#1

Exkursion zum NSG Lengener Meer 2011

in Reise-, und Exkursionsberichte, Erzählungen 26.02.2012 17:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar




Die Natur macht derzeit noch Pause, und damit keine Winterdepressionen aufkommen hier ein kleiner Streifzug durch das NSG Lengener Meer:

http://de.wikipedia.org/wiki/Lengener_Meer

Mitte April dieses Jahres haben wir uns aufgemacht um am Lengener Meer nach einigen seltenen Falterarten zu suchen.

1. Lithophane lamda (FABRICIUS, 1787) - Gagelstrauch-Moor-Holzeule
2. Phalacropterix graslinella (BOISDUVAL, 1852) - Graslins Sackträger

Start war in Oldenburg/Nds um 13:00 Uhr


Die ausgedehnten Gagelstrachbestände ließen uns hoffen...


Hier der Gagelstrauch (Myricagale) mal aus der Nähe


...wie ihr sehen könnt - eine traumhafte Moorlandschaft


Recht häufig war hier die Raupe von Dicallomera fascelina (LINNAEUS, 1758) - Ginster-Streckfuß anzutreffen


Für die Botanikfreaks bestimmt interessant waren die umfangreichen Bestände der Moorlilie (Nartheciumossifragum)
Leider konnte wir sie nicht in voller Blütenpracht bewundern!


Und immer wieder: Dicallomera fascelina


Volltreffer - das erste Objekt unserer Begierde: ein Kokon Von Phalacropterix graslinella (BOISDUVAL, 1852)


Die Landschaft war immer wieder von kleinen Gräben und Seen durchzogen


Am häufigsten waren trotz allem die fast erwachsenen Raupen des Eichenspinners oder Quittenvogel (Lasiocampa quercus) anzutreffen


In diesem doch recht feuchtem Areal fanden wir noch mehrere Kokons vom Graslin-Sackträger



Wie schön Gras doch ist: Hier unter anderm Wollgras


Der Tag neigte sich langsam dem Ende zu und wir traten den Rückweg zum Auto an



... ein letzter Blick in die andere Richtung.....

Wir beschlossen spontan einen Kaffee trinken zu gehen und die Dunkelheit abzuwarten um später mit der Stirnlampe noch weiter auf Entdeckungstour zu gehen. Wieder zurück konnten wir mit der Stirnlampe noch einige Raupen von Dicallomera fascelina (Ginsterstreckfuß) und Kokons vom Graslins Sackträger entdecken.

Auch an den am Zufahrtsweg stehenden blühenden Weiden sahen wir noch viele Eulenfalter, die die üppige
Nektarquelle anzapften. Leider konnten wir die Gagelstrauch-Moor-Holzeule nicht nachweisen.

Gegen 23:00 Uhr machten wir uns wieder auf die Heimreise.

Alles in Allem war es eine tolle Exkursion.


LG Frank

„Die Natur braucht sich nicht anzustrengen, bedeutend zu sein. Sie ist es.“
Robert Walser (1878-1956)


zuletzt bearbeitet 10.06.2012 14:02 | nach oben springen

#2

RE: Exkursion zum NSG Lengener Meer 2011

in Reise-, und Exkursionsberichte, Erzählungen 26.02.2012 17:22
von Maxi | 717 Beiträge | 1960 Punkte

Schön,
Hast du die Raupen mitgenommen???

Gruß Maxi


Eine gesunde Raupe frisst nie weniger.
Sie frisst immer mehr.


nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: endlessfields
Besucherzähler
Heute waren 1920 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 2429 Gäste und 15 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4150 Themen und 16304 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 5
Xobor Forum Software von Xobor