorragend. Zwar war das bei mir eine Gottesanbeterin, aber das Prinzip ist das Selbe!

Liebe Grüße
Michael


Selbst der Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Sturm entfachen!


nach oben springen

#5

RE: Wie präpariert man Heuschrecken?

in Präparieren 04.02.2012 12:57
von Nymphalis | 52 Beiträge | 128 Punkte

Hi Markus, Andy und Michael!

Danke schön für die Tips. Ich probiere sie zusammen aus hab ich mir gedacht. Ich mein ich werde die Heuschrecke aufmachen und so herrichten wie es Andy gesagt hat, und dann werde ich sie aufgeschnitten noch ins Salz legen. Und zum Schluss stopfe ich sie dann aus. Wenn sie fertig ist möchte ich eh ein Foto reinstellen!

Benni


nach oben springen

#6

RE: Wie präpariert man Heuschrecken?

in Präparieren 05.02.2012 14:17
von crazy collector | 920 Beiträge | 21083 Punkte

Tolle sache, stell aufjedenfall Bilder rein. Würde mich interessieren.

Noch ein kleiner Tipp : ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man Heuschrecken in die Kühltruhe legt bzw. einfriert,
kann dies die Färbung der Tiere verfälschen oder zerstören. Hauptsächlich bei grünen Tieren.


Schwäbische Grüße, Andy


nach oben springen

#7

RE: Wie präpariert man Heuschrecken?

in Präparieren 12.02.2012 18:50
von Nymphalis | 52 Beiträge | 128 Punkte

Hallo Andy!

Ja das werd ich machen, danke!

Benni


nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: endlessfields
Besucherzähler
Heute waren 1765 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 2429 Gäste und 15 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4150 Themen und 16302 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 6
Xobor Forum Software von Xobor