#1

Schmetterlinge sammeln im Winter

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 02.11.2012 14:25
von Nymphalis | 52 Beiträge | 128 Punkte

Hi Entomologengemeinde!

Das Thema vom Buch des Monats auf der Portalseite ist ja das Suchen von Schmetterlingseiern im Winter. Dieses Thema interessiert mich auch sehr, und weil es erstens eh schon Buchthema ist, und ich zweitens heuer im Winter selber nach Zipfelfaltereiern und Schillerfalterraupen suchen möchte. Deswegen will ich das auch im Forum zum Thema machen!
Dazu hätte ich gleich eine Menge Fragen. Nämlich habe ich noch nie irgendwelche Eier auf Schlehenbüschen gefunden, obwohl es in meiner Gegend genug Zwetschkenbäume und Schlehensträucher gibt. Auch noch keine Schillerfalterraupen. Ist jetzt schon die richtige Zeit, oder ist es noch zu warm? Werden einzeln stehende Sträucher und Bäume bevorzugt? Soll ich in Bodennähe suchen oder weiter oben im Baum (oh schöne Baumkraxelzeit)?
Vielleicht gibt es hier ja einen erfahrenen Winterentomologen. Ich möchte mir zwar das Buch eh zu Weihnachten selber schenken, eure Erfahrungen sind aber sicher nützlicher. Außerdem mag ich im Winter nicht nur drinnen herumsitzen, sondern auch Zeit mit dem Hobby verbringen können. Und da find ich das Eier und Raupensuchen genau richtig!

Merci, Benny!



nach oben springen

#2

RE: Schmetterlinge sammeln im Winter

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 02.11.2012 15:02
von Felix@2000 | 214 Beiträge | 1710 Punkte

Hi Benny,

ich finde das Thema auch sehr interessant und will dieses Jahr auch mal mein Glück versuchen. Erfahrungen habe ich leider noch nicht so viele, denn meist lernt man ja am meisten durch ausprobieren und das Wissen von erfahrenen Entomologen, die sich ihr Wissen durch Jahrelange Erfahrung angeeignet haben. Darum würde ich vorschlagen, dieses interessante Thema in unseren Chat - Themenabend mit aufzunehmen?

L.G. Peer


nach oben springen

#3

RE: Schmetterlinge sammeln im Winter

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 02.11.2012 15:16
von Alex | 23 Beiträge | 134 Punkte

Hi Benjamin,

die gleiche Frage beschäftigte mich letzten Winter auch schon. Ich fand letztes Jahr drei Eier vom Schlehenzipfelfalter. Was mir dabei aufgefallen ist, ich fand die Eier nur an jungen Austrieben vom schlehdorn. Bei älteren Büschen fand ich leider keine, dass kann einfach nur Zufall sein aber ist mir eben aufgefallen. Du musst auch wirklich sehr genau suchen weil die Eier winzig klein sind und dazu gibt es auch viele Eier die schon von Parasiten besucht wurden .

Liebe Grüße
Alex


nach oben springen

#4

RE: Schmetterlinge sammeln im Winter

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 02.11.2012 17:20
von klow | 1.239 Beiträge | 4460 Punkte

Es gibt ein buch uber dieses thema.
Werde gleich mal suchen.


Grusse jens
--------------------------
Meine zuchte im moment
Zuchtbericht - Spilosoma lutea (Gelbe Tigermotte)
Zuchtbericht - Morpho peleides (Blauer Morphofalter) 2

Tips sind immer wilkommen


nach oben springen

#5

RE: Schmetterlinge sammeln im Winter

in Sammeln und Beobachten von Schmetterlingen 03.11.2012 03:16
von TOX 2001 | 473 Beiträge | 2715 Punkte

.
Hi,

Das Suchen der ersten Stände (Präimaginalstadien) von Faltern macht natürlich nur Sinn, wenn die entsprechende Art im abzusuchenden Gelände auch wirklich vorkommt. Ansonsten kannst Du Dir einen "Wolf" suchen, auch wenn es noch soviele Wirtspflanzen einer bestimmten Art gibt und das Biotop als geeignet erscheint. Aber auch, wenn die Falter am Ort zahlreich fliegen, ist die Suche nicht einfach, denn die Tiere sind perfekt getarnt oder recht klein. Am besten ist die Suche natürlich erst dann, wenn die Pflanzen ihr Laub schon abgeworfen haben. So hat man auf die Eier und Raupen oder ihre Verstecke einen freien Blick.

Ein paar Beispiele:
Die kleinen Eier von Zipfelfaltern findet man in den Winkeln von dünnen Zweigen in der Nähe von den Knospen oder direkt am Knospenansatz;
Schillerfalterraupen, die im Winter noch recht klein sind, sitzen auf einem Gespinstpolster dicht an den Zweig gedrückt, sodaß man sie kaum sieht
und die Hibernarien der Eisvogelraupen sind offenbar auch nicht so leicht zu finden, denn obwohl sie an den kahlen Zweigen leicht zu sehen sein müßten, habe ich trotz intensiver Suche noch keines dieser Überwinterunsquartiere finden können.
Als Falter überwinternde Arten findet man ab Herbst oft unter kleinen Brücken, in offenen Kellern oder in Gebäudenischen. Andere (z. B. Zitronenfalter) überwintern völlig offen und ungeschützt an irgendwelchen Pflanzen sitzend.

Zum Buch:
Ich selber habe es nicht. Aber in verschiedenen Rezensionen wird es immer wieder für gut befunden. Wenn Du es Dir sowieso selbst schenken willst, dann kannst Du es Dir eigentlich sofort schneken, denn kaufen mußt Du es in diesem Falle ohnehin. Bis Weihnachten warten macht nur Sinn, wenn Du es von jemand anderem geschenkt bekommen willst.

Viele Grüße - TX
.


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yves.lib
Besucherzähler
Heute waren 419 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 2362 Gäste und 24 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4193 Themen und 16890 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor