#1

Grasglucke-Wie kann sie das?

in Schmetterlinge: Diverses 13.05.2012 08:49
von Maxi | 717 Beiträge | 1960 Punkte

Hallo Entomologen,
Ich habe hier eine Frage die sowohl mein Opa als auch Michael (NDoR212) nicht beantworten konnten.

Als ich letzten Samstag nach Grasglucken Raupen gesucht habe ,habe ich 5 Stk gefunden.
Aber eine Raupe von diesen 5 war auf einem Schilfrohr, das mitten im Wassser stand.

Nun meine Frage:
Wie kann die Raupe , wenn sie das Schilf aufgefressen hat zum nächsten Schilfrohr?

Die Frage geht mir dauernd durch den Kopf aber ich finde keine Erklärung.
Zwei Theorien habe ich :Wen Wind herrscht klettert die Raupe schnell von einem Schilfrohr zum anderen oder sie kann (wie Jesus) über das Wasser laufen.

Also -wer kennt die Antwort?

Schönen Sonntag Grus Maxi

PS:Ich habe heute weil Muttertag ist meine Mama zum Grasgluckenraupen suchen eingeladen :))))))))))


Eine gesunde Raupe frisst nie weniger.
Sie frisst immer mehr.


zuletzt bearbeitet 13.05.2012 08:53 | nach oben springen

#2

RE: Grasglucke-Wie kann sie das?

in Schmetterlinge: Diverses 13.05.2012 09:53
von Heinz | 2.596 Beiträge | 12844 Punkte

Hallo Maxi,
du bist mir schon so ein richtiger Schelm!

Ja, das mit der "Schwimmraupe" ist wirklich sehr interessant und ich hoffe, es kommt eine brauchbare Erklärung.
Ich habe es zwar schon erlebt, dass mir mal 2 halberwachsene Raupen vom Wolfsmilchschwärmer in ein Glas gekrochen sind, in das ich das Futter eingefrischt hatte, diese Raupen nicht sofort nach Entdecken herausgenommen habe zumal ich dachte, sie wären ohnehin tot, und dann nach ganzen 2 Tagen, als ich das Wasserglas samt den Raupen entleerte, krochen diese nach ein paar Stunden der Erholung lustig herum.

Auch bei Raupen vom Augsburger Bär oder vom Brombeerspinner kann ich immer wieder sehen, dass diese nach künstlichen Frühlingsbädern, die teilweise bis zu 15 Stunden dauern, sofort nach der Herausnahme aktiv sind.
Wasser dürfte den Raupen also gar nicht so viel ausmachen, als man das annehmen würde.

So gesehen kann es leicht sein, dass die Grasgluckenraupen nach Abnagen eines Schilfstengels durch ruckartige Bewegungen den nächsten Stengel erreichen um darauf hochzuklettern.
Das aber ist, wie gesagt, nur unbewiesene aber doch sehr leicht mögliche Theorie.

Nette Grüße
Heinz



zuletzt bearbeitet 13.05.2012 11:48 | nach oben springen

#3

RE: Grasglucke-Wie kann sie das?

in Schmetterlinge: Diverses 13.05.2012 10:26
von Maxi | 717 Beiträge | 1960 Punkte

Vielen Dank Heinz,
Mein Bruder ( der Mathematiker) hat mir auch eine Erklärung gesagt.
Sie lautet: Eine Raupe wiegt nicht mehr als 1 Gramm und ein Schilfblatt wiegt auch nicht mehr als ein Gramm.
Wenn das Schilfblatt hinunter fältt schwimmt es auf dem Wasser ,so könnte es dann auch bei den Raupen sein.

Grus Maxi


Eine gesunde Raupe frisst nie weniger.
Sie frisst immer mehr.


nach oben springen

#4

RE: Grasglucke-Wie kann sie das?

in Schmetterlinge: Diverses 13.05.2012 13:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

...interessante Teorien sind das! Was meinen die anderen dazu ;)

LG
Michael


Selbst der Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Sturm entfachen!


nach oben springen

#5

RE: Grasglucke-Wie kann sie das?

in Schmetterlinge: Diverses 13.05.2012 21:44
von TOX 2001 | 473 Beiträge | 2715 Punkte

.
Hallo miteinander,

dieses

Zitat von Maxi
Also -wer kennt die Antwort?



liest sich so, als ob der Fragesteller die Antwort bereits kennt und nun unser Wissen prüfen will... :-)

Nun - wie kann sie das? - wahrscheinlich gar nicht. Hier ist meine These: Die Raupe hat schon im letzten Jahr an einem Schilfhalm gelebt und ist am Anfang der neuen Vegetationsperiode trockenen Fußes auf den jungen Trieb übergewechselt. Das düfrte kein Problem sein, denn nach dem Winter sind die alten Halme umgeknickt und ermöglichen dies. Oder das Gelände war trocken, da der Wasserstand im Winter und Anfang Frühling meistens viel niedriger ist. Nachdem das Schilf relativ zur Raupe viel schneller wächst (besonders in den Häutungsphasen), wird das Futter reichen bis sie sich verpuppt. Wenn nicht, hat die Raupe ein Problem: Feinbehaarte Raupen schwimmen zwar auf der Wasseroberfläche (wer schon mal nach der Überwinterung die ähnlich behaarten Brombeerspinnerraupen gebadet hat, der weiß wie schwer es ist, so eine Raupe zum Untergehen zu bringen) aber freiwillig gehen die Raupen nicht auf's Wasser und wenn sie einmal drauf sind, gelingt es ihnen kaum mit ihren Bewegungen fortzukommen. Jetzt könnte nur noch "Kollege Zufall" helfen - etwa eine günstige Strömung, die die Raupe zur nächsten Pflanze hintreibt und nicht abtreiben läßt.



zuletzt bearbeitet 13.05.2012 21:46 | nach oben springen

#6

RE: Grasglucke-Wie kann sie das?

in Schmetterlinge: Diverses 13.05.2012 21:53
von Maxi | 717 Beiträge | 1960 Punkte

Vielen Dank,
Dies ist auch eine sinnvolle Erklärung.

Grus Maxi


Eine gesunde Raupe frisst nie weniger.
Sie frisst immer mehr.


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nitro
Besucherzähler
Heute waren 278 Gäste und 5 Mitglieder, gestern 1759 Gäste und 30 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4467 Themen und 19136 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor