#1

Andalusien im Winter

in Reise-, und Exkursionsberichte, Erzählungen 10.03.2012 13:59
von Manfred | 787 Beiträge | 32437 Punkte

Liebe Mitglieder,

seit gestern ich bin aus dem Urlaub zurück. Wie bei allem Schönen läuft die Zeit zu schnell und die Erholung ist bald wieder dahin. Aber man sollte nach vorn schauen, denn im Juni steht eine Reise mit Christian an, ohne unsere Frauen. Es geht nach Spanien in die Ost-Pyrenäen. Hier widmen wir uns Tag und Nacht nur den Schmetterlingen, das wäre für die Frauen zu langweilig.

Nun zu meiner Reise:
Seit vielen Jahren fahren meine Frau und ich für vier Wochen mit dem Auto nach Andalusien. Hier ist das Klima mild und man findet im Februar auch Schmetterlinge oder Raupen. Die Anzahl ist zwar bescheiden aber es gibt einige seltene Arten hier.
Am Samstag den 04. Februar fuhren wir gegen 5 Uhr los und waren gegen 18 Uhr zwischen Gerona und Barcelona (1450 Km), wo wir einen Stopp einlegten. Wir übernachten bei einem Kollegen, der sich sein ganzes Leben mit Schmetterlingen beschäftigt hat. Vielleicht kennen einige den Herrn Erhard Bodi. Am Abend wurde bei einer Flasche Wein meist über unser gemeinsames Hobby gesprochen. Sonntagmorgen gegen 8 Uhr ging die Fahrt dann weiter, noch 1050 km bis zum Ziel, das haben wir dann um 18 Uhr erreicht. Jetzt wurden die wichtigsten Sachen ins Haus getragen. Während meine Frau Taschen auspackte, begann ich auf dem Balkon die Lichtfalle zu installieren. Dann erst einmal zum Essen, eine Flasche Wein trinken und ausschlafen.

In den ersten Tagen war der Lichtfang fast bei Null, der Wind war sehr stark und die Temperaturen in der Nacht lagen nur bei 8° bis 10°.
Am Dienstag den 07.02. fuhren wir gegen Mittag in die Berge, Richtung Granada. An einem auf der Sonnenseite gelegenen Platz in 600m Höhe gab es einige Aristolochia-Pflanzen. Hier haben wir in den letzten Jahren schon Fotos von Z. rumina geschossen, auch Raupen und Falter gefunden. Da es aber noch sehr früh für Raupen war (diese haben wir erst Ende Febr. / Anf. März gefunden), war ich sehr erstaunt, dass bei längerer Suche sich 7 fast erwachsene Raupen in der Sonne wärmten. Gleichzeitig fanden wir einige Eier, Falter flogen ebenfalls.
Ab der zweiten Woche wurden die Nächte wärmer und es waren morgens auch Falter in der Lichtfalle, wie A. spinifera, A. trux, C. faceta, H. sancta, P. hospes, H. silenides, H. confusa, S. littoralis, C. limbirena u.a., die häufigste Noctuide war A. puta. Von A. puta habe ich zurzeit Raupen. Ebenfalls waren verschiedene Geometriden in der Falle, wie C. basochesiata, A. ochrearia, E. mucidaria, S. marginepunctata, G. rufifasciata u.a. Die Weibchen von C. basochesiata und E. mucidaria habe ich ablegen lassen, die Raupen wachsen sehr gut.

Am 16.02. fing ich Cucullia calendulae, leider nur ein Männchen, am 26.02. Cucullia santolinae, wieder nur ein Männchen, am 22.02. C. almoravida, nur ein Männchen. Besonders erfreulich war am 28.02. die Noctuide Hypena lividalis, diese habe ich in vergangen Jahren als Kleinschmetterling angesehen, es ist somit der erste Falter dieser Art in der Sammlung.

Tagfalter waren nicht so häufig wie in vergangenen Jahren, hier waren es besonders P. machaon, Z. rumina, C. marshalli, P. aegeria, C. crocea, P. daplidice, vereinzelt Z. knysna, L. pirithous. Bei den Spinnern war ich nicht erfolgreich, keine Raupen von C. pudica und L. trifolii ssp. cocles, auch keine Falter bzw. Raupen von U. pulchella wie in den letzten Jahren.

All die Arten habe ich fotografiert und werde die Bilder in den nächsten Tagen in die Bildergalerie laden.

Im nächsten Jahr werden wir wieder in Andalusien sein. Zwei Tage vor unserer Rückfahrt hat uns eine spanische Familie auf ihr Anwesen zum Leuchten eingeladen. Dieses haben wir für nächstes Jahr dankend angenommen, denn es ist ein ganz anderes Biotop. Hier gibt es vielleicht auch einige andere Arten.
Ich werde davon berichten.

Liebe Grüße
Manfred

Angefügte Bilder:


zuletzt bearbeitet 10.03.2012 14:40 | nach oben springen

#2

RE: Andalusien im Winter

in Reise-, und Exkursionsberichte, Erzählungen 10.03.2012 14:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Manfred!

Danke für diesen sehr ausführlichen und interessanten Bericht. Ich denke ich spreche hier für alle Mitglieder, wenn ich schreibe, dass wir uns schon sehr auf die versprochenen Fotos freuen! Dir wünsche ich jedenfalls, dass du noch lange von deinen Eindrücken zehren kannst! Ja, und schön, dass du wieder da bist!

Liebe Grüße
Michael


Selbst der Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Sturm entfachen!


nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: endlessfields
Besucherzähler
Heute waren 2024 Gäste und 12 Mitglieder, gestern 2022 Gäste und 25 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4146 Themen und 16292 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software von Xobor