#46

RE: S. ocellata X S. planus

in Hybriden, Aberrationen & Gynander 03.10.2014 12:53
von LION | 141 Beiträge | 756 Punkte

Das geht einem ja runter wie Oel, lieber Heiko! Wunderbar! Wenn man bedenkt, Hybrid² und dann solcher Zuchtverlauf - hast Du einen persönlichen Draht zum Schmetterlingsgott??? Wie man sieht, Hybriden gehen manchmal besser als man denkt! Ein Beispiel zum Schmunzeln: Heute feiern auch Hybriden (die eigentlich gar keine sind) voller Freude und Wohlergehen 24-jähriges Jubiläum!!!
Alles Gute weiterhin wünscht Dir
Rainer


nach oben springen

#47

RE: S. ocellata X S. planus

in Hybriden, Aberrationen & Gynander 03.10.2014 17:20
von hall
avatar

Hallo Heiko,

meine 13 Raupen sind nur halb so groß wie Deine. Ich züchte sie allerdings bei normalen Temperaturen. Ich hoffe daß ich mit dem Futter noch über die Runden komme. Die schmalblättrige Weide schaut bei uns noch recht gut aus.

Werner


nach oben springen

#48

RE: S. ocellata X S. planus

in Hybriden, Aberrationen & Gynander 03.10.2014 18:03
von Reinhold | 322 Beiträge | 1737 Punkte

Hallo Heiko,
mußte gleich nachschauen,was meine 10 Stück machen ! Nochmals vielen Dank dafür.
Bei mir sind 8 in der Häutungsphase,1 ist etwas kleiner und 1 Raupe hat sich gehäutet in L5 ( Größe 38mm,mit der Schieblehre gemessen).
Muß aber gleich dazu sagen ich züchte nur mit 22 °C konstant.

Gruß: Reinhold



nach oben springen

#49

RE: S. ocellata X S. planus

in Hybriden, Aberrationen & Gynander 07.10.2014 22:14
von Heiko70 | 1.916 Beiträge | 15923 Punkte

Hallo zusammen,

die Raupen wachsen wie verrückt, sie fressen wie die Drescher und sie machen einem eine Menge Freude.

Hier ein paar aktuelle Fotos, lauter verschiedene Varianten, von blass-grün, über fast weiß, es gibt auch welche mit kleinen roten Flecken und dann noch die saftig Grünen.

Im letzten Bild kann man sehen, welch Größenunterschied herrscht. Die beiden Tiere sind beide L5 und nicht weit auseinander, was die Häutung angeht.
Die größten Raupen haben schon 75 mm.








Grüße, Heiko


Leben ist etwas Seltenes, die meisten Menschen existieren nur. (Oscar Wilde)


zuletzt bearbeitet 07.10.2014 22:15 | nach oben springen

#50

RE: S. ocellata X S. planus

in Hybriden, Aberrationen & Gynander 08.10.2014 09:53
von LION | 141 Beiträge | 756 Punkte

Sehr, sehr schön das Geschehen, vor allem auch Deine Dokumentation, alle Achtung Heiko! Bei Deinen 75 mm bin ich, ehrlich gesagt, etwas erschrocken. Wo wollen die denn noch hin?? Nochmals Gratulation zu Deiner Jahrhundertzucht!
Herzlichst
Rainer


nach oben springen

#51

RE: S. ocellata X S. planus

in Hybriden, Aberrationen & Gynander 09.10.2014 19:24
von Heiko70 | 1.916 Beiträge | 15923 Punkte

GESCHAFFT

Hallo an alle Interessierten,

nachdem seit Tagen jede Menge Korbweidenblätter gefressen wurden und ich mir schon Gedanken machte, wie lange das noch so weiter geht und ob das große Fressen auch mit dem kleinen Korbweidenbüschchen, das in meiner Umgebung wächst, zu vereinbaren ist, hat sich heute was Neues gezeigt.

Die ersten 2 Raupen wurden rötlich am Rücken und wanderten unruhig im Behälter umher. Ich gab sie dann in einen Behälter mit leicht feuchtem Kokoshumus und sofort begannen die Beiden sich einzugraben.
Der Anfang ist also gemacht, vermutlich wird die nächsten Tage ein Großteil der Raupen auch in der Erde verschwinden.



Grüße, Heiko


Leben ist etwas Seltenes, die meisten Menschen existieren nur. (Oscar Wilde)


nach oben springen

#52

RE: S. ocellata X S. planus

in Hybriden, Aberrationen & Gynander 09.10.2014 19:31
von JHH184 | 416 Beiträge | 3395 Punkte

Hallo Heiko,

super respekt an dich!!!! ich gratuliere dir zu diesem Erfolg. Hoffentlich schaffst du noch weitere nachzuchten!!

LG Simon



nach oben springen

#53

RE: S. ocellata X S. planus

in Hybriden, Aberrationen & Gynander 09.10.2014 22:02
von LION | 141 Beiträge | 756 Punkte

Hallo Heiko,
Ehrfurcht und Gratulation, Du hast auf diesem Gebiet Geschichte geschrieben!! Nun bin ich gespannt, ob auch der alte Herr Mendel noch zum Zuge kommt! Die unterschiedlich großen erwachsenen Raupen lassen ja vermuten, dass wieder eine Aufspaltung in ocellata und planus erfolgt!! Also, auf das Aussehen, die Verteilung usw. bin ich gespannt, das wird noch einmal aufregend!!
Alles Gute
herzlichst
Rainer


nach oben springen

#54

RE: S. ocellata X S. planus

in Hybriden, Aberrationen & Gynander 10.10.2014 12:14
von hall | 1.036 Beiträge | 7113 Punkte

Hallo Heiko,

meine Raupen geben jetzt auch richtig Gas und fressen sehr gut. Zum Glück ist die Weide noch schön grün. Ich habe auch unterschiedlich gefärbte und auch kleinere Raupen.

Werner

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#55

RE: S. ocellata X S. planus

in Hybriden, Aberrationen & Gynander 12.10.2014 11:51
von Reinhold | 322 Beiträge | 1737 Punkte

Hallo Werner,
mir ist bei meinen Raupen aufgefallen,daß alle 10 die gleiche Färbung haben !
Da Du aber unterschiedlich gefärbte hast ! Kannst Du die Helleren seperat verpuppen lassen. Mich würde interessieren ob man an Hand der Färbung erkennen kann,zu welcher Art dieFalter dann gehören ( S. planus oder S.ocellata ) ?
Da bei Heiko , sicher sich schon alle im Boden sind.

Gruß: Reinhold



nach oben springen

#56

RE: S. ocellata X S. planus

in Hybriden, Aberrationen & Gynander 12.10.2014 12:30
von Heiko70 | 1.916 Beiträge | 15923 Punkte

Servus Reinhold,

ich bin zwar nicht der Angesprochene, aber ich habe meine Räupers getrennt nach Farbe. Das hatte ich auch bei den Eltern schon gemacht. Allerdings war da kein großartiger Unterschied zu erkennen, bei den Faltern die da rauskamen.

Die kleineren Raupen der Elterntiere, die auch kleine Puppen ergaben und somit auch kleine Falter, da waren jedoch so einige dabei, die eine eigenartige Färbung auswiesen, mal sehen obs auch hier so ist.

Und du hast recht, bis auf einige Wenige sind meine Raupen schon unter der Erde.

Beste Grüße, Heiko


Leben ist etwas Seltenes, die meisten Menschen existieren nur. (Oscar Wilde)


nach oben springen

#57

RE: S. ocellata X S. planus

in Hybriden, Aberrationen & Gynander 12.10.2014 13:36
von hall | 1.036 Beiträge | 7113 Punkte

Hallo Reinhold,

ich werde auch wie Heiko die Raupen trennen.

Vielen Dank für den Tipp.
Werner


nach oben springen

#58

RE: S. ocellata X S. planus

in Hybriden, Aberrationen & Gynander 12.10.2014 13:46
von JHH184 | 416 Beiträge | 3395 Punkte

Hallo,

überwintern die Puppen dann? Kann es sein das welche überligen oder?

LG Simon


nach oben springen

#59

RE: S. ocellata X S. planus

in Hybriden, Aberrationen & Gynander 12.10.2014 15:01
von Reinhold | 322 Beiträge | 1737 Punkte

Hallo Heiko
Hallo Werner,
super,daß Ihr das macht,bin mal gespannt was dabei heraus kommt.
Vielleich auch viel Arbeit um nichts ! Aber ich habe gelernt,bei Hybriden ist nichts vorhersagbar.
Die machen was

sie wollen oder auch nichts.
P.S. Habt Ihr auch so eine Raupe heraus bekommen ?

Gruß: Reinhold



nach oben springen

#60

RE: S. ocellata X S. planus

in Hybriden, Aberrationen & Gynander 12.10.2014 16:23
von hall | 1.036 Beiträge | 7113 Punkte

Hallo Reinhold, Hallo Heiko,


heute sind 2 kleinere Raupen verpuppungsreif. Mit ca. 55mm Länge sind sie nicht besonders groß. Es fressen noch einige größere Raupen. Diese Raupen sind aber nicht annähernd so groß wie die ersten Hybridraupen die teilweise doch ca. 8cm erreichten. Die geringere Größe kann aber an der jetzt doch schlechteren Futterqualität liegen.
So eine markant gezeichnete Raupe wie die von Reinhold habe ich nicht.

Werner

Angefügte Bilder:
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mottchen23
Besucherzähler
Heute waren 428 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 1988 Gäste und 26 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4202 Themen und 16913 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:



disconnected Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software von Xobor