#1

Mexico Reisebericht

in Reise-, und Exkursionsberichte, Erzählungen 30.06.2012 17:56
von crazy collector | 920 Beiträge | 20983 Punkte

Servus Kollegen,

wie einige von euch vielleicht mitbekommen haben, war ich die letzten sechs Wochen
aus geschäftlichen Gründen in Mexico, genauer gesagt in Leon.

Nun möchte ich euch meine dortigen Impressionen nicht vorenthalten und euch ein wenig berichten,
einer seits die dortige Gesellschaft und Kultur, andererseits die mir aufgefallene Insektenwelt.

Als aller erstes war dies die erste große Reise für mich und damit auch mein erster Flug. War ganz in Ordnung
für mein erstes mal, naja bis auf die üblichen Probleme bzw. Annehmlichkeiten wie Flugverspätungen und die
überaus extremen Einreisekontrollen in den USA......

Aber alles hat soweit gepasst und wir sind sicher gelandet. Erster Eindruck in einem so vernen Land war erst mal,
puhhh, ganz schön heiß hier. Doch die Hitze dort ist wie ich finde angenehmer als unsere schwüle Sommerhitze.

Und dann die Landschaften: öde, trocken, verbrannt und überall kleine Sträucher und vllt. ein Bäumchen. Unsere heimische
Fauna ist da fast paradisisch, alleine das Grün und die Üppigkeit.

Doch der Großstadtdschungel ist noch abegefahrener. Die Autos dort sind teilweise nur noch Schrott, TÜV gibt´s eh keinen
und anstonsten wird mit Durschnittsgeschwindigkeit 120 gefahren, PKW sowie diese 70 Tonnen LKW´s, kann ich euch sagen.

Doch Kultur technisch ist Leon eine sehr schöne Stadt. Viele Kirchen, Kathedralen und alte Stadtteile. Alles sehr sehenswert,
vorallem wenn ein paar Monate zuvor dort der Papst stand.

Alles in allem doch sehr zufriedenstellend, naja, Essen war mehr oder weniger immer das gleiche, MCdonalds, Subway und
was weis ich noch für Schnellfressbuden. Manchmal da wünscht man sich einach nen Leberkäswecken odr a Wurschtbrot.
Doch wie sagt man : dr hunger treibt´s nei und dr geit´z behält´s drinn.

Nun noch zum Abschluss möchte ich ja euch noch meine Mitbringsel zeigen. Wie ich finde eine gute Ausbeute,
zumal ich alles immer nur vor der Wekshalle am Arbeitsplatz gefunden habe.

Wenn die Sachen später präpariert sind, stelle ich aber auf jedenfall noch detailiertere Bilder zur Bestimmung rein.



Diese Wanze konnte ich noch gut präparieren, da ich diese kurz vor Ende mitgenommen habe.
Bin mir zimlich sicher dass es sich hierbei um Thasus neocalifornicus handelt.


So das wars vorest mal, danke für´s lesen und mein nächster Mexico Tripp kommt vermutlich schon in zwei Wochen.
Bis dahin geniße ich noch unsere heimische (Inesekten)Welt und auch sonst alles, denn daheim ist´s hald doch am schönsten !


Schwäbische Grüße, Andy


zuletzt bearbeitet 08.06.2013 03:25 | nach oben springen

#2

RE: Mexico Reisebericht

in Reise-, und Exkursionsberichte, Erzählungen 30.06.2012 18:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Andy!

Danke für deinen Reisebericht! Freut mich, dass du außer Arbeit auch ein wenig Zeit hattest, das Land, seine Kultur und seine Insektenwelt kennen zu lernen. Deine Mitbringsel faszinieren mich ;) was aber gleich auch eine Frage für mich aufwirft, die uns sicher alle interessiert! Konntest du die Tiere einfach so importieren, oder hattest du eine Genehmigung? Wie ging das mit dem Zoll?

Ich glaube ich habe es zwar schon einmal hier erwähnt, aber ich plane in absehbarer zeit eine längere Exkursion nach Ecuador, wo ich dann, na no na ned, natürlich auch auf Insektenjagd gehen möchte. Ecuador ist zwar nicht mexiko, aber du hast geschrieben, dass deine reise über die nun...... sehr sensiblen Vereinigten Staaten ging! Gab es da irgendwelche Probleme, und/oder hast du vielleicht ein paar nützliche Tipps für uns?

Auf jeden Fall nochmals "Danke", und schon mal alles Gute für deinen nächsten Tripp! ;) (Du wirst uns hier fehlen!!)

Liebe Grüße
Michael


Selbst der Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Sturm entfachen!


nach oben springen

#3

RE: Mexico Reisebericht

in Reise-, und Exkursionsberichte, Erzählungen 30.06.2012 21:06
von crazy collector | 920 Beiträge | 20983 Punkte

Hallo Michael,

also ganz ehrlich, ich habe die Insekten einfach mitgehen lassen. Ich hatte weder Sammelerlaubnis noch sonst was,
eigentlich ist dies ja rechtlichgesehen garnicht erlaubt.

Aber ich war nun mal so angetan von diesen Tierchen und als eingefleischten Entomologen ließ mich diese Chanche
einfach nicht los.

Probleme am Flughafen gabs keine, nur der Hinflug nach Mexico erfolgte über Housten, der Rückflug über Mexico City.
Aber ganz ehrlich, so sicher war ich mir bei der Aktion auch nicht zu 100%, hatte immer ein leichtes unbehagen dabei.
Doch meine Kollegen vor Ort meinten, dies sei kein Problem, auf solche "winzigkeiten" wird nicht geachtet.

Naja, nichts desto trotz hab ich die Insekten in kleinen Seifenschachteln verpackt, und tief zwischen den aderen sachen im Koffer versteckt.
Letztendlich hats geklappt, aber wehe der Zoll schaut genauer hin. In Mexico hatte ich nähmlich den Koffer öffnen müssen.
Gottseidank hat die Dame nur grob im Koffer herumgewühlt, aber da ging mir schon leicht das Zäpfchen.

Micheal ich denke du bist am besten dran, wenn du dir ne Erlaubnis holst oder zumindest die Rechtslage erkundest, denn wie gesagt,
vielleicht hatte ich auch nur Glück und bei einem anderen Mal erwischen die dich.


Schwäbische Grüße, Andy


nach oben springen

#4

RE: Mexico Reisebericht

in Reise-, und Exkursionsberichte, Erzählungen 30.06.2012 22:23
von klow | 1.239 Beiträge | 4460 Punkte

Und wenn man die forher auf die post tut.
Post aus amerika mit entomologisches materiaal
komt doch auch immer an?


Grusse jens

--------------------------------------------------------------------------
heute ist mein geburtstag


nach oben springen

#5

RE: Mexico Reisebericht

in Reise-, und Exkursionsberichte, Erzählungen 01.07.2012 12:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja, daran habe ich auch gedacht. Das Material einfach in ein Paket packen und ab damit nach Hause! Bei der Rückkehr kann man die Tierchen dann bestimmen und präparieren!

Was nun Ecuador angeht, habe ich ja noch ein wenig Zeit, da es aber in gewisser Weise eine Sammelexkursion werden soll, werde ich mich mal schlau machen, woher ich die entsprechenden Genehmigungen bekomme, und dies dann im Forum auch veröffentlichen.

@ Andy:

THX, für die ausführliche Erklärung! Ich hoffe dass du auch weiterhin Glück hast, denn ich weis, wie schwer es fällt, einen Fund nicht mitzunehmen :)

Liebe Grüße
Michael


Selbst der Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Sturm entfachen!


zuletzt bearbeitet 01.07.2012 12:49 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Reveal three cryptic species
Erstellt im Forum Allgemeine Publikationen von Jean Haxaire
0 03.01.2016 18:21goto
von Jean Haxaire (Gast) • Zugriffe: 391
Heute morgen in Mexico
Erstellt im Forum Bestimmen diverser Insekten und Gliederfüsser von crazy collector
26 19.11.2013 00:01goto
von crazy collector • Zugriffe: 1744
Schmetterlinge Mexico
Erstellt im Forum Bestimmen von Schmetterlingen von crazy collector
4 26.08.2012 15:50goto
von crazy collector • Zugriffe: 279
Mistkäfer Mexico
Erstellt im Forum Bestimmen von Käfern von crazy collector
1 24.08.2012 13:32goto
von crazy collector • Zugriffe: 267
Zuckerkäfer Mexico
Erstellt im Forum Bestimmen von Käfern von crazy collector
0 15.08.2012 01:06goto
von crazy collector • Zugriffe: 251
Bockkäfer Mexico
Erstellt im Forum Bestimmen von Käfern von crazy collector
5 18.08.2012 17:50goto
von klow • Zugriffe: 404
Schwärmer Mexico
Erstellt im Forum Bestimmen von Schmetterlingen von crazy collector
13 19.09.2012 12:41goto
von crazy collector • Zugriffe: 868
Laufkäfer Mexico
Erstellt im Forum Bestimmen von Käfern von crazy collector
4 05.08.2012 16:13goto
von crazy collector • Zugriffe: 321

Besucher
1 Mitglied und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: endlessfields
Besucherzähler
Heute waren 39 Gäste und 1 Mitglied, gestern 2569 Gäste und 15 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4146 Themen und 16292 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :



disconnected Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software von Xobor