#1

Beispiele zur Aussprache

in Systematik und Nomenklatur 27.02.2016 12:28
von tippletopple | 718 Beiträge | 22015 Punkte

Ein paar Beispiele zur Aussprache

Sicher habt ihr beim Fachsimpeln schon einmal bemerkt, dass der Gesprächspartner einen bestimmten Gattungs- oder Artnamen anders ausspricht, als ihr ihn im Kopf habt. Mir geht es zumindest so. dass ich wahrscheinlich viele lateinische Namen zwar geistig samt Betonung verinnerlicht habe, aber noch nie mit Kollegen darüber gesprochen habe. Wenn sich dann beim Reden der Unterschied herausstellt, fällt einen das natürlich auf.
(Ich meine jetzt tatsächlich laut ausgesprochen, nicht im Chat, nicht in einer mail oder sonst irgendwo gelesen...)
In diesem Fall gibt es nur zwei Möglichkeiten: entweder meine oder die andere Aussprache ist richtig bzw falsch.

Ein paar gehörte Beispiele aus den vergangenen Tagen:

aulica: nicht au-li-ca sondern au-li-ca (Regel 3, das i ist kurz, deshalb muss man die drittletzte Silbe betonen) das Wort bedeuted zum Hof gehörig, höfisch und genauso wie im Deutschen betont man das höf und nicht das isch und nicht betont = kurz.

caecigena: zä-zi-ge-na bedeutet blindgeboren und genauso wie auf deutsch betont man das blind und nicht das geboren und durch die Wichtigkeit sozusagen wird das i automatisch lang, das e hingegen kurz.

Lonicera xylosteum (Gemeine Heckenkirsche): tja Lo-ni-ce-ra (hier täuscht einen das Sprachgefühl gewaltig, denn da ein gewisser Herr Lonitzer die Gattung benannt hat, was ja kein Mensch wissen kann, muss man sich zähneknirschend fügen)
xy-los-te-um das o steht vor 2 Konsonanten ist deshalb lang (laut Regel 5) und betont.

taraxaci: ta-ra-xa-ci schwierige Sache! ist ein uraltes arabisches Wort, einst von den Griechen übernommen, und dann lateinisiert, also ein Fremdwort aus dritter Hand, so etwas geht eigene Wege und kann wohl nur auswendig gelernt werden!
Eine weitere Schwierigkeit ist das ci: Löwenzahn heißt taraxacum, (-kum ausgesprochen), in lateinischen Wörtern wird dann das um im Genitiv zum i dh. zu taraxaci (des Löwenzahns) und müsste tsi ausgesprochen werden, was zu einem echten Zungenbrecher ausartet. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass die Römer auch damals schon keine Lust hatten. ein arabisches Wort richtig abzuwandeln.
Also ich bleibe bei taraxaki!

Grüße
Chris

PS: Wenn ihr die Aussprache bestimmter Wörter klären wollt, fragt hier und ich versuche, es herauszufinden



zuletzt bearbeitet 27.02.2016 12:32 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Komplexität der Widderchen - Fallbeispiel aus Bayern
Erstellt im Forum Systematik und Nomenklatur von steffen1978
3 13.07.2017 10:22goto
von tippletopple • Zugriffe: 531
Z oder K ?
Erstellt im Forum Schmetterlinge: Diverses von tippletopple
8 10.11.2016 21:35goto
von tippletopple • Zugriffe: 297
Aussprache lateinischer Artnamen
Erstellt im Forum Systematik und Nomenklatur von tippletopple
0 23.02.2016 14:11goto
von tippletopple • Zugriffe: 291
Zuchtbehälter
Erstellt im Forum Zucht von Schmetterlingen von tippletopple
2 25.09.2014 10:26goto
von Heinz • Zugriffe: 412
Ein echt positives Beispiel......:)
Erstellt im Forum Schmetterlinge: Diverses von
2 23.04.2014 16:26goto
von JHH184 • Zugriffe: 335
Gedanken zum Thema Naturschutz
Erstellt im Forum Umwelt, Natur & Artenschutz von
0 16.03.2012 12:13goto
von Neozephyrus • Zugriffe: 296

Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: endlessfields
Besucherzähler
Heute waren 68 Gäste , gestern 2429 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 4148 Themen und 16296 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor